» »

Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Verhütungspflaster?

S$te_ffxie37


Hallo ihr Lieben!

Ich bin 37 und nach dem 4 Kind überlege ich zum Pflaster zu wechseln!Mit den östrogenfreien Pillen hatte ich Probleme mit der Haut und dem juckreiz und Spirale möchte ich nicht!Nun meine Sorge :(

Ich wiege noch 97kg :( (Geburt War Februar 16) und habe meine Pille absetzen müssen!Zum anderen bekomme 1 Blutdrucktablette pro Tag,damit der zweite Wert unter 100 bleibt (es klappt damit auch prima)!Meine FA hatte es mir auch schonmal angeboten mit dem Pflaster!Was sagt ihr dazu?Rauchen tue ich nicht mehr seit 7 Jahren . ":/ :-(

MfittEerxn8cht


Ich würde dir vom Pflaster abraten!

1. Steht klar in der Packungsbeilage, dass das Ding ab 90kg Körpergewicht schlechter wirkt (mein ehem FA sagte sogar, dass es in meinen letzten Pflasterjahren auf Grund des Gewichts garnicht mehr gewirkt haben kann!)

2. Ist das sehr teuer, für 3 Monate fast 40€, die Kosten trägst du selbst, die Kasse zahlt da nix

Ich selbst hab es jahrelang benutzt, habe zu Beginn stark zugenommen bzw konstant zugenommen und war zum Schluss sogar komplett ungeschützt, trotz Pflaster, da ich deutlich über 90 Kilo lag und mein damaliger FA alles abgestritten hat (Zitat: "Pille und Pflaster machen keine Frau dicker, denn die haben beide keinerlei Kalorien")....

Unter dem Pflaster ist bei mir die Periode auch viel stärker und schmerzhafter geworden (min. 7 Tage lang Blutung und starke Krämpfe) heute wo ichs gut ein Jahr abgesetzt hab hab ich meine Periode noch grad 3, 4 Tage und keinerlei Schmerzen!

Gut, jeder Mensch ist anders, frag deinen FA und hol dir sicherheitshalber noch ne 2te Meinung hinzu, besonders wegen der Wirksamkeit und deinem aktuellen Gewicht!

S4te_ffixe37


Vielen lieben Dank für deine Meinung und deine Tipps!!!

Eine zweite Meinung hole ich mir in jedem Fall! ;-) Termin ist schon fest Mitte August! Laut Hautarzt sollte ich Warren bis es mit meinem Gesicht besser wird/sich alles beruhigt hat und dann soll ich mit meiner Pille wieder loslegen :( !Der Vertretunfsfrauenarzt meinte,ich soll die jubrele weg lassen und dann die 28 minipille nehmen!!Mein jetziger Frauenarzt ist im Urlaub! In jungen Jahren hatte ich immer die minisiston und da hatte ich nie probleme!Meine Regel ist seit der Kinder angenehmer geworden!Was kann man noch tun?Momentan benutzen wir Kondom :( ":/ :-(

SnchöneysWetgterHexute


Müssen es denn unbedingt Hormone sein?

Wie wäre es mit einer Kupferspirale oder einer Kupferkette? Die sind gerade, vorallem auch bei jüngeren Frauen, in. Wenn es unbedingt Hormone sein müssen dann nehme lieber eine Östrogenfreie Minipille oder die Mirena.

Ansonsten sind Kondome doch auch nicht schlecht. Richtig angewendet sind sie sehr sicher - und ganz ohne Nebenwirkungen.

Zu dem Hormonpflaster:

Halte dich IMMER an die Packungsbeilage. Du brauchst keine 2. Meinung über ein Medikament wenn es schwarz auf weiß in der Packungsbeilage steht. Die Packungsbeilage findest du überall imer Internet.

aus der Packungsbeilage:

EVRA darf nicht angewendet werden, wenn einer der nachstehend aufgeführten Punkte auf Sie zutrifft. Wenn einer der nachstehend aufgeführten Punkte auf Sie zutrifft, müssen Sie dies Ihrem Arzt mitteilen. Ihr Arzt wird dann mit Ihnen besprechen, welche andere Form der Empfängnisverhütung für Sie besser geeignet ist:

wenn bei Ihnen ein Blutgerinnsel in einem Blutgefäß der Beine (tiefe Beinvenenthrombose, TVT), der Lunge (Lungenembolie, PE) oder eines anderen Organs vorliegt (oder in der Vergangenheit vorgelegen hat);

wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie an einer Störung der Blutgerinnung leiden – beispielsweise Protein-C-Mangel, Protein-S-Mangel, Antithrombin-III-Mangel, Faktor-V-Leiden oder Antiphospholipid-Antikörper;

wenn Sie operiert werden müssen oder längere Zeit bettlägerig sind (siehe Abschnitt "Blutgerinnsel");

wenn Sie einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten;

wenn Sie eine Angina pectoris (eine Erkrankung, die schwere Brustschmerzen verursacht und ein erstes Anzeichen auf einen Herzinfarkt sein kann) oder eine transitorische ischämische Attacke (TIA – vorübergehende Symptome eines Schlaganfalls) haben (oder früher einmal hatten);

wenn Sie an einer der folgenden Krankheiten leiden, die das Risiko für ein Blutgerinnsel in einer Arterie erhöhen können:

schwerer Diabetes mit Schädigung der Blutgefäße

sehr hoher Blutdruck

sehr hoher Blutfettspiegel (Cholesterin oder Triglyceride)

eine Krankheit, die als Hyperhomocysteinämie bekannt ist

wenn Sie an einer bestimmten Form von Migräne (sog. "Migräne mit Aura") leiden oder in der Vergangenheit gelitten haben;

wenn Sie allergisch gegen Norelgestromin, Ethinylestradiol oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind;

wenn Ihnen jemals gesagt wurde, dass Sie Brustkrebs oder Krebs der Gebärmutter, des Gebärmutterhalses oder der Scheide haben könnten;

wenn Sie jemals Lebertumore hatten oder eine Lebererkrankung, weil Ihre Leber nicht richtig arbeitet;

Es ist wichtig zu beachten, dass das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall aufgrund der Anwendung von EVRA sehr gering ist, jedoch ansteigen kann:

mit zunehmendem Alter (über ca. 35 Jahre);

wenn Sie rauchen. Bei der Anwendung eines kombinierten hormonellen Kontrazeptivums wie EVRA wird geraten, mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn Sie nicht mit dem Rauchen aufhören können und älter als 35 Jahre sind, kann Ihr Arzt Ihnen raten, eine andere Art von Verhütungsmittel anzuwenden;

wenn Sie übergewichtig sind;

wenn Sie einen hohen Blutdruck haben;

wenn einer Ihrer nächsten Angehörigen in jungen Jahren (unter ca. 50 Jahre) einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatte. In diesem Fall könnten Sie ebenfalls ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall haben;

wenn Sie oder einer Ihrer nächsten Angehörigen einen hohen Blutfettspiegel (Cholesterin oder Triglyceride) haben;

wenn Sie Migräne und insbesondere Migräne mit Aura bekommen;

wenn Sie an Herzproblemen leiden (Erkrankung der Herzklappen, Rhythmusstörung sogenanntes Vorhofflimmern);

wenn Sie Diabetes haben.

Wie man einer Frau, über 35, mit Übergewicht und Bluthochdruck das Verhütungspflaster empfiehlt halte ich für ziemlich fahrlässig. Ich würde es an deiner Stelle nicht nehmen. Aber es bleibt deine Entscheidung.

S@chönes@WejtterxHeute


. Es wird ein Zusammenhang zwischen erhöhtem Körpergewicht (≥ 90 kg)und beeinträchtigter Wirksamkeit angenommen bzw. ist die Datenlage zur kontrazeptiven Wirksamkeit bei Frauen mit BMI ≥ 30 kg/m² begrenzt.

S9te0fbf;iie3x7


Hallo und danke sehr ;-D

Ich hatte die jubrele (östrogenfrei)und nach drei Monaten bekam ich juckende pickelige haut im Gesicht,weshalb ich sie absetzen musste laut FA! Sobald sich meine Haut wieder beruhigt hat und meine erste Regel kommt soll ich die 28 minipille anfangen!!!!Der Hautarzt meinte aber ich solle die jubrele wieder nehmen:( was ich garniert gut finde!Das Ding ist auf Spirale kann ich mal garnicht!Meine FA verstehe ich halt nicht,sagt sie will mir nur noch hormonfrei geben per Pille,aber die mirenaspirale andrehen,die auch Hormone hat und ich habe soviel schlechtes gelesen und auch gehört im fernsehen laut Bericht!!!!Sonst vielleicht noch der cyclotest 2 oder ladycomb?wenn mein Zyklus wieder regelmäßig ist? @:)

SZtef;fiex37


Sie hattest mir vorgeschlagen mir dem Pflaster vor 1 Monat,da wollte ich es aber nicht und ich glaube da War sie auch nicht auf dem laufenden mit dem Gewicht ;-)!Sie hat es mir nicht verschrieben und ich will es auch in der Situation natürlich nicht nehmen!Ich hatte mich halt informiert was es alles gibt und wusste nicht das es so Probleme macht bei Blutdruck und Gewicht und wollte mich hier mal so Austauschen wegen Erfahrungen usw. ;-)

S6tefbfiex37


Sie hattest mir vorgeschlagen mir dem Pflaster vor 1 Monat,da wollte ich es aber nicht und ich glaube da War sie auch nicht auf dem laufenden mit dem Gewicht ;-)!Sie hat es mir nicht verschrieben und ich will es auch in der Situation natürlich nicht nehmen!Ich hatte mich halt informiert was es alles gibt und wusste nicht das es so Probleme macht bei Blutdruck und Gewicht und wollte mich hier mal so Austauschen wegen Erfahrungen usw. ;-)

SAchönesXWetterxHeute


Den Cyclotest kannst du dir sparen. Mache einfach NFP mit Sensiplan. Das ist sehr sicher (auch wenn dein Gyn das wahrscheinlich nicht mal kennt und gleich sagt es wäre unsicher) und wissenschaftlichefundiert (MethodenPI wie die Pille), kostet kaum etwas und Frau kann auch mit unregelmäßigen Zyklen damit sicher verhüten.

Du kannst es ja mal ausprobieren, ich verhüte schons eit 4 Jahren so (natürlich mit Kondomen in der fruchtbaren Zeit)

Hier ein paar Infos [[https://www.mynfp.de/einfuehrung-in-nfp]]

[[www.nfp-forum.de]]

Wenn du mit Sensiplan verhüten möchtest dann rate ich dir zu diesem Heftchen: [[https://www.amazon.de/Nat%C3%BCrlich-sicher-Empf%C3%A4ngnisregelung-Nebenwirkungen-Familienplanung/dp/3830435584]]

das ist sozusagen die NFP-Bibel :)

Du kannst theoretisch direkt damit anfangen. Ich kann verstehen, dass du die Mirena nicht willst. Ich würde sie auch nicht nehmen. Ich habe es satt Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen.

S}chöne'sWettetrHxeute


Ansonsten kannst du dir noch die Kupferspirale oder Kupferkette überlegen, die sind ja auch hormonfrei.

Ich komme mit Kondomen/NFP aber ganz gut zurecht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH