» »

Hysterosalpingographie- verschlossene Eileiter

EjrdbeZere/23 hat die Diskussion gestartet


Halli ihr Lieben,

ich hatte letzte Woche meine 4. Endometriose-OP. Dabei wurde, da ich Kinderwunsch habe, die Eileiterdurchgängigkeit getestet- beide Eileiter sind NICHT durchgängig. Auch nach mehrfachem Spritzen dieser Blaulösung kam nix raus.

Ich bin seitdem verständlicherweise sehr fertig.

Da wollt ich mal fragen, ob ihr da Erfahrungen habt? Mit derartigen Diagnosen?Wie sicher die sind?

Man hat mir geraten, in 6 Wochen eine Hysterosalpingographie zu machen. Da wird wohl irgendwie ohne Narkose der Muttermund angeharkt und Kontrastmittel in die Eileiter gespritzt. Um das Ergebnis nochmal zu prüfen. Davor hab ich große Angst, ich bin eh durch die Endometriose sehr von Schmerzen beim Untersuchen geplagt und diese Untersuchung ist überall im Netz als sehr schmerzhaft beschrieben..

hat jemand erfahrungen?

Liebe Grüße!

Antworten
M8ondiJni


Ich sag mal so,viele haben sich schon auf die Diagnose "unfruchtbar" verlassen und wurden dann trotzdem schwanger..aber wenn beide Eileiter dicht sind,ist das leider eher unwahrscheinlich. Vor allen Dingen wäre dann das Risiko für eine Eileiterschwangerschaft deutlich erhöht.

Kann man denn diesen Eingriff nicht mit lokaler Betäubung etc. machen ? Die Ärzte sollen einem doch helfen und einen nicht foltern...

EDrdbe3er)ex23


Hallo Mondini,

na ja, eine örtliche Betäubung an der Stelle nützt wohl nicht viel. denn die schmerzen kommen wohl, wenn man das kontrastmittel da in die eileiter spritzt und die eben zu sind und das sich dann darin staut.....

mal schauen. muss jetzt erstmal verheilen von der op bevor die untersuchung gemacht werden kann. frag mich nur, was das soll, wenn die eileiter eh zu sind?

habe gleich einen gyn-termin und frag dann nochmal nach.

hat denn keiner hier so eine untersuchung schon mal gehabt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH