» »

Brustentzündung/ Milchstau ohne harte Stellen möglich?

Ihzzy3x1 hat die Diskussion gestartet


Klingt doof, ich weiss, aber ich weiss sonst nicht so genau was los ist: Hatte heute Nacht plötzlich ziemlich hohes Fieber mit 38.3 (für meine Verhältnisse, da ich sonst nie Fieber hab), mir tat alles weh, mir war kotzübel und mir taten die Brüste weh (gezogen bis unter die Achseln). Hab das Fieber dann mit Wadenwickeln und Paracetamol runtergekriegt (jetzt bei 37.3, das ist immer noch höher als normal für mich, ich hab sonst so 35.8 im Mund bei meinem Thermometer) und den Kleinen mal wieder in der "Rugby-Stellung" gestillt, hab nach harten Stellen gesucht, aber keine gefunden. Jetzt die Frage: Kann das trotzdem irgendeine beginnende Brustentzündung sein? Was dagegen spricht - erstens ist das Fieber ja wieder einigermassen runter und zweitens hab ich keine extrem harten oder schmerzhaften Stellen gefunden, es zwickt und zwackt zwar mal etwas, aber an sich gut erträglich... Ich will aber nix riskieren in der Beziehung, denn gerade jetzt klappt das mit dem Stillen immer besser und ich hab endlich genug Milch (so dass ich sogar neben dem voll Stillen noch ein bisschen was abpumpen kann und einen Vorrat anlegen kann)...

Wär super, wenn mir jemand helfen kann @:)!

Antworten
TwinePbinxe83


Das kann ein beginnender Michstau sein. Keine Entzündung, die ist wesentlich fieser und muss mit Antibiotika behandelt werden. Ich hatte grad gestern nen Michstau, lag mit fast 40 Fieber flach....

Bei mir begann es an der Seite der Brust beim Arm heben zu schmerzen und die Brust war sehr prall. Meine Kleine schläft viel, ist schnell satt und schon hatten wir den Salat. Seit heute hab ich kein Fieber mehr, dafür merkt und sieht man jetzt die gestauten Stellen (so rote Stellen an der Brust). Ich hab richtig flach gelegen als wenn ich ne dicke Grippe hätte.

Wenn sich dein Zustand verändert: Immer wieder Baby anlegen, evtl in unterschiedlichen Stillpositionen (machst du ja schon), nach dem Stillen Quarkwickel auf die Brust legen (2 Zewa Tücher doppelt nehmen, zur Hälfte mit Quark beschmieren, dann den Wickel zuklappen und auf die Brust legen - so hast du nicht direkt die Quarkschmiererei auf der Brust) und mindestens 20 Min drauf lassen. Das kühlt nicht nur schön sondern der Quark wirkt auch endzündungshemmend. Vor dem Stillen dann die gestauten Stellen mit einem warmen Lappen schön vorwärmen, damit die Gefäße sich weiten und die gestaute Milch besser abfließt.

Viel Glück!!

Ivz!zy31


@ Tine

das wirds wohl sein!! Ich hab mit allen möglichen Mitteln die Milchmenge gesteigert (weil Jonathan permanent Hunger hatte und zu wenig abbekam) und jetzt hab ich wohl etwas zu viel :=o, schon haben wir den nächsten Salat.

Ich hab die rote Stelle gefunden (die war so direkt unterhalb der BW, dass ich die gestern nicht gefunden hatte und bei den Schmerzen gedacht hab er beisst mir auf der BW rum), und bin auch kräftig am Kühlen und ausmassieren/vorwärmen, pump zwischendurch noch ab (nicht damit er Bauchweh kriegt, weil er zu oft trinkt) und Quark kauf ich nachher noch :)z.

Für meine Verhältnisse war das Fieber auch schon echt heftig, ich bin jetzt wieder bei 36.0 *puh* und guck dass ich den Rest-Stau noch beseitigt krieg vor Weihnachten...

Dir auch gute Besserung / viel Glück!!

Idzzyx31


Für alle, denen das auch passiert:

JA es ist möglich, ich habs inzwischen nachgelesen: [[http://kdo-mg.medical-guide.net/deutsch/F/Frauenheilkunde/Brusterkrankungen/Brustentzndung/index_1.html]]

Es kann also durchaus sein, dass man ERST Fieber hat und nach und nach kommen die anderen Symptome, also liebe Stillmamis, wenn ihr Fieber kriegt, denkt dran es könnte eine Brustentzündung sein. Meine FÄ hat leider morgen zu und heute keine Möglichkeit mehr, mich dazwischen zu schieben (hätt ich Depp mal früher angerufen, ich lerns NIE und geh immer erst wenns zu spät ist zum Arzt, bei allem :(v >:( {:() und meint ich soll unbedingt ins KH in den Notfall zum Zeigen... Jetzt muss ich in die Sch***-Notaufnahme, wo tausend Kranke sind und da mit einem Säugling rumsitzen und warten bis ich drankomm {:( :°(.

IUz%zy31


so da bin ich endlich wieder - 2.5h gewartet, dafür aber Komplimente von Schwestern und Ärzten gekriegt, ich habe alles richtig gemacht mit den Quarkwickeln, leertrinken lassen, ausmassieren, abpumpen etc - und vielleicht geht die Entzündung auch ohne Antibiotika weg, wenn ich weiter so behandle wie bisher.

eolleonp99x9


Oh, leider erst jetzt gesehen.

Ich hatte schon zwei heftige Brustentzündungen und beide haben mit Fieber angefangen. Erst dann kamen die anderen Symptome und erst als ich Antibiotika bekam, wurde die Brust rot. War also dann auch leider zu spät, es mit Hausmittelchen zu probieren. Wäre anfangs auch nicht drauf gekommen, dass es die Brust ist.

Gute Besserung, Izzy31! @:)

Jmul ijulxe


Ich hatte damals auch einen milchstau.ich sollte meine brust ,,ausstreichen,,.da geht ne menge an milch ab,wird aber nicht so schnell nachproduziert als wie beim abpumpen oder stillen.tabletten würde i nicht unbedingt nehmen,weils in der muttermilch übergehen kann.vor dem ausstreichen hab i vorher warme umschläge draufgelegt.mir hats was gebracht.gute besserung ;-)

t+inalfiyoxra


So wie Du es beschreibst ist es ein Milchstau (Brustentzündung). Da Wochenende ist würde ich mal eine Hebamme oder Stillberaterin morgen drauf schauen lassen. Du kannst versuchen die Stelle mit einem Öl auszumassieren (tut unter Umständen weh) oder unter der Dusche. Hier was hilfreiches: Homöopäthie gegen [[http://www.brustentzuendung.com/homoeopaethie-mastitis-brustentzuendung-ohne-medikamente-behandeln/ Mastitis]]

Du solltest vor dem Stillen einen warmen nassen Waschlappen auf die Brust legen und nach dem Stillen Brustwickel mit Quark machen und am besten (auch wenn Du keine Schmerzen hast) Bettruhe bis die Brust ganz in Ordnung ist. Nichts schweres Heben oder Tragen außer dem Baby...also keine Möbel oder ähnliches Rücken...Mit dem Anlegen hast Du ja schon richtig gelesen...Du kannst auch versuchen auszustreichen wenn der kleine gerade trinkt, dann läuft die Milch besser...

j~ust_0lookQing?


Der Faden ist 7 Jahre alt. Ich nehme an das Problem hat sich erledigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH