» »

Was kostet eine Krebsvorsorgeuntersuchung beim Frauenarzt?

1hstLxady


Ich hab grade letzte Woche die Rechnung bekommen: 185,62 €. So um den Dreh ist die immer, ausser halt mal +/- 20 € wenn halt mal was kleines noch war...

mgakaAtha18x1


Bei mir sinds immer um die 280€.

Was mich noch interessieren würde, wie alt seid ihr denn so?? Denn je älter man ist, desto mehr wird ja an Vorsorgeuntersuchungen gemacht und demnach müsste die Rechnung rein theoretisch höher ausfallen. Bin 25

LYuwdxi


Ich bin 40.

Paau[lxa1


38.

LNuxdi


Erstmal herzlichen Dank für Eure Antworten. Werde berichten, was bei der Sache rauskommt.

L,udi


Wollte noch kurz berichten, was sich ergeben hat. Die Rechnung wurde nur von ca. EUR 370 auf ca. EUR 300 korrgiert.

c)laud2i6x7


Hallo ihr

Den Thin Prep machen die gerne bei Privat Patienten, die gesetzliche KK übernimmt das nämlich nicht. Mich hat die Aerztin vorher darauf hingewiesen und ich fands in meinem Fall total okay. Leider steht die Rechnung vermutlich aufgrund der aktuellen Behandlung noch aus. Bei dem alten Dok hab ich mit Abstrich und Brustabasten ca. 80,00 Euro zahlen müssen. Die Rechnung zur Vorsorge meiner Tochter mit Thin Prep, Ultraschall, Krebsfrüherkennung und so ein paar nebulösen Kleinigkeiten lag bei 170,55 Euro.

Einmal kam vom Zahnarzt eine Rechnung mit der Position: Ganzkörperuntersuchung :|N. Da bin ich schnell mal beim Dottore vorbei. Aber das ist nur so eine Artikelnummer die kann alles bedeuten. Also, ich prüfe die Rechnungen auch immer gerne und wenn ich was nicht verstehe, kläre ich es ab. Das Gesundheitswesen ist ja eh bei uns im Keller, weiter runter darf es auch bei den privaten nicht mehr gehen. Sonst gehen wir bald alle nur noch für die Beiträge arbeiten.

Ich meld mich mal wieder wenn ich die Rechnung von meiner Gyn habe. Da war nämlich noch Abtasten der Brust inkl. Ultraschall dabei.

Schönen Sonntag *:)

P3aJulax1


Ludi, immerhin. Bist zufrieden, gehst Du wieder hin?

L'udxi


Hi Paula1,

ja das passt jetzt so. Gehe aber nicht wieder hin, weil es mich stört, wenn die Sachen vorher nicht genau besprochen werden. Für mich macht sowas immer den Eindruck, dass ich als Privatpatient die Melkkuh bin.

L udi


Ich hätte natürlich auch selber vorher nachfragen können, bin aber gar nicht auf die Idee gekommen, dass die soviel Zeugs da untersuchen, was ich nicht unbedingt brauche. Bin jetzt schlauer.

P+auxla1


Für mich macht sowas immer den Eindruck, dass ich als Privatpatient die Melkkuh bin.

Das Gefühl kenne ich.

Seit ich privat versichert bin, habe ich da ein ziemliches Misstrauen entwickelt. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH