» »

Regel verschieben

pee:tra1j95x9 hat die Diskussion gestartet


Vielleicht kann mir jemand eine Rat geben. Habe folgendes Problem, dass bei mir eine Sigmaresektion für den 15.10.08 geplant ist. Leider habe ich genau heute unplanmäßig meine Regel bekommen, und wenn sie dann wie sonst regelmäßig das nächste Mal kommen würde, trifft das genau auf den OP-Tag.........das geht garnicht :(v.

Habe vor vielen, vielen Jahren mal meine Regel mit Primosiston verschoben, aber jetzt habe ich erfahren dass es dieses Medikament nicht mehr gibt.

Würde gerne meine nächste Regel eine Woche vorverlegen, wie mache ich das?

Antworten
HFo)bbybWine


Hallo Petra

Das verstehe ich sehr gut . Ich habe auch schon wegen Urlaub meine Regel verschieben lassen . Ich bin zum FA und habe ihm halt gesagt das ich im Urlaub meine Regel ganz bestimmt nicht brauchen kann .

Er hat mir Tabletten gegeben sodas ich sie erst nach dem Urlaub bekommen habe . Allso ob man sie vorher bekommen kann das weiß ich nicht aber sie später bekommt das geht auf jeden Fall . Die Tabletten die ich bekommen habe heißen PRIMOLUT- NOR-5 .

Frage doch einfach mal deinen FA .

Viel Glück wünsche ich dir :)* :)* :)* :)*

Ahn4oWny)ma1


Also vorher bekommen ginge nur mit der Pille, was jedoch vor einer OP wegen des erhöhten Thrombose-Risikos wohl wegfällt.

Alternativ könntest Du noch ab der zweiten Zyklushälfte Gestagene nehmen, und damit die Periode nach hinten verschieben. Allerdings weiß ich nicht, ob das bei einer OP geht oder nicht auch dabei das Thrombose-Risiko erhöht ist.

pketr,a195x9


Habe gerade mit einer Freundin gesprochen, die hat gemeint dass man die Regel mit der Pille (Yasmin) vorverlegen könnte. An das Thromboserisiko habe ich noch garnicht gedacht. :=o Ich benutze sonst keine hormonellen Verhütungsmittel da ich sterilisiert bin.

Gibt es trotzdem ein Thromboserisiko wenn man die letzte Pille 10 Tage vor der OP nimmt ??? ?

pmeDtra1d9x59


oh ......noch was vergessen.

Meine Frauneärztin hat momentan Urlaub, ich würde mir die Pille dann morgen beim HA holen.

AeleonAor


Bei der Ersteinnahme der Pille kann es zu Zwischenblutungen kommen. Ich würde es eher mit einem Gestagen versuchen.

Hast du dich schoneinmal mit Zyklusbeobachtung beschäftigt? Anhand dessen könntest du besser abschätzen wann deine Mens kommt.

L?ilxa


Ist natürlich blöd, während einer OP oder driekt danch seine Rgel zu bekommen. Ist mir aber auch shon zweimal passiert. Ih habe den Schwestern Bescheid gesagt, und für die war es kein Problem. Da kommt eine Einlga in das kesse Netzhöschen und später kriegst du die ans Bett gebracht. @:)

pKetra819x59


@ Aleonor

Hast du dich schoneinmal mit Zyklusbeobachtung beschäftigt? Anhand dessen könntest du besser abschätzen wann deine Mens kommt.

das war bis jetzt nicht notwendig kam immer pünktlich bis auf meine letzte OP, da kam sie am 1 postoperativen Tag 1 Woche zu früh.......Klasse!>:(

Bei der Ersteinnahme der Pille kann es zu Zwischenblutungen kommen.

Das wäre mir egal, hauptsache ich bin fertig damit wenn ich ins Krankenhaus gehe.

@ Lila

Ist natürlich blöd, während einer OP oder driekt danch seine Rgel zu bekommen.

Das will und muß ich auf jeden Fall vermeiden. :-(

A1nonkyma1


Na ja, also wenn Du die Pille nimmst, eventuell nur 2 statt der üblichen 3 Wochen, müsstest Du ein paar Tage nach Absetzen die Abbruchblutung bekommen. Und Schmier- und Zwischenblutungen treten ja während der Pilleneinnahme auf, nicht nach Absetzen. Insofern könntest Du da recht sicher sein, dass Du Deine Tage nicht am OP-Tag hast.

Nur heißt es normalerweise ja, dass man die Pille ein paar Wochen vor einer OP absetzen sollte, wegen des erhöhten Thrombose-Risikos. Hängt natürlich auch von der Art der OP ab. Abgesehen vom Hausarzt würde ich das vielleicht mit dem operierenden Arzt absprechen, sofern Du dazu die Möglichkeit hast.

p*etrap19579


Hallo Anonyma1

Hängt natürlich auch von der Art der OP ab.

Bei mir steht eine Sigmaresektion (Darm-OP) wegen wiederholter Entzündungen an.

AQnonyxmax1


Also wie das konkret bei dieser OP ist, weiß ich leider auch nicht. Aber grundsätzlich gilt wohl, je größer die OP und je länger Du anschließend bettlägerig bist bzw. in der Bewegung eingeschränkt (Gips o.ä.), umso größer ist das Thrombose-Risiko. Und eine Sigma-Resektion ist wohl kein so kleiner Eingriff :-/ Daher würde ich lieber mit dem OP-Arzt reden, bevor ich auf eigene Faust da die Pille nehme. Und ob der HA da so gut informiert ist, zweifele ich doch.....

p;etra1x959


Daher würde ich lieber mit dem OP-Arzt reden, bevor ich auf eigene Faust da die Pille nehme.

Ich weiss nicht ob ich das noch auf die Reihe bekomme. Meine Freundin hat gesagt es würde mit der Einnahme eilen (Beginn am 1. Zyklustag). Und wenn ich dann die Pille nur 2 - 2 1/2 Wochen nehme, würde 2-3 Tage nach Absetzen eine Abbruchblutung einsetzen und das Problem wäre gelöst. Dann hätte ich die letzte Pille ca. 10 Tage vor der OP. Ich dachte eine Thrombos-Risiko besteht nur wenn man die Pille auch während des Krankenhausaufenthaltes weiternimmt.

ANnEonfymax1


Also mir hat meine FA das letzte Mal gesagt, ich könnte mit der Pille bis zum 5. Zyklustag anfangen (nur um Missverständnissen vorzubeugen: Ich weiß nicht, wie es dann mit der Verhütungswirkung aussieht - ich habe die Pille ausschließlich gegen Menstruationsbeschwerden verschrieben bekommen).

Wie das genau in Deinem Fall mit dem Thrombose-Risiko wäre, weiß ich leider auch nicht. Ich habe aber auch schon gelesen, man sollte bei größeren OPs die Pille 6 Wochen davor absetzen. Das Risiko bleibt also offensichtlich noch eine Zeitlang bestehen. Wie das mit dem Risiko ist, wenn Du die Pille nur einmalig 2 bis 2,5 Wochen nimmst, weiß ich nicht. Nur würde ich mich da an Deiner Stelle wirklich erkundigen.

h^elPix p2omaxtia


aber jetzt habe ich erfahren dass es dieses Medikament nicht mehr gibt.

Sicher?

Diese Userin hats vor einem Monat noch gekriegt.

[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/410700/]]

p5etrfa/195x9


Diese Userin hats vor einem Monat noch gekriegt.

Ich glaube eine Pille wäre mir trotzdem lieber, die muß man nur einmal am Tag nehmen, wenn ich mich richtig erinnere musste man Primosiston 3 x tägl. nehmen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH