» »

Starke Periode

_mantija_ hat die Diskussion gestartet


hallo...

ich habe seit einiger Zeit ein problem das mich ziemlch belastet!

ich habe eine sehr starke menstruation!...da ich noch in die schule gehe...habe ich auch immer extreme angst das etwas durch gehen könnte und ich sozusagen"überschwämmungen" habe!

ich benütze nicht sehr gerne binden und diese sind auch bei mir immer relativ schnell voll!..und wenn ich tampons an den ersten 2-3 tagen benütze sind diese in 3 stunden voll..und ich müsste sie in der schule auf der toilette wächseln ..da ich allerdings mir beim einführen des tampons nicht gerade leicht tue...ginge das auch nicht dort...

habt ihr vielleicht irgendwelche tipps, dass man eine schwächere periode bekommt??gibt es vielleicht auch hausmittel?oder medikamente?..die pille will ich allerdings nicht benützen!

also ich höffe ihr habt tipps für mich!..und ich beneide echt jeden der eine schwache menstruation hat!

Antworten
MwoniJM


Die Periode abschwächen geht nur mit Hormonen-hier muss man Nutzen-Risiko dann gut abwägen!

Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht so etwas hier [[http://de.wikipedia.org/wiki/Menstruationsbecher]] eine Möglichkeit-sie fassen weitaus mehr, als ein Tampon. Es gibt verschiedene zur Auswahl mit verschiedenen Fassvolumen.

_.antJjaz_


gibts es denn nicht noch andere möglichkeiten dass meine periode schwächer wird oder fast gar nicht mehr kommt?

gibt es vielleicht irgendwelche medikamente?

bitte schreibt!!!!*hilfe brauch*

A~leBon1or


Du könntest dir, wie Moni schon sagte, die Pille verschreiben lassen.

Ansonsten fiele mir auch nichts ein. Ich würde es dann aber eher mit einer Menstasse versuchen.

m\nb


Mal eine Frage am Rande... es heißt ja immer Soja und Tofu wirken sich positiv auf das weibliche Hormonsystem bzw. den Zyklus aus. Könnte das evtl. bei _antja_s Problem auch helfen?

@ _antja_:

Wie schon mehrmals erwähnt wurde, das einzige Medikament das die Blutungen abschwächen kann ist die Pille. Wobei du unter der Pille dann keine "normale" Regelblutung mehr hast, sondern eine künstlich hervorgerufene Abbruchblutung, die damit nichts mehr zu tun hat.

Ich persönlich halte vond er Pille auch nichts, wünsch dir daher viel Erfolg, dass du einen anderen Weg findest damit klarzukommen, oder dass es sich mit der Zeit von allein etwas "bessert". Du schreibst ja nicht, wie lang du deine Tage schon hast, vielleicht hat ja dein Körper einfach noch nicht so recht in sein Gleichgewicht gefunden und es braucht deshalb noch ein wenig Zeit?

Wenn du eine sanfte Methode suchst, um nicht mehr so starke Blutungen zu haben, dann kann dir vermutlich am ehesten ein Heilpraktiker weiterhelfen... den kann sich allerdings nicht jeder leisten, und man muss auch einen "guten" finden bzw. einen, der "zufällig" eine erfolgversprechende Therapie kennt. Vielleicht findet sich auch was im homoeopathischen Bereich?

Bei Frauenärzten wirst du damit wenig Chancen haben, von denen werden meiner Erfahrung nach die meisten oder alle versuchen, dir die Pille aufzureden.

Trotzdem alles Gute *:)

S>oQla:rLadky


hallo..

ich hatte ein ähnliches problem hatte starke und vorallem schmerzhafte blutungen.

da ich mit der pille schlechte erfahrungen hatte wollt ich sie eigentlich nicht mehr nehmen,so mein frauenarzt hat mich dann aber doch mit guten argumenten überzeugt es nochmal zu versuchen,und nun nehm ich sie wieder die "böse" pille ;-D

und ehrlich ich bereu es nicht ich hatte vorher 6-9 tage meine blutung und nun sinds 3-4 tage und das auch noch schwach,übrigens nehm ich die "yasmin"..

mxnb


wie gesagt, unter der Pille hast du keine Menstuation mehr sondern eine künstlich hervorgerufene Blutung (du kannst die Pillenpause auch auslassen, dann hast du gar keine Blutung mehr).

S_ol"arLadxy


das will ich ja grad versuchen wie mein körper auf den langzeitzyklus reagiert..

ich kann gut und gerne komplett auf die blutung verzichten ;-D

knleiZnemximi


Aber am ersten Tag alle 3 Stunden den Tampon zu wechseln ist doch nicht übermaßig viel?

Hast du denn sonst irgendwelche Probleme, oder nur das es "nervt" ?

Wenn du mehr Übung hast ( vermute mal du bist sehr jung) wirds auch kein Problem sein den Tampon ruck zuck in der Schule zu wechseln!

Ich würde dir die Pille "nur" deshalb auch nicht empfehlen!

w2ackie?st_tuKlip


Hi!

Ich habe auch selbiges "Problem", allerdings bin ich mit 38 nun 4fache Mutter,

und muss die ersten Tage sogar Stuendlich die supergrossen Tampons wechseln,

trage zusaetzliche Binden.

Ich habe gelesen, das Kaffee trinken den Blutfluss verlangsamen soll,

somit bilde ich mir ein, dass, wenn ich so 3 Tassen am Vormittag trinken,

dass es tatsaechlich wirkt! Zudem ich auch sehr muede bin die ersten Tage und zusaetzlich Eisentabletten zum Lutschen nehme.

Doch werde ich mich heute nochmal schlaumachen im Internet, vielleicht finde ich noch etwas.

Schade, dass Aerzte immer gleich mit Hormonen kommen....

Versuche es mal mit Globuli, Homoepathie, z.B. mit: Sepia, China oder Calcium Carbonicum

oder dem Komplexmittel Pfluegerplex Erigeron

Also frage mal bei einem Heilpraktiker nach.

Viel Erfolg!

Tulip :)*

_uant/ja_


@ mnb:

heißt das jetzt also, dass es evtl. helfen könnte wenn ich eine gewisse menge von tofu und soja nehme?

also eig will ich nicht unbedingt die pille nehmen...denn die wäre dann wirklich nur für einen schwächeren zyklus....aber sonst bräuchte ich sie eben nicht!

@ kleinemini:

neee..sonst hab ich eig keine probleme hab auch keine bauchkrämpfe und sooo..

ja bin 14 hatte aber schon 7 mal meine periode das erste mal war sie schwach und ab dem 2. mal schon so stark wie ich es jetzt habe

meint ihr das ändert sich von selber noch??

ich trink heute mal kaffee..vll hilfts!;-)...

M!oKniM


Soja und Tofu werden nicht helfen :-/! Diese enthalten Phytoöstrogene und da Östrogene für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut verantwortlich sind, würde das (auch wenn ich es für unwahrscheinlich halte, da müßtest du schon Mengen essen) deine Lage wohl eher verschlimmern.

Du könntest ja vielleicht einen guten Heilpraktiker aufsuchen-vielleicht fällt ihm eine homöopathische Lösung ein?

mznb


@ MoniM:

Danke für die Info.. war nur neugierig, da es ja allgemein heißt, dass Frauen in Ländern, wo viel Soja konsumiert wird, weniger Menstruationsbeschwerden bzw. Wechseljahrsbeschwerden haben.

@ _antja_:

Ich weiß nicht ob es helfen würde... MoniM meint nicht.

Ansonsten kann ich dir auch nur zu einem Heilpraktiker raten, die kennen sich mit solchen Theman manchmal recht gut aus.

Gegen die Pille hab ich ja generell eine ziemliche Abneigung, wie einige hier bereits wissen ;-) *:) Drum find ich's auch gut, dass du dabei ein ungutes Gefühl hast und versuchst, es ohne zu schaffen.

Alles Gute *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH