» »

Brennen wie Chili um kleine Schamlippen + Druckgefühl = Hilfe!!!

b9öser`_en*gxel hat die Diskussion gestartet


Hi, das ist jetzt mein erster Beitrag hier. Ich habe mich extra dafür angmeldet, weil ich niemanden mit meinem Problem gefunden habe...

Kurz zur Vorgeschichte: Ich habe 11 Monate lang die Petibelle genommen, sie vor 2 Monaten abgesetzt und verhüte seitdem mit NFP, weil verschiedene Nebenwirkungen auftraten: Pilze, Libidoverlust, Menstruationsprobleme und dann zum Schluss auch noch Heulkrämpfe. Ich habe mehr geheult, als in den 5 Jahren vorher zusammen ;-D zum Glück ist es jetzt besser geworden.

Ich hatte gehofft, dass durch das Absetzen der Pille die Probleme mit meiner Scheide und der Vulva verschwänden, aber dem war leider nicht so... dafür sind neue aufgetaucht. :°(

Das im Moment dringlichste Problem ist das Brennen. Neben den kleinen Schamlippen brennt es wie Chili, aber immer nur schubweise, mal mehr, mal weniger. Dieser Bereich ist auch gerötet. Außerdem sind die Schwellkörper neben dem Scheideneingang (also schon so 2-3 Zentimeter davon entfernt) zeitweise stark angeschwollen, wie bei sexueller Erregung. An sexueller Erregung liegt es allerdings nicht.

Ich trage momentan nur weite Schlabberhosen, Baumwollunterwäsche, zuhause Jogginghosen, nachts nichts... außerdem versuche ich, Druck auf den Bereich zu vermeiden, da ich vermute, dass er an dem Problem schuld ist. Am Schlimmsten mit dem Brennen ist es nämlich morgens in der FH, wenn ich 5 Stunden lang sitzen muss. Beim Fahrradfahren (nur 1 km nach Hause) fahre ich aufrecht und schone die Vulva... Ins Schwimmbad traue ich mich auch nicht mehr... Außerdem creme ich mich seit Mittwoch (da hat es angefangen) mehrmals täglich mit Olivenöl ein, um die Haut zu entspannen.

Kurz, ich versuche, den Bereich so gut wie möglich zu schonen und beschränke mich bei der "Behandlung" auf Olivenöl, weil ich die Haut nicht stressen will. Die Haut ist auch schön weich, gut gepflegt durch das viele Öl. Vielleicht achte ich auch zu sehr auf die Haut und ihre Anzeichen, aber nach über 4 Monaten, in denen immer mal wieder ein Problem war, bin ich total angespannt und mache mich ziemlich verrückt.

Ich vermute, dass das Brennen von den angeschwollenen Schwellkörpern kommt, dass der ganze Bereich zu gut durchblutet wird. Ich war deshalb auch schon beim Arzt, aber wie um mich zu verhöhnen ging es mir da so gut wie lange nicht mehr, alles war in Ordnung, ich konnte sogar normal sitzen. Er vermutet, dass die kleinen Schamlippen (die nicht "rausspitzen") zu starker Reibung ausgesetzt sind. Aber das erklärt doch nicht dieses Brennen und das Druckgefühl!

Bitte, kann mir jemand helfen? Ich bin mit den Nerven momentan völlig am Ende, weil sich ein Problem mit dem Intimbereich ans nächste reiht!

Nochmal kurz zusammengefasst: Es brennt total, sieht aber eigentlich normal aus, Arzt findet es auch normal (wobei ich etwas an seiner Kompetenz zweifle, weil er mir erklärt hat, dass ich Nivea als Gleitmittel fürs Kondom verwenden soll :-/), ich spüre die ganze Zeit einen Druck wie bei sexueller Erregung, es ist aber keine, und die Schwellkörper sind auch angeschwollen (woher wahrscheinlich das Druckgefühl kommt)! Ich fühle mich wirklich in meiner Lebensqualität beeinträchtigt, ich kann nicht mehr so sitzen wie ich will, Berührungen taten (seit 2 Tagen nicht mehr) weh, und dieses höllische Brennen macht mich total fertig!:°(

Hatte dieses Problem schon mal jemand? Was könnte das sein? (Bitte jetzt nicht mit "Erregung" kommen) Und vor allem: wie werde ich dieses Brennen wieder los ??? ??

Antworten
bCöhser_xengel


Hoch mit dir!

;-D

aKnjna-6spaxß


ich würd zu alleresrst maleinen neuen artzt aufsuchen,denn wie du schon gesagt hast,wirkt er etwas unkompetent

ich hatte so was auch schon mal und die ärztin konnte mir gut helfen,was auch nicht schlecht ist:creme sie einfach malmit ganz normaler handcreme ein und über nacht einwirken lasse :-)

N:io^be30


Hallo böser Engel,

hat dein Arzt einen Abstrich gemacht? Ich würde vielleicht mal zu einem anderen Arzt gehen wenn er dir nicht kompetent genug erscheint.

Vielleicht hast du wieder eine Pilzinfektion. Oder deine Schleimhäute sind von vorherigen Pilzinfektionen und den Mittelchen dagegen total gereizt. Ich hatte mit hormoneller Verhütung auch immer Pilzinfektionen. Als ich die Hormone abgesetzt habe, hat es mehrere Monate gedauert, bis ich komplett regeneriert war.

Das wird bestimmt bald wieder !

bVöserE_en,gxel


Danke schon mal für die Beiträge! @:) Ihr seid unter den ersten drei, die mir antworten *g*

Ich glaube, dass das Brennen von den Schwellkörpern kommt. Sicher bin ich allerdings nicht. Mal ist es stärker, mal schwächer. Vielleicht ist die Stelle zu gut durchblutet ??? Es lenkt mich wirklich extrem ab, ich kann mich kaum auf den Unterricht konzentrieren, ich muss immer wieder im Schritt herumzupfen, damit die (weite) Hose nicht drückt.

Das mit der gereizten Schleimhaut könnte auch sein, deshalb verwende ich im Moment nur Olivenöl und mache keine Experimente. Der Arzt hat mit seinem Finger eine "Probe" entnommen und sie unter dem Mikroskop angeschaut. Dann hat er gemeint, dass ein paar Bakterien da sind, zu wenig Milchsäurebakterien, dass aber alles in Ordnung ist. Ich habe mir Döderlein Med geholt, damit die fiesen Bakterien sich nicht ausbreiten können. Pilz hat er keinen gefunden (war am Donnerstag).

Na ja, morgen habe ich einen Termin bei einem neuen Arzt, bin mal gespannt was er dazu sagt! Hoffentlich kann er mir helfen, ich will jetzt einfach keine Probleme mehr haben, es macht mich so fertig! Ich weine deshalb fast jeden Tag.

Nochmal Dankeschön!

NRiohbex30


Na ja, morgen habe ich einen Termin bei einem neuen Arzt, bin mal gespannt was er dazu sagt! Hoffentlich kann er mir helfen, ich will jetzt einfach keine Probleme mehr haben, es macht mich so fertig! Ich weine deshalb fast jeden Tag.

Mach dir nicht zuviel Stress. In ein paar Wochen hat sich alles beruhigt.

Ich hab damals auch eine Krise bekommen. Ich hatte die Hormone abgesetzt und es hörte immer noch nicht auf!! Es hat aber einfach ein bisschen gedauert, bis mein Körper sich erholt hatte.

b8öse!r_enFgexl


Also, ich war jetzt beim Arzt... wie zu erwarten war konnte er natürlich nichts feststellen, hat extra noch einen Ultraschall gemacht, einen Abstrich, Pilzkultur angelegt, Blut abgenommen um zu schauen, ob ich vielleicht Herpes habe.

Das Brennen neben den Schamlippen ist jetzt weg, es geht mir viel besser. Dafür habe ich jetzt wieder andere Probleme... und zwar ein Brennen nach dem Sex. Ob mit oder ohne Kondom, es ist einfach da. Es ist wirklich zum verrücktwerden!

Ich werde es jetzt einfach ignorieren, schön fleißig mit Olivenöl eincremen, Döderlein ab und zu verwenden, und fertig. Vielleicht wird es ja besser, wenn ich mir einbilde, dass alles in Ordnung ist ??? Ich habe jetzt einfach keine Lust mehr, immer diese Probleme zu haben, und deshalb werde ich sie ab sofort einfach ignorieren. Früher oder später sind sie ja wieder weg.

Die Hoffnung stirbt zuletzt!:)z

d$ibbexi


und wie ging es dann weiter? Ich habe ähnliche Probleme und keine Lösung von seiten der Ärzte... Gruss

EKhemalihgerY Nuotzer r(#4517006x)


Hallo dibbei!

Ja auf eine Lösung durch die Ärzte wirst du wohl vergeblich warten....

Schlag mich mit Brennen u. Schmerzen in dem Bereich schon fast 1Jahr herum!War sogar schon in 3 Uni-Kliniken-kannst du alles vergessen!!!

Wahrscheinlich muß man auf ein Wunder hoffen o. damit leben.

Lg lola

T!igeXrlilxi87


Hey!

Ich habe seit einigen Monaten das gleiche Problem, war auch schon bei mehreren Ärzten, die alle möglichen Tests gemacht haben. Ich konnte auch die ganze Zeit nicht den genauen Punkt nennen, von dem die Schmerzen kommen. Gestern ist mir aufgefallen, dass die Schmerzen vom Harnröhrenausgang kommen. Nach erneuten googeln in 1000 foren stieß ich auf den Tipp, dass die Schmerzen von zu saurem Urin entstehen können. Dieser entsteht durch falsche Ernährung und eine folgende Übersäuerung des Körpers. Was dagegen hilft? Eine basische Ernährung, am besten ihr trinkt sofort Gemüsebrühe, Kräutertee (nicht aromatisiert) und stilles Wasser. Kartoffeln, Gurken, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und auch sonst fast alles Gemüse und Obst in Maßen ist ok. Fleisch, Käse, Alkohol, Süßes... nicht geeignet, such am besten selber mal Internet, mir gings nach 2 Tellern Gemüsebrühe schon viel besser und versuche fast nur basische Lebensmittel zu essen, bis jetzt scheint es super zu funktionierten. Man kann seinen Urin auch mit pH-Stäbchen aus der Apotheke messen. Ich hoffe das hilft euch auch, denn ich weiß wie verzweifelt man ist, wenn man ständig diese Schmerzen hat und keiner kann einem helfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH