» »

Druckschmerzen im Vaginalbereich - schwer auszudrücken

S%idnxey hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich brauche dringend einige Ratschläge, Wissen oder Mitteilung über eigene Erfahrungen. Ich hoffe hier

kann mir geholfen werden, habe langezeit nur mitgelesen und muss es nun los werden,

sonst macht es mich noch wahnsinig.

Ich bin 21 und war bis vor kurzem noch nie beim Frauenarzt *das ist ,wie soll ich sagen bei uns in der Tradition nicht so üblich* aufjedenfall wurde vor 9 Tagen festgestellt das ich eine 5X4 cm große Zyste am rechten Eierstock habe die von alleine nicht weg gehen würde. Sie wurde weg operiert. Alles lief gut,

nach 4 Tagen konnt ich nach Hause gehen, hatte zwar immernoch schmerzen hab mir aber dabei nichts gedacht.

Nun war ich beim Frauenarzt, vor zwei tagen ca. oder drei. Weil ich auf der linken seite im Vaginalbereich einen Druck spüre, als ich beim Arzt war, wars noch nicht so schlimm. Aber es wird irgendwie immer schlimmer.

Er hat mich ausgelacht und gemeint ich würde mich da in was hineinsteigern und dieses Druckgefühl käme

noch von der OP.

Allgemein war dieser FA nicht grad der beste, er fands nicht so toll das ich keine vollständige gyn untersuchung erlaubt habe und es für ihn wohl so schien als ob es zeit verschwendung wäre. Aber was soll

ich machen, es geht nunmal nicht anders!

Nun ist es mitten am frühen morgen und das Druckgefühl wird schlimmer, es schmerz allmählich.

Ich hab so Angst das ich eine weitere Zyste habe, jedoch war auf dem Ultraschall nichts zu sehen

und das Druckgefühl ist wie gesagt eher weiter unten. Also im Dreiecksbereich - weiß net wie ichs ausdrücken soll.

Kennt das jemand ? - diese art von Schmerz/druckgefühl?

(als ob irgendwas da wäre was nicht hingehört)

Ich hoffe es meldet sich irgendwer, ich werd noch wahnsinig und weiß einfach nicht was ich machen soll.

Wieder zum Arzt gehen der mich nicht ernst nimmt und 10 € für nichts zahlen, will ich nicht. Und fürs

Krankenhaus scheints mir nicht schlimm genug zu sein. Was soll ich blos tun....*verzweifelt sei*

Ich weiß in meinem alter sollte man nicht so verzweifelt sein, aber im Bereich Gyn bin ich wie ein Neugeborenes das versucht zu laufen.

Lieben Gruß

Sidney

Antworten
M$onixM


Wenn du Schmerzen hast, ist es für das KH immer "schlimm genug".

Deine Skepsis bei Gyns kann ich verstehen-es ging mir lange Zeit genauso, denn auch mich nahmen die Gyns nicht ernst.

Aber es gibt da draußen wirklich fähige und gute Ärzte! Hast du Freundinnen in deiner Gegend? Frage sie doch, bei welchen Gyns sie sind und wie zufrieden sie sind!

Oder google mal-auch hier findet man Gyns mit Bewertung.

S9iddnexy


Danke dir für deine Antwort =)

Ich werd mal etwas rumtelefonieren, evtl. kennt wirklich jemand meiner anderen Freunde

einen guten Arzt.

Was es evtl. sein kann weiß keiner hier ? *hoffnungsvoll schau*

Vielleicht ist es was ganz harmlosess, wie Nerv eingeklemmt oder weiß auch nicht.

L7oWrefdNa


da deine beschwerden sich jetzt verstärkt haben, würde ich an deiner stelle vllt. auch übers wochenende ins krankenhaus gehen. manchmal ist es auch so, dass die beschwerden stärker sind, dann wieder schwächer werden.

es könnte natürlich auch was sein, was schnellerer behandlung bedarf. da das von hier aus nicht abzuschätzen ist, bzw. das eben einer fachperson bedarf, die sich damit befasst, würde ich vllt. doch mal ins krankenhaus gehen am wochenende. dafür sind die ja da, vor allem auch wenn es beschwerden nach OPs gibt. die können dann evtl. nochmal nachschauen, durch eine abtastung oder z.b. ultraschall.

falls was ist, bzw. die dann was feststellen können, weisst du evtl. schon was los ist, ansonsten können die dich beruhigen, und du kannst das wochenende erstmal abwarten.

wenn die stelle deiner beschwerden weiter unten wäre, würde ich sagen, könnte auch beckenboden sein, irgendne muskelbelastung. da du schriebst es wäre mehr im schamdreieck (falls ich richtig verstanden habe), kann ich da auch nicht soviel dazu sagen; also ob das was ist, was durch beckenbodengymnastik/ physiotherapie/ krankengymnastik zu bessern ist.

muss halt erstmal alles abgeklärt werden, erst dann weiss man, wo zuerst anzusetzen ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH