» »

Chronisch entzündeter Scheideneingang/ Damm

KSaya1_ hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Vielleicht habt ihr ja eine Idee und könnt mir helfen...

Ich habe seit über einem Jahr Dammprobleme.

Es fing letztes Jahr alles mit einer Pilzinfektion+gleichzeitiger Blasenentzündung an...ich hatte Schmerzen beim Sex und mein Damm riss jedes mal ein(Scheideneingang-Damm,oberflächlich). Vorher hatte ich ca. 8 Monate ohne Problem Sex.

Meine FÄ verschreib mir erst eine enzündungshemmende Salbe, die nur kurz half. Ich hatte in den letzten 12 Monaten ca.8 Pilzinfektionen und immer wieder riss mein Damm ein. Dies führte zu einer chronischen Entzündung. Die Stelle (Scheideneingang-Damm) wurde im August diesen Jahres gelasert...aber es hat nicht geholfen :-/.Ich bin echt am Boden zerstört...was für eine Odysee. Ich renne alle paar Wochen zum FA und der weiß auch nicht weiter. Was kann das nur sein? Bin ich auf einmal "zu eng",unnormal...ach ich weiß auch nicht...

Habt ihr vielleicht selber schon einmal sowas gehabt?

Gibt es überhaupt Heilungschancen?

traurige Grüße

Antworten
Ehv0eDalvlaxs


hm... hast du vielleicht schonmal überlegt, einen anderen arzt aufzusuchen? also einfach nur iene zweite meinung einholen.... oder vertraust du deinem jetzigen FA?

s]uavhes


hallo!

mache den genau gleichen alptraum durch!!!

seit 2 jahren, wurde auch gelasert..

nimmst du die pille?

M-oiniQM


Verhütest du hormonell-passt von der Schilderung genau zu dem, was ich unter der Pille hatte.

Bei mir haben Pillenwechsel nichts gebracht-ich habe von antiandrogen (Hautpille, die sind dafür bekannt, dass sie die haut austrocknen) auf androgen gewechselt-keine Besserung, dann von androgen auf NuvaRing-blöde Idee, da er natürlich die Scheide noch mehr gereizt hat.

dann habe ich, nach 5 Jahren Beschwerden, durch dieses Forum endlich den Mut gefunden, abzusetzen-seitdem geht es mir blendend-keine Schmerzen mehr, die Pilz-und Blaseninfektionen sind weg und auch viele andere Dinge, die ich schon akzeptiert hatte, wiie meine Migräne zB, haben sich als NW der hormonellen Verhütung herausgestellt.

Am besten ist in so einem Fall: 3 Monate absetzen (ich nehme an, an Sex ist im Moment eh nicht wirklich zu denken, oder?) und sehen, ob es besser wird.

M5onixM


Ergänzung: das ist wirklich eine ganz typische Pillen-NW-wir haben hier täglich Frauen mit deinen Problemen-ich kenne eigentlich keine, die nach dem Absetzen nicht beschwerdefrei war.

Kqayax_


Hallo,

Dabke für eure Antworten!

Sorry, mein PC war kaputt...

Ja,ich hab verschiedene Pillen genommen,weil ich immer irgendwie Beschwerden(von Zwischenblutungen,über ei dauerhaftes Unterbauchdrücken etc.) hatte.

Zuletzt die AIDA.

Da ja eh gerade nix weiter passiert,hab ich vor 4 Wochen die Pille abgesetzt...vor allem aus einem Bauchgefühl raus.Pilzinfektion blieb bisher aus.

Eine 2.Meinung hatte ich eingeholt,als meine FÄ nicht mehr weiter wusste und mir den Laser empfohlen hat. Die andere FÄ riet mir eher davon ab, da sie der Ansicht war, dass das Ganze eine Sache der "Pflege" wäre-sprich über Bepanthen etc..Naja,gebracht hat es nichts.Also entschied ich mich für den Laser.

Meine jetzige FÄ werde ich eh wechseln.Irgendwie ist es ein doofes Gefühl sich nicht in guten Händen zu wissen und in ein ratloses Gesicht zu blicken.

Meine Biopsieergebnisse vom Lasern hab ich immer noch nicht bekommen(die OP war Ende Juli)- aber ich muss zugeben,dass ich mich auch nicht gerade weiter gekümmert haben.Ich bin eben gerade sehr sehr sehr mutlos ...und hab irgendwie Angst wieder in den "Kampf" zu treten. Es zerrt halt an meinen Nerven...schließlich möchte ich ja gerne wieder intim werden können.

Aber so gehts auch nicht weiter...ich weiß nur nicht so richtig wie ich einen kompetenten Arzt finden kann.

Im Freundeskreis rumfragen?

Einfach drauflos suchen?

Ach,ich wäre so froh wenn es wirklich an der Pille lag.

Der "kaputte Bereich" fühlt sich,wenn man leicht draufdrückt immer noch sehr sensibel an... :°(

Gibt es noch andere Möglichkeiten eine chronische Entzündung zu behandeln?

Ich dachte ja vielleicht auch mal an Homöopathie...?

Und Moni,wie ist/war es bei dir?

Wirst du gerade behandelt-wenn ja, wie?

Liebe Grüße,

Kaya

MBellVpowxer


ich habe dass auch.....

seit gut 2 Jahren reißt die Haut am Damm auf. Es sind kleine Risse die höllisch weh tun.

An Sex ist so gut wie nicht zu denken.

Ich war auch bei verschiedenen Frauenärzten, die letzte hat mir Proben entnommen wo rauskam dass es ein licheninfiziertes Ekzem ist wo man eig nichts machen kann außer:

Karison Fett (Cortison)

keine Ob´s

keine Seife ect.

Dass hatte ich schon alles durch es hat nichts geholfen.

Ich habe jetzt ganz gute Erfahrungen mit ganz feinen Olivenöl aus der Apotheke gemacht. Dadurch war es kurze zeit seit 2 Jahren mal besser und wir konnten wieder einigermaßen normalen Sex haben. Außerdem habe ich keine Tangas mehr getragen, weil die auch wenn man es nicht merkt immer leicht schubbern.

Jedoch kam dann wieder der Pilz und es begann von vorne.

Bei dir ist ja schonmal gut, dass bis jetzt kein Pilz mehr kam. :)z

Drücke dir die Daumen, dass es bald besser wird!

Ich versuche jetzt mal Gke Tabletten, hoffe die bringen was ;-D

alsus>09:0


Hallo Kaya, mir hilft die Fettcreme von Linola. Jeden Morgen und Abend eincremen. Seitdem habe ich keine -Beschwerden mehr.

NKullac%h@tfueGnfzexhn


Der Thread ist 8 (!) Jahre alt! Und dafür extra angemeldet :=o Fettcremes sind übrigens absolut nicht zu empfehlen im Intimbereich, lieber Oliven- oder Kokosöl.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH