» »

Schmerzen beim Frauenarzt

aH.fQidsh hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe bis jetzt Frauenarztbesuche recht erfolgreich vermieden, da ich nun aber die 3-Monatsspritze bekomme, komme ich um die halbjährige Kontrolle nicht mehr herum (was ja eig. auch gut so ist).

Leider verkrampfe ich, sobald ich auf diesem Stuhl sitze, derart, dass schon die Untersuchung mit dem Finger erhebliche Schmerzen verursacht.

Wenn meine Frauenärztin dann mit diesem Ultraschallknüppel kommt, muss ich mich arg zusammenreißen, um nicht lautstark loszuheulen %-| Meiner FÄ bleibt das zwar nicht verborgen - sie versucht auch immer, mir gut zuzureden und mich zu beruhigen - aber ihr bleibt ja nichts anderes übrig als es so zu machen. Oder?

Hat irgenjemand einen Tipp, wie ich entweder nie wieder zum FA muss oder die Schmerzen wenigstens gemindert werden können?

Gyn. Untersuchung mit Narkose kann ich mir wohl abschminken, oder :-/ ;-)

Antworten
P`unnizca8k5


So wars bei mir anfangs auch immer.

Man muss einfach den Kopf abschalten. Da passiert ja nix da unten... Entspannt hinlegen, an was schönes denken und ruckzuck is es vorbei

d%ea stgt


naja,narkose wäre nicht schlecht,aber is nicht.gäbe nur noch eine möglichkeit,den gyn nie wieder zu sehen,ausser das du das risiko eingehst was ernsthaftes zu übersehen,las dich zum mann umpolen ;-D (nur spass)

ne gibt nix ausser tief durchatmen,augen zu und durch :-/

IUcebexam


ich fand das die erstenmale auch sehr blöde..wobei heute noch meine grösste angst ist das ich pupsen muss |-o das wäre für mich das schlimmste..seit meiner ersten schwangerschaft ist mir das untersuchen "egal" geworden..musste alle 14 tage auf den stuhl..entspann dich..denk nicht so viel drüber nach..bei jeder kontrolle wird es weniger schlimm.. *:)

aQ.2fixsh


Euer Wort in Gottes Ohr. War bis jetzt 3mal bei ihr, beim ersten Mal hat sie einen Abstrich gemacht (warm heißt das "Abstrich", das Wort klingt viel zu sanft und angenehm :|N ), das war bis jetzt am schlimmsten.

Ich finde allein schon die Position in diesem Stuhl so derart demütigend...okay, beim nächsten Mal denk ich ganz fest an flauschige Schäfchen ;-D

deastgt: Geschlechtsumwandlung ist leider keine Option - oder meinst du, beim Urologen ist es angenehmer ;-D

m#auva'isSefemmxe


Hallo a.fish,

ich fühle mich bei der gynäkologischen Untersuchung auch immer wie ein Stück Fleisch, total entwürdigt.

V.a. seit mich mein FA auf meine unschönen Seiten (schlaffe Haut) dort unter angesprochen hat, kann ich mich noch weniger entspannen.

Jetzt hab ich eine neue FÄ , sie ist naturheilkundlich, ganzheitlich unterwegs. Sie hat einen sogenannten "holländischen" Stuhl. Das ist eine normale, etwas breitere LIege, wo man die Beine nicht so sehr spreizen braucht - ergo fühlt man sich nicht so ausgeliefert. Hoffe schon , dass sie trotzdem nichts übersieht. Wenn's sein muss, kann man bei dem Modell die Fußstützen ausklappen und hat einen normalen Gyn-Stuhl.

Hat mir jedenfalls besser gefallen. Erkundige dich mal, ob es bei euch auch so was gibt.

lg

due~astQgt


stimmt,der uro hat den selben stuhl und noch üblere untersuchungsmetoden :-/

PTaulax1


Hallo a.fish,

wie oft warst Du denn bis jetzt da, d.h., wieviel Routine hast Du mit der Untersuchung? Hast mit deinem eigenen Finger oder Tampons auch Probleme?

Und wegen des Ultraschalls: Der gehört nicht zum Standardprogramm der Krebsvorsorge - wenn Du damit Probleme hast, solltest Du diese Untersuchung bis auf weiteres einfach ablehnen.

a2.fixsh


V.a. seit mich mein FA auf meine unschönen Seiten (schlaffe Haut) dort unter angesprochen hat, kann ich mich noch weniger entspannen.

Reizend :-o Danke für den Tipp, ich werde mal schauen, ob ich eine solche Praxis finden kann. Ich denke eig. nicht, dass ein gut geschulter FA etwas "übersieht" nur weil die Frau vor ihm nicht die Füße hinterm Kopf zusammenlegt.

Paula: ich war bis jetzt dreimal bei meiner neuen FÄ, vorher vielleicht zweimal bei meiner alten. Allerdings liegt zwischen alter FA und Besuchen bei neuer FA eine Spanne von mind. 4 Jahren, in der ich das Rezept für die Pille von meinem Hausarzt bekommen habe und gar nicht zum FA gegangen bin. Daher kann man nicht sagen, dass ich da eine große Routine drin hätte.

Tampons benutze ich nicht - genau aus diesem Grund. Ich habe es allerdings auch erst einmal mit einem Tampon probiert, da war ich vielleicht gerade 15, noch jungfräulich und ..äh.. ungeübt ;-) Inzw. würde es wahrscheinlich klappen, aber das Thema ist nicht mehr akutell, da ich durch die Spritze keine Periode mehr habe.

Beim Sex tut das erste Eindringen auch immer weh, danach kann ich mich aber entspannen und habe keine Probleme.

Danke für den Hinweis mit dem Ultraschall, das werde ich auf jeden Fall ansprechen.

PPaulax1


Na, dann alles Gute.

Vielleicht solltest Du wirklich freundlich für Dich allein ein bisschen üben? Damit Du die Beckenbodenmuskeln, die "zu" machen, willkürlich entspannen/öffnen lernst? Sie öffnen sich, wenn Du leicht presst, wie auf dem Klo. |-o

M!icha) 18x04


Probleme und Schmerzen beim Einführen können aber auch von der Hormonellen Verhütung kommen.

aN.fixsh


Paula: Na ich weiß ja nicht |-o

Probleme und Schmerzen beim Einführen können aber auch von der Hormonellen Verhütung kommen.

Mh, da gibt es aber leider keine - für mich akzeptable - Alternative zu.

MVicha 1(80x4


Na dann unterhalten wir uns eben, wenn die Probleme noch schlimmer geworden sind oder vielleicht noch andere Nebenwirkungen auftreten wie Kopfweh/Migräne, ständige Pilzinfektionen, keine Lust auf Sex oder Stimmungsschwankungen und Depressionen, ;-) ;-)

Ndalax85


Die 3 Monatsspritze ist ein richtiger Bomber ... lass auf jeden fall die knochendichte messen. Sie kann nämlich osteoporose verursachen.

nVanch_exn


Hey,

du könntest dir vorher Baldriparan reinziehen.

Oder frag beim nächsten Mal einfach ob dir der FA nicht fürs nächste Mal etwas zur Beruhigung aufschreiben kann. Für den FA ist es natürlich auch einfacher wenn du locker unten bist.

Oder frag ob du einen MP3-Player mitnehmen darfst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH