» »

Schmerzen nach Absetzen Nuva-Ring

SLin.a27 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hätte am Mittwoch einen neuen Nuva-Ring einlegen sollen. Da mein Freund nach einer Vasektomie nachweisbar nicht mehr fruchtbar ist, habe ich das nicht gemacht.

Nun habe ich seit Freitag ein ständiges Ziehen im Unterleib. Fühlt sich an wie "Unterleibsmuskelkater".

Ich habe nun 25 Jahre hormonell verhütet und kann mich an einen normalen Zyklus überhaupt nicht erinnern. Ist das normal, dass man ständige Unterleibsschmerzen hat?

Der Unterleib ist auch irgendwie druckempfindlich ...

Am Samstag kam da auch plötzlich ein recht großer Batzen fester Schleim raus...Kann das ein Eisprung sein?

Gibt es andere Frauen, die solche Probleme nach Absetzen der Hormone haben? Geht das wieder weg?

Wie lange hat das bei Euch gedauert, bis sich ein normaler Zyklus einpendelt?

Wann habt Ihr Euere erste "natürliche" Regel nach einer längerer Hormondosis bekommen? Dauert das jetzt auch 3 Wochen oder kann die ganz plötzlich kommen?

Gruß

Sina

Antworten
M)onixM


Meine erste Empfehlung an dich:

Fang mit Zyklusbeobachtung an! Ich hatte nach 10 Jahren Hormonen schon keinen SChimmer mehr, wie mein körper reagiert-hätte ich nicht meine Zyklen beobachtet, wäre ich bestimmt oft durchgedreht. So wußte ich aber immer genau, wo im Zyklus ich bin, und dass ich mich nicht Sorgen muss.

Eine sehr gute, weil sehr präzise und genaue Methode, ist die STM, die symptothermale Zyklusbeobachtung. Was man sich darunter vorstellt kannst du hier [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/7274637/]] oder hier [[http://www.mynfp.de/einfuehrung-in-nfp]] nachlesen.

Diese Methode verhindert auch, dass dich die Periode überrascht-sehr praktisch @:) :)^

Dein Ziehen und auch der Schleimbatzen sind Indizien, dass dein körper seine normale Funktion aufnimmt. Wenn du dich etwas mit der STM auseinandergesetzt hast, wirst du feststellen, wann Schleim fruchtbar und wann er ist nicht ist.

Nach dem Absetzen dauert es ca 3-9 Monate, bis der Körper wieder "zu sich" findet. Soviel Zeit solltest du ihm also einräumen. Typische Veränderungen sind: leichte Pickel, Haarausfall, beides aber nur temporär.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH