» »

Zellveränderung: Ursachen?

sHymlbolsicaxs hat die Diskussion gestartet


Vor knapp 3 Wochen war ich beim FA zur normalen Vorsorgeuntersuchung. Als ich diese Woche nach dem Ergebnis fragte, hat man mir gesagt, dass man mich schon versucht hat, zu erreichen. Da hatte ich erstmal den ersten Schock. Allerdings meinte die an der Rezeption, dass kein Grund zur Sorge sei, dass es sich um eine geringfügige/harmlose Zellveränderung handle, die festgestellt wurde und dass ich im März ganz normal zur Untersuchung kommen soll.

Jetzt mache ich mir natürlich schon Sorgen, denn ich hatte bisher keine Probleme gehabt. Ich nehme die Pille übrigens schon von Anfang an im Langzeitzyklus und frage mich natürlich, ob es damit zusammenhängen kann? Andererseits war ich aber auch Oktober erkältet, hatte dann eine Vollnarkose (Weisheitszahnop) und diesen Monat war ich wieder erkältet (unüblicherweise). Könnten Erkältungen auch der Grund sein oder ist das weit hergeholt?

Mich macht das schon etwas irre, wenn ich überlege, bis März daran jetzt denken zu müssen, dass sich das alles verschlechtern könnte oder nicht. :-/

Kanns einfach nicht glauben! Was sind die Ursachen?

Antworten
bjella8x5


Hallo symbolicas,

hast du dich auf HPV testen lassen? Der schlechte Wert könnte daher kommen. Es wird auch ein Zusammenhang mit der Pille vermutet, dh, dass man vermutet, dass Frauen die mit der Pille verhüten eher schlechte Werte bekommen können.

Ein schlechter PAP ist allerdings kein Weltuntergang. Du müsstest beim FA aber die Ursache (HPV??) abklären lassen, um evtl öfter zur Vorsorge zu gehen. :)*

b+ellax85


Noch vergessen:

Das Immunsystem spielt bei schlechten PAP Werten und HPV auch eine Rolle. Könnte also sein, dass das zusammenhängt, wenn du in letzter Zeit gesundheitlich nicht so auf dre Höhe warst.

N]inax7


Google doch mal unter Klassifikation nach Papanicolaou. Da findest du die einzelnen Stufen und dann kannst Du ja Deinen FA gezielt darauf ansprechen was bei Dir festgestellt wurde.

Und wie Bella schon geschrieben hat, lass Dich auf HPV testen.

Woher diese Zellveränderungen kommen steht noch in den Sternen, ist aber absolut kein Grund zur Panik.

Bei mir ist das auch im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung festgestellt worden und die würde ich auf alle Fälle weiterhin auch einhalten.

s\ymSbolicaxs


hm.also es war schon der PAP gemeint.. aber auf HPV hab ich mich nicht (wissentlich) testen lassen. ist das nicht so, dass das testen auch schon recht teuer ist? kann ich mir absolut nicht leisten. :( und was die impfung sowieso betrifft: da bin ich mir auch nicht sicher, ob das so sinnvoll ist. (abgesehen von den nebenwirkungen, auch, ob es bei mir überhaupt noch was nützt)

ich geh ja jedes jahr zur untersuchung und bei meinem ex-freund hatte ich immer untersuchungen, bei denen alles ok war. aber jetzt, bei der ersten untersuchung... mit meinem neuen freund.. direkt eine zellveränderung. kann das miteinander zusammenhängen?

hm ja. bin auch schon seit monaten etwas im stress und ich bewege mich auch nicht ausreichend. ich red mir jetz also ein, dass es am immunsystem liegt und warte bis märz ab :)D :-/

Ndina7


Wie gesagt mach Dich jetzt nicht verrückt.

Den HPV-Test musst Du nicht zahlen, wenn Dein FA die Notwendigkeit angibt, dass dieser gemacht werden muss. Also wenn dann nachfragen.

Mit Deinem jetzigen Freund muss das nichts zu tun haben. Die Inkubationszeit bei HPV liegt bei bis zu 10 Jahren. Und in diesem Zeitrahmen kann viel passieren.

Nlinax7


Stress ist nie gut, also von daher..... aber die Ursachen sind noch nicht erforscht

evineD alte? Bekanxnte


was bringt es eigentlich, sich auf HPV testen zu lassen? Ändern kann mans ja eh net, falls man positiv ist ???

c'laudi{67


Und soweit ich jetzt recheriert habe, da ich vor 5 Jahren die erste Koni hatte, Pap IVA und im Guten entfernt, hätte das HPV ja innerhalb eines Jahres nicht mehr nachweisbar sein dürfen. Aber keiner weiss, ob es nur nicht nachweisbar ist oder wirklich verschwunden. Ist doch verrückt.

Da geb ich Dir recht, alte Bekannte. Was hilft es da ob man es weiss und dann doch nicht hat und doch schlechte Werte bekommt.

Das HPV ist leider noch viel zu unerforscht.

eTineK altve B|eFkanntxe


eben, ich find, man macht sich nur verrückt damit, kann ja sein, man ist positiv, die Pap-Werte sind aber ok, dann denkt man doch dauernd, sie könnten sich verschlechtern. Umgekehrt kann es ja auch sein, dass die Pap-Werte schlecht sind, man aber nicht das HPV hat, von daher bringt einem das Wissen doch nichts- oder weiß da jemand was zu?

c1lHau=dix67


Ich hab mich jetzt aufgrund meiner aktuellen Situation sehr für das Thema HPV interessiert (zweiter auffälliger Abstrich innerhalb 5 Jahren = Pap IVb, wiederholte Konisation. Da ich meinen Kinderwunsch schon vor vielen Jahren realisiert habe, liess ich mir nun die Gebärmutter entfernen. Meine Frage nun an die Aerzte: Kann mir durch das HPV noch irgendetwas passieren? Die Antworten sind allesamt sehr ausweichend. Natürlich und logischerweise kann ich weder an Gebärmutter- noch Gebärmutterhalskrebs erkranken. Tolle Antwort. Weiterhin sollte ich jährlich zur Vorsorge kommen, es könnte ja auch noch Eierstock- oder Schamlippenkrebs auftreten. Ahja. Bedingt durch das HPV?Aehmmm...vermutlich eher nicht. Der Auszug aus Wikipedia nun hat mich etwas beruhigt, eigentlich ist noch nicht mal sicher, ob der Zusammenhang HPV und schlechter PAP wirklich definitiv ist.

Also, wer Lust hat:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Zervixkarzinom]]

Vor allem nicht verrückt machen, die Pap Werte mögen gestresste Frauen sehr ;-)

Schönen ersten Advent :)-

bWelHla8x5


was bringt es eigentlich, sich auf HPV testen zu lassen? Ändern kann mans ja eh net, falls man positiv ist ???

Da HPV ansteckend ist, sollte man es schon wissen und mit dem Partner drüber reden. Denn in einer festen Partnerschaft fängt er sich dann so oder so ein, und wird ggf. Überträger für seine nächste Partnerin sein.

Kann mir durch das HPV noch irgendetwas passieren?

Unwahrscheinlich @:)

Weisst du zufällig, ob du jetzt noch Überträger des Highrisk sein kannst? Denn die infizierten Zellen sitzen ja, soweit ich weiss, am GBM- Hals. Das würde mich mal interessieren.

Vor allem nicht verrückt machen, die Pap Werte mögen gestresste Frauen sehr ;-)

Dem ist nichts hinzuzufügen :)z

Neinax7


Da HPV ansteckend ist, sollte man es schon wissen und mit dem Partner drüber reden. Denn in einer festen Partnerschaft fängt er sich dann so oder so ein, und wird ggf. Überträger für seine nächste Partnerin sein.

So ist es. Es besteht zum Einen die Möglichkeit, dass Männer auf das Virus reagieren und Feigwarzen bekommen und das ist dann für den Partner mit Sicherheit nicht mehr lustig.

Und zum Anderen steckt man sich ja immer wieder gegenseitig an. Deswegen wird empfohlen Kondome zu verwenden.

Ändern kann man es nicht, wenn der Test positiv ist, aber zumindest seinem Partner gegenüber Verantwortung übernehmen.

Vor allem nicht verrückt machen, die Pap Werte mögen gestresste Frauen sehr ;-)

:)^ ;-)

c+la/ud4ix67


Weisst du zufällig, ob du jetzt noch Überträger des Highrisk sein kannst? Denn die infizierten Zellen sitzen ja, soweit ich weiss, am GBM- Hals. Das würde mich mal interessieren.

@ bella85

Das werd ich meine Aerztin mal fragen bei der nächsten Vorsorge (ich soll erst wieder im Mai 09 hin), oder vielleicht eher, sollte sich ein Intimpartner finden. Bin nämlich derzeit Single.

Ich hatte vor und seit der ersten Konisation einen Geschlechtspartner, der natürlich sofort informiert wurde. Ich halte das auch für verantwortungslos es zu verschweigen und werde wohl künftig auch über diese Sache reden - vor dem GV. Ob nun HPV infiziert oder nicht. Es lässt sich ja leider nur nicht nachweisen, keiner kann Dir sagen, ob Du es nicht doch hast.

Aber ich sag hier Bescheid wenn ich was genaues erfahre @:)

Nyinaj7


Würde mich auch freuen, wenn Du von Dir hören lässt :)^ :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH