» »

Zysten vorbeugen?

H"appyMeallxi hat die Diskussion gestartet


Also im Mai wurde bei mir eine Gebärmutterzyste entfernt. Meine Ärztin meinte, dass man, wenn man schonmal eine Zyste hatte, ein erhöhtes Risiko hat, wieder eine zu bekommen.

Außerdem meine ich auch mal gehört zu haben, dass das Risiko eh größer ist, wenn man Schilddrüsenhormone nimmt. Stimmt das? Denn das ist bei mir der Fall... Kann man der Entstehung neuer Zysten vorbeugen?

Das "Problem" bei der letzten war nämlich, dass ich keinerlei Beschwerden hatte und so wurde die Zyste erst sehr spät entdeckt (die war da schon über 10 cm groß) und musste operativ entfernt werden...

Antworten
b_u:ddlHeia


Meinst du vielleicht eine Zyste am Eierstock?

Schilddrüsenhormone haben keinen direkten Einfluss auf Zystenbildung am Eierstock, allerdings kann die gestörte Hormonlage auch Zyklusstörungen verursachen.

Eine mögliche Methode gegen Zystenbildung ist das "Lahmlegen" der Eierstöcke mit einer Pille.

m2i0ra x10


ja. man kann sie mit cerazette oder valette lam legen . aber hast du keine symtome gehabt wie lange starke blutung oder schmerzen . ich hatte eine vor zwei monate die gieng mit der monostep 1monat wider weg. gott sei dank dafür habe ich ein myom .

Ahna7x2


Hallo ich habe mir im Mai 08 -2 Zysten entfernen lassen Tomaten groß eine weil sie einblutete und die andere war eine schokoladenzyste, nun habe ich schon wieder 1 ganz große von 15 cm und eine kleine in der großen?Hab ihr schon sowas gahabt so kurz hintereinander ??? ???

m:i:ra h10


oh gott du arme ich habe gelesen das das natürlich progesteron helfen kann bei zysten, myome bzw. die yamswurzel oder die pille die den eisprung untertrückt.ich würde erst natürlich vorgehen aber 3 zyklen muss man sich zeit geben .

HSappQyMalxli


Also die Pille (leona) nehme ich seit einiger Zeit immer drei Monate durch um in diesen 3 Monaten keine Blutung zu bekommen (anderer medizinischer Grund). Wäre ja sehr froh darüber, wenn das dazu beiträgt, dass sich keine Zysten mehr bilden...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH