» »

Lamuna30 vs. Valette

N"alax85


Da muss es eine andere Ursache geben ... wurde denn untersucht?

Schilddrüse, Hormonstatus, Gebärmutter ... ?

Das zunehmen von der Pille ist nur Wasser im Gewebe. Für 15 find ich das jetzt aber auch noch nicht so tragisch. Da ist man meist noch eher dünn.

ImcdeAge


schildrüse und der gleichen sind untersucht und alles i.o.

K*amikazQi0h815


Mit 16 Jahren hab ich auf 1,64 auch noch 48 kg gewogen...das hat sich dann mit der Zeit verändert :-)

Hat sie denn wirklich 'Dauerblutungen' gehabt, also durchgängig oder nur eine starke Mens? Wurden gynäkologische Ursachen ausgeschlossen? Wurde ein Hormonstatus gemacht oder nur die Schilddrüse untersucht? Wurde der Hormonstatus unter der Pille gemacht oder bevor sie mit der Pille angefangen hat?

Ich würde auf keinen Fall so weiterfahren und die 2 Tabletten nehmen, wie schon gesagt wurde steigt das Thromboserisiko enorm an. Weshalb soll sie überhaupt gleich 2 nehmen? Was passiert denn, wenn sie die ganz normal nimmt?

IiceEAgxe


Ja sie hat dauerblutung, Untersuchungen wurden gemacht , aber alles ok laut doc. Bei einer Pille am Tag bekommt sie leichte Dauerblutung. Was für sie als Sportlerin sehr einschränkend ist. OB kann sie nicht nehmen, oder möchte vielleicht auch nicht. Das Gewicht ist ja erst seit sie die Pille nimmt, vorher war sie 41 kg. Das sogar die Schule mich auf Magersucht angesprochen hat.

K|amiKkazi08815


Wurde auch auf Endometriose untersucht? Wurde der Hormonstatus beim Endokrinologen gemacht? Und bevor sie mit der Einnahme der Pille angefangen hat?

Wenn sie mit 1 Pille am Tag 'leichte' Dauerblutungen bekommt, könnte das auch eine ganz herkömmliche Nebenwirkung der Pille sein (Schmierblutungen). Diese treten besonders gerne in den ersten 3 Monaten der Einnahme auf. Da würde ich eher mal das Präparat wechseln, wenn die Schmierblutungen nach 3 Monaten noch anhalten, anstatt 2 Pillen an einem Tag zu nehmen.

Ich glaube, ich persönlich würde auch den Arzt wechseln und eine zweite Meinung einholen. Schelte mich naiv, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Dauerblutungen (rund um die Uhr starke Blutungen) in irgendeiner Form normal sein können.

Kaamikazxi0815


War sie mit ihrem Gewicht eigentlich mal in Kur? 41 kg sind dann doch schon recht stark untergewichtig. Und dass sie keine Esstörung hat, kannst du auch mit 100% Sicherheit sagen?

Idc3eAgxe


Bin dabei einen anderen Arzt zu kontaktieren, aber von der Endometriose ist mir nix bekannt. Sie hat schon 3 oder 4 Pillen ausprobiert, und nimmt sie schon seit 1,5 Jahren, aber erst seit vier Monaten zwei am Tag

KHamik!a`zi08x15


Wie lange hatte sie denn überhaupt ihre Mens, bevor sie mit der Pille angefangen hat? Wenn sie die nun schon 1,5 Jahre nimmt, da war sie dann 13 1/2?

Habt ihr es zwischendrin irgendwann mal mit Absetzen probiert? Wisst ihr denn, ob die Blutungen immer noch da sind? Irgendwie irritiert mich dass, das ein 13 jähriges Mädchen starke Dauerblutungen hat und dann irgendwie nur die Pille verschrieben bekommt ???

I>ceA=ge


sorry war schnell weg. Sie hat Ihre Periode mit 12 bekommen, war anfangs auch normal, aber eben mit starken Unterleibsschmerzen. Dann irgendwann hatte sie einen Sturz mit dem Pferd, war langes Drama. Laut Schulmedizin nur Prellungen. Sie nahm immer mehr ab konnte auch teilweise, (nicht immer) das Essen nicht bei sich behalten. Wieder zum Arzt. Die meinte Psychosomatische Magersucht. War natürlich quatsch. Ein Heilpraktiker hat dann festgestellt, das Ihr beim Sturz (mittlerweile 3/4 Jahr her)der Atlaswirbel raus ist, da es nicht gleich bemerkt worden ist, hat das ganze irgendwann über den ganzen Körper ausgestrahlt, auch auf dem Magen. Sie wurde dann vom Spezialist eingerengt. Bekam Aufbaunahrung. Das Essverhalten ist wieder normal. Aber irgendwann in der Zeit hat das dann mit der dauerblutung angefangen. So und nu wissen wir nicht weiter. Der Heilpraktiker hat mittlerweile aus Altersgründen aufgehört.

c'ar4o sPcar


Ich nehme erst seit gestrn valette. Ist sie wirklich so schlecht ???

Ich meine, sicherlich kann ich noch keine ergebnisse feststellen, aber werd ich davon wirklich nicht mehr so leicht feucht? das wäre ja furchtbar!

Nnala8x5


woher weißt du denn ob du weniger feucht wirst, wenn du sie erst seit gestern nimmst?

die valette ist nicht unbedingt schlechter oder schädlicher als andere pillen, hier gehts aber um die enorme dosis von 2 Pillen am Tag.

Imt'gsX_Jujst_Me


@ caro scar

Die Valette ist nicht besser oder schlechter als andere Pillen.

Trockenheit kann dir bei jeder Pille passieren, muss aber nicht. Das ist bei jeder Frau und Pille individuell verschieden. Die Pille an sich ist nun mal ein Medikament mit einem relative hohen Risiko Nebenwirkungen zu haben.

cPardo scxar


Ich meinte ja nur, weil im ersten Beitrag davon geschrieben wurde, dass die Person wohl nicht mehr feucht würde. Ich selbst kann das natürlich nur kaum beurteilen. ^^ Hatte mir halt nur deswegen ein bisschen sorgen gemacht. :-)

MQeZdihBra


Na ja, es ist eine mögliche Nebenwirkung von hormoneller Verhütung.

cUaro spcar


heute hatteich wieder Gv, aber über fehlende Feuchte konnte ich mich nicht beklagen. Gestern dagegen gab es diesbezüglich Probleme, was aber auch daran liegen könnte, dass ich noch meine Tage hatte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH