» »

Weißer flockiger Ausfluss: Pilz?

kCitt6y77x3 hat die Diskussion gestartet


Ich hab seit ca. einer Woche so einen weißen flockigen Ausfluss... ich hab den eigentlich nur bemerkt, weil mein Freund nach dem Sex mit mir solche weißen Dinger drauf hatte , und ich das noch kenne von meinen früheren Pilzinfektionen

Ich bin es aber gewohnt, dass ich Pilzinfektionen nur kriege wenn ich Antibiotika nehm, und dass es dann auch meistens zuerst höllisch juckt und erst irgendwann später der weiße Ausfluss kommt wenns schon total juckt und brennt.

Bei mir juckts auch irgendwie, aber nicht stark sondern eigentlich isses aushaltbar. Nicht so wie bei früheren Pilzinfektionen. Ich hab auch keine Ahnung wo ich das her haben könnte.. weil ich schon länger keine Antibiotika genommen hab und auch keine Ahnung hab wo ich mich angesteckt haben könnte, da ich immer nur mit dem selben Mann Sex habe (und er auch nur mit mir >.<) , ich geh auch nicht auf öffentliche Toiletten oder sowas.. war auch nicht schwimmen etc.

Hatte noch zuhause ne Lomexin Vaginalkapsel, die mir ein Arzt mal sicherheisthalber verschrieben hatte zu einem Antibiotikum vor 1 Jahr ca. Die hab ich gestern dann mal genommen vorm Schlafengehen, aber heute juckt und brennt es irgendwie mehr als gestern >.< und deutlich spürbar.

Lomexin is gegen Pilze und gegen diverese Bakterien auch (lt. Packungsbeilage)

sonst hab ich noch Canesten Zäpfchen zuhause (die sind aber relativ stark und reizen meine Haut immer voll so dass es sogar blutet wenn ich die nehm)

und dann noch so Tabletten zur unterstützung der Vaginalflora

Glaubt ihr dass es sich hierbei um eine Pilzinfektion handelt oder doch was anderes?

Ich hab auch gelesen dass man solchen Ausfluss bei einer SChwangerschaft kriegen kann, ich nehm allerdings die Pille (Cerazette) und war erst vor 3 Wochen beim Frauenarzt, wo ich noch nicht schwanger war. (Ich hab wegen Cerazette keine Blutung)

Nach dem Besuch beim Frauenarzt hatte ich auch so ein unangenehmes Gefühl unten ein paar Tage lang.. nachdem sie den Krebsabstrich von meiner Gebärmutter gemacht hat. Aber ich nehm mal an das kann jetzt nichts damit zu tun haben oder?

Würde mich über Antworten freuen! :-)

Antworten
MAo^niM


Bei solchen Geschichten würde ich keine Selbstmedikation anwenden, sondern den Gynäkologen zu Rate ziehen. Er kann auch erkennen, ob da wirklich ein Pilz ist, oder ob deine Schleimhäute nur leicht gereizt sind.

Eine SS würde ich, bei korrekter Einnahme der Cerazette, ausschließen.

k'itnty77x3


kann man den so komischen ausfluss kriegen nur wenn die schleimhäute gereizt sind? ???

(und warum sollten sie eigentlich gibts dafür auch keinen grund, da ich nix gemacht hab .. was kann die schleimhäute denn so stark reizen?! )

ich hab irgendwie momentan überhaupt keine zeit für einen frauenarzt, frühestens in einer woche.

hab momentan voll den uni prüfungsstress (nächsten freitag 2 prüfungen), deswegen kann ich vorher echt nicht zu einem arzt und mich studenlang ins wartezimmer setzen. meine ärztin is auch soweit weg von meinem wohnort und man wartet bei ihr immer total lang. :-(

MUonKiTM


Du kannst auch zum normalen Hausarzt, die meisten können einen Pilz diagnostizieren (sollten sie zumindest).

Der Ausfluss kann auch mal bröckelig sein, ohne, dass du einen Pilz hast-der leichte Juckreiz würde dann nur auf eine leichte Reizung hindeuten.

Deswegen sage ich ja: Lieber vom Arzt eine richtige Diagnose stellen lassen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH