» »

zyste am rechten eierstock...wasser im unterbauch...schlimm?

sYüßegmideze1x9 hat die Diskussion gestartet


hallo

bitte helft mir schnell!ich fahr morgen nach amerika (8 stunden flug!) und habe eine zyste am rechten eierstock,außerdem wasser im unterbauch!!

die zyste hat den durchmesser 3 cm!

bitte helft mir..hab schiss :°(

Antworten
M$onixM


Woher weißt du das alles und was hat dein Arzt dazu gesagt?

s1üßYemiheze19


ich meinte: ist das gefährlich?

sXüßemiCezex19


der arzt hat ein ultraschall gemacht!

er meint , es besteht ein gewisses risiko... :°(, dass die sich dreht und ich sehr starke schmerzen bekommen könnte

Maoni4M


Ja, das Risiko besteht. Es kann aber auch sein, dass sie einfach vergeht. Normalerweise sind Zysten nichts ungewöhnliches, sie kommen und gehen meist ohne das man sie bemerkt.

M7oniM


Was hat er zum Wasser im Bauchraum gesagt?

sRüßemi@ezex19


ich hatte nur gestern ein ziehen im rechten unterbauch...heute spür ich fast nichts mehr

C,laroaHfimmxel


ich würd den arzt nochmal anrufen und sagen daß ich fliegen will un dfragen wie gefährlich das sei

soüß9emiezxe19


hab ich schon!

der arzt meint: entweder die zyste ist geplatzt( daher die flüssigkeit)

oder ich hatte den eisprung ( gut möglich bekomme in 8 tagen oder so meine regel´!

C%lanraHrimmexl


woher weißt du denn daß du flüssigkeit im bauch hast?

s2üße'miexze19


ultraschall!

M`oniM


Warte mal: Hattest du Wasser im Bauchraum **und zusätzlich ** eine Zyste, oder waren die Ultraschalls hintereinander?

sychnucGkikp(utz=84


Lass das unbedingt abklären!

Es muss eine Probe vom Wasser genommen werden damit was bösartiges ausgeschlossen wird

vBonfr<eew*ay


das irritiert mich jetzt,

ich stand im märz vor dem gleichen problem.

wasser im unterbauch, der gyn sagte, da könnte ne zyste geplatzt sein (hab öfters welche)und ich solle antibiotika nehmen, da sonst eine eierstockentzündung zustande komme würde,ich hatte schon vorher und auch noch lange zeit dannach, starke schmerzen im unterbauch!

ich sollte eine woche später nochmal hin um nachgucken zu lassen ob die flüssigkeit weg wäre. und sie war es.schmerzen hatte ich trotzdem noch und deshalb gab er mir eine einweisung zur bauchspieglung ins krankenhaus. die ärztin,die mich vorher untersuchte, sagte mir ich hätte flüssigkeit im unterbauch, die ja laut meinem fa schon wieder weggewesen sein sollte. da ich trotzdem keine op überstützen wollte, bat ich um eine erneute untersuchung 2 tage später, die ergab, keine flüssigkeit mehr zu sehen. doch die äztin riet mir die bauchspieglung trotzdem durchführen zu lassen. ich ging drauf ein. im op bericht steht flüssigkeit im douglasraum!!!!!diese flüssigkeit wurde aber nicht untersucht.

darauf hin hatte ich noch 2 monate schmerzen und dann war alles wieder gut. es irritierte mich,das die flüssigkeit mal da war,mal wieder verschwand.

worauf muss die flüssigkeit untersucht werden?? @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH