» »

Zyste am Eierstock!

-tMausx007- hat die Diskussion gestartet


hallo!*:)

ich hab da schon wieder ein problem...

letztes jahr hatte ich eine 6 cm große zyste am linken eierstock, die ist endoskopisch entfernt worden. alles schön und gut!

nur ein halbes jahr später SCHON WIEDER EINE ZYSTE AN DER SELBEN STELLE!!!:-o >:(

ich hab mein arzt gefragt ob das an der pille liegen kann weil ich auch meine periode nicht mehr bekomme seit ich diese pille (valette) nehme. mein arzt sagte das hat damit überhaupt nichts zu tun und das mit der regel wär normal bei dieser pille.

ich hab aber kein bock nochmal ins krankenhaus zu müssen!:°(

was tun ?? ???

pille wechseln, ganz absetzen? oder was ??

helft mir !

danke im vorraus *:)

Antworten
VMespxer


Ich hatte auch mal eine Zyste am Eierstock und sollte vorbeugend, damit es nicht zu einer neuen Zyste kommt, auch die Pille nehmen, was ich auch ein halbes Jahr getan habe.

Meistens lassen sich Zysten mit Medikamenten behandeln. Vielleicht musst du ja gar nicht ins Krankenhaus?

Wünsch dir viel Glück!@:)

-<Mawus50207-


eine bekannte hatte auch mehrere zysten, sie hat die pille gewechselt und gut wars.

naja, und leichte beschwerden hab ich auch manchmal wie z.B. ein ziehen in der region und es tut ab und an auch etwas weh... :-/

-!MauUs0x07-


juhu! hab jetzt endlich mal einen termin beim arzt gemacht, mal sehn was der dazu sagt... :-/

Bsozecna5x885


Hallo zusammen!!!

Brauche dringend Hilfe!!!

Nach meiner letzten Periode (vor 14 Tagen) war ich beim Frauenarzt und sie hat eine Zyste festegestellt sagte aber das wir die nächste Periode abwarten.

Heute morgen bin ich aufgewacht und hatte Blutungen sehr seltsame Blutungen ich habe auch Unterleibsschmerzen aber so krampfartig ich weiß nicht was ich tun soll!!

HILFE!!!

-pMauFs00x7-


ich würd nochmal zum arzt gehen. der weiss immer am besten was zu tun ist.

*:)

1^9anjga9x0


hatte im sommer auch eine zyste die gott sei dank endoskopisch entfernt werden konnte (war davor nicht sicher, da sie die größe eines fußballes hatte, d.h. über 15cm) .. dabei wurde mir jedoch ein eierstock entfernt!

beide ärzte (klinik, sowie privat) meinten dann, ich soll unbedingt die pille nehmen, da diese vor weiteren zysten schützt!

also ich würd an deiner stelle die pille wechseln, weil wie gesagt dürften sich dann keine zysten mehr bilden..

achja, die meisten zysten "platzen" bei der nächsten regel.. vl ist bei dir das dann auch der fall!

und absetzten würd ich nicht.. wie gesagt, weil mir versichert wurde mit einer "guten" pille passiert das nicht mehr.. im schlimmsten fall muss man eben eierstock entfernen wie bei mir.. und ich hab seitdem die panik, dass beim anderen das selbe passiert.. und das wünsch ich dir wirklich nicht!

also viel glück

-RM`a?us007/-


na wie gesagt mal hören was die zu mir sagt ich berichte dann!

*:)

Ewifeluxlli1


@ Maus

na toll, habe auch eine Zyste, 5 cm groß. Seit letzter Woche muss ich nun die Valette nehmen. Hoffe es bringt was, jedenfalls wurde mir spei übel davon. Soll sie nun abends nehmen und mit Milch. Seit dem gehts. (aber Sohnemann hat ne Magen-Darm-GEschichte, mir könnte davon auch übel gewesen sein)

M\aoxi


Ich hatte im September auch eine Zyste am rechten Eierstock, die dann aber geplatzt ist und gut war es dann. Naja und jetzt hab ich wieder die gleichen Beschwerden, mir schmerzt es unheimlich, selbst beim laufen tut es weh :-(

Soll ich zum Arzt oder abwarten?

EmifeZlul\li1


Maoi, wäre sinnvoll!!!!!!!!

Gute Besserung!@:) :)* @:)

-6Ma3usx007-


ja auf jedenfall zum doc gehen!

siehste mal eifelulli, ich denke die zyste kommt von der valette, und du nimmst sie jetzt in der hoffnung das sie weggeht...

naja, ist mir ja soweit egal was die in mir macht so lang es nich weh tut und ich nich ins KH muss !!!! :-/ :|N :°_

bis dann *:)

E9if~elulxli1


Maus,

ich nehme normal keine Pille, dann ist man sowieso schon Zysten gefährdet. Aber muss sagen, bisher hatte ich Glück. Meine erste und letzte hatte ich vor drei Jahren, nach dem Hormonstäbchen, der letzte Dreck. Seit dem habe ich von Hormonen die Nase voll. Aber was sein muß muß sein. Bin froh, wenn die zwei Monate rum sind.

Gute Besserung

k/a4te2_1


Hallo Ihr leidenden,

ichstelle mich kurz vor. Ich bin 27 Jahre alt und kann dazu einiges erzählen (aber nätürlicht ist es bei jedem Körper anders). Ich habe vor sieben Jahren meine Pille abgesetzt habe dann auf meine Periode gewartet nach drei Monaten kam sie immer noch nicht, bin zum FA er konnte mir auch nicht helfen er sagte abwarten. Als nach insgesammt sieben Monaten immer noch nicht passiert ist bin ich noch mal hin und auf einmal hatte er eine Zyste fest gestellt am linken Eierstock die dan einen Monat OP wurde. Halbes jahr später die nächte, bis dahin war auch alles normal, auf jeden fall hat er wieder eine fest gestellt und wurde wieder entfernt sie war 10cm groß und die äußere Wand der Zyste hatte sich schon verdickt da hatte ich glück gehabt (umwandlung zur bösartigen Zyste). und das ging noch zwei Jahre so. Dan waren diese Zysten weg, und hatte viel mit allem was es gibt an Hormonen ausprobiert. Den Hormone können auch viel durch einander bringen im Körper, wo ich die abgesetzt habe waren sie weg wie gesagt. Leider verursachen diese Zysten unheimliche schmerzen die mann nicht beschreiben kann. Mein Tip an alle wenn ihr probleme mit schmerzen habt die ihr so beschreibt geht lieber einmal öffters zum Arzt, es ist mit die Häufigste Frauen Krankheit wo mann noch nicht weiß wie und warum die aufeinmal auftauchen.

Ich drücke euch allen die Daumen und Kopf hoch. :)* :)*

LG Kathrin

-uM*aujs0|07-


ja das ist wirklich blöd das sowas immer nur frauen bekommen (männer haben ja keine eierstöcke :-x )

aber was sollst, ich war ja beim artzt und hab alles so berichtet wie hier auch schon, untersuchung hat dann ergeben........ wo ist denn nun die zyste ???.

WEG!!! toll dachte ich mir gleich! ;-D einfach weg!

so kanns natürlich auch gehn... hoffe jetzt nur das nich so schnell wieder eine kommt, weil dann hab ich echt die schnauze voll !!! :(v

gibt es denn eigendlich bestimmte "Gruppen" von frauen die sehr, ich sag ma "anfällig" für sowas sind ? oder ist es einfach wilde natur die sich da breit macht?

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH