» »

Zweite Zyklushälfte

lgara--?lunxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich wende mich jetzt mal an euch, da ich hoffe, ein paar Ratschläge oder Tips zu bekommen. Und zwar mache ich seit einigen Monaten NFP und habe festgestellt, dass ich in der zweiten Zyklushälfte jedes Monat starke Brustschmerzen habe, dass es selbst beim normalen gehen schmerzt, sowie grummeln im Bauch, das einhergeht mit einem aufgeblähten Bauch, und die Blähungen sind oft sehr übelriechend. Was ja, wenn ich zuhause bin, nicht sooooo schlimm ist, wohl aber, wenn ich in der Arbeit oder mit Freunden unterwegs bin, da ich es dann zurückhalte und das ganze eher kontraproduktiv ist. Und ich kann ja nicht jedes mal in der zweiten Zyklushälfte Imogas oder Lefax nehmen, vorallem, da ich ja auch schwanger werden möchte und ich da nicht wirklich Medikamente nehmen möchte. Trinke schon viel Pfefferminztee und Kümmel-Fenchel-Anis-Tee.

Geht es denn jemandem ähnlich?

Was kann ich denn noch tun?

Antworten
MconxiM


Progesteron, das in der 2.Zyklushälfte vorherrschende Hormon, kann leider solche Nebenwirkungen haben.

Möglicherweise könnten hier vielleicht der Hochlagentee oder Frauenmanteltee helfen, das Progesteron etwas zu stabilisieren. Mönchspfeffer gäbe es dann auch noch, diesen würde ich in deinem Fall aber auch nur in der Hochlage nehmen.

Ansonsten fällt mir leider, außer den von dir genannten Mittelchen um die Symptome zu lindern, nicht alzlu viel ein.

l9ara-Xluna


Hallo MoniM,

vielen Dank für deine Antwort!

Mit dem Tee werde ich mal ausprobieren. Mönchspfeffer nehme ich schon, wurde mir sowohl von meiner FÄ wie auch Heilpraktikerin empfohlen, und zwar den kompletten Zyklus über.

Mhm, mal sehen, werde das wohl auch noch mal ansprechen, denn wohl fühle ich mich keineswegs im Moment...

Liebe Grüße!

M{oni#M


Hast du deine Zyklen online?

Wenn du mit Mönchspfeffer dieses Problem hast, so würde ich ihn vielleicht mal absetzen-nicht dass er dieses Problem durch seine Wirkung auf das Progesteron triggert.

Warum hast du ihn eigentlich von Anfang an genommen? Eigentlich sollte man damit etwas warten, denn der Körper schafft es meist von alleine, wieder auf den Damm zu kommen. Und Mönchspfeffer ist auch ein Eingriff in dein hormonelles System.

lTara-Ilunna


Hallo MoniM,

das war ein Missverständnis - ich habe den Mönchspfeffer nicht gleich nach dem Absetzen der Pille genommen. Ich hab im September 2007 die Pille abgesetzt und mein Zylkus wurde nur um ein paar Tage länger, alles schön regelmäßig. Dann, ein viertel Jahr später, hatte ich plötzlich einen Zyklus von über 70 Tagen. Meine FÄ riet mir dann zum MöPf. Und den solle ich den kompletten Zyklus über nehmen. Mittlerweile haben sich meine Zyklen gut eingependelt, liegen so bei um die 30 - 40 Tage.

l*arax-luna


MoniM, hab jetzt mal meine Zyklen online gestellt - hoffe, es hat auch funktioniert...

Wünsch dir nen schönen Tag!

M#oniM


Diese Beschwerden hattest du aber schon ab dem ersten Zyklus nach dem Absetzen?

MmonkiM


Dein Zyklus sieht sehr schön aus!:)^

l:arga-lxuna


Also, ich habe eher das Gefühl, dass die Beschwerden mit jedem Zylkus mehr werden. Hatte das anfangs nicht! Also, die Brustschmerzen ja, ein wenig, das hatte ich auch während der Pille. Aber nicht so heftig...und das aufgebläht sein genauso...

Danke - meine FÄ findet die Kurven auch ganz gut. Nur leider tut sich bisher noch nichts in Richtung Schwanngerschaft... :-(

hLelivx poGmati*a


ich habe eher das Gefühl, dass die Beschwerden mit jedem Zylkus mehr werden.

Brustschmerzen habe ich erst ab dem 17 Zyklus postpill bekommen.

M.oni~M


Ich würde dir dennoch raten, es einmal ohne Möpf zu probieren-möglicherweise ist er für deine Beschwerden mittverantwortlich.

h/elix/ poVmhatixa


Sehe ich auch so.

Dann, ein viertel Jahr später, hatte ich plötzlich einen Zyklus von über 70 Tagen.

Das finde ich eigentlich auch noch nicht soo behandlungsbedürftig.

Ist sicherlich ärgerlich, wenn man schwanger werden möchte, aber verlängerte Zyklen nach dem Absetzen sind nichts Ungewöhnliches. Eventuell hätte es ausgereicht, etwas länger abzuwarten.

l ar*a-tlunxa


Danke für eure Antworten!

Wünsche euch einen schönen Tag heute @:) der hoffentlich trotz Vorweihnachtszeit nicht allzu stressig ist!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH