» »

Verklebungen/ Verwachsungen nach KS

FXinya´|s7 Amy


neugierchen

Mit Mikrowellen hat mich mein Gyn letzte Woche auch bestrahlt, aber ich hab danach keine Besserung bemerkt. Wahrscheinlich müsste man das öfter machen. Muss am Dienstag wieder hin,mal schauen...

FIiBnya´xs Amy


PS: wie merkt man einen darmverschluss'?

ecinSuohn200x7


Mir wurde vor ca. 21 Jahren ein Eierstock rausgenommen - damals noch per Bauchschnitt. Vor ca. 10 Jahren fingen meine Beschwerden an. Ich hatte ständig ganz fürchterliche Bauchschmerzen - ziehen ohne Ende und ewig der Gedanke "Blinddarmentzündung".... bis ich nach 3 oder 4 Gynäkologen endlich an einen gekommen bin, der mir erklärte, dass es

a.) zum einen die sog. Verwachsungen der Narbe von damals sein könnten oder

b.) da bei der OP damals die Bauchdecke geöffnet wurde, kam Luft an alle Organe und auch an den Darm. Der Darm ist mit einer glibberigen Masse überzogen, da er ständig in Bewegung ist und die Schlingen umeinander raiben. Durch das Öffnen der Bauchdecke ist nun an einer oder mehreren Stellen diese Glibberschicht über dem Darm "ausgetrocknet" und das geht auch nicht mehr weg - und nun immer wenn sich genau diese Stellen bei den Darmbewegungen treffen, bleiben sie ein wenig aneinander kleben und das verursacht diese Schmerzen.

Aber seit ich diese Erklärung habe, kann ich gelassener mit den Schmerzen umgehen, da ich weiß, dass es weder der Blinddarm noch sonst irgendwas schlimmes ist.

Vielleicht hilft es Dir, wenn Du Dir das sagst..... :-D

Alles Gute!!!!

e%inSohUnx2007


Darmverschluss beim Menschen kenne ich nicht - aber mein Kater hatte mal einen.... Ihm ging es krotzig, er hatte Fieber, keinen Appetit..... ich schätze, die Symptome sind ähnlich.... :-/ Aber an sowas darfst Du gar nicht erst denken. Es sind nur diese Verklebungen. Sorge Dich nicht. Nimm ein warmes Bad (nimm Dir einen lecker Kaffee mit) und entspanne doch ein wenig. Alles wird gut. :)D

N#eugi@er@chexn


Die Mikrowellenbestahlung muss mehrfach durchgeführt werden. Ich glaube bei mir waren das so ca. 10 Mal. Aber es hat sich gelohnt und wird Dir bei Wiederholungen vielleicht auch helfen! :)*

Z/ebGi


Ich möchte hier niemanden angreifen, deshalb gestattet mir bitte die Frage: Weshalb möchte man noch zu einem weiteren Kind "ansetzen", wenn man sowieso schon gesundheitliche Probleme aufgrund einer vorhergehenden Schwangerschaft hat?

s/wadsi


Einen Darmverschluss würde man sehr schnell merken.

Es geht nix mehr durch, man hat fürchterliche unerträgliche Schmerzen. ich war vor schmerz apathisch.( ich habe jetzt noch Alpträume) Ich habe auch stark gebrochen.

Alles sowas merkt man schnell. So war es auf jeden Fall bei mir.

- ich will hier aber niemanden Angst machen- @:)

S>iElver Peaxrl


Also, ich hatte ja 2005 im August meinen ersten KS und danach wirklich regelmäßig heftigste Bauchkrämpfe und Durchfälle. Im Februar 2006 bekam ich dann eine akute Appendizitis und diese wurde mit Bauchspiegelung entfernt. Danach kam der Operateur zu mir und meinte, es hätte ihn nicht gewundert, dass ich ständig Krämpfe hatte. Ich hatte wohl totale Verwachsungen und diese hatten dann sogar die Appendizitis ausgelöst. Aber wirklich beschwerdefrei bin ich erst seit meinem 2. KS, komischer Weise. ;-D

Fzinyak´s xAmy


Ich möchte hier niemanden angreifen, deshalb gestattet mir bitte die Frage: Weshalb möchte man noch zu einem weiteren Kind "ansetzen", wenn man sowieso schon gesundheitliche Probleme aufgrund einer vorhergehenden Schwangerschaft hat

ich möchte dich auch nicht angreifen und ich fühl mich auch gar nicht angegriffen....aber zum einen gestatte mir eine Frage: Hast du Kinder??

Und zum Zweiten: Was hat das mit einem weiteren Kinderwunsch zu tun?

Die Verwachsungen kommen zwar vom KS (hätten aber genauso gut von einer anderen anderen OP kommen können ....) und mit der SS ansich hat das ja auch nichts zu tun. Sollte also jede Frau nach ne bauch OP (und sei nur Blindarm) keine Kinder mehr bekommen?

Ich denke, jede Frau mit Kinderwunsch versteht den Wunsch :)z ;-)

Mehr möcht ich dazu auch gar nicht sagen...

:|N

FAin_yaX´s xAmy


Ein Sohn

ja so in der Art hats mir mein Gyn auch erklärt und eigentlich find ich´s auch logisch...muss mich halt nur mit dem Gedanken anfreunden....hast Recht, es beruhigt schon bissl :)*

Silver

hm..ja Durchfälle hab ich seit dem KS auch immer mal..komischerweise immer nur morgens..nicht täglich ...aber öfters....muss dann 2,3x auf´s Töpfli und nehm dann 2 Perenterol und dann gehts wieder....könnte auch davon sein, oder?

ZPebi


Hallo Finya's Amy!

Nein, ich habe keine Kinder. Ich bin auch nicht der Meinung, daß eine Frau nach einer Bauch-OP keine Kinder mehr bekommen sollte. Aber ich hatte es so verstanden, daß es hier schon um ziemliche körperliche Beeinträchtigungen aufgrund der Schmerzen durch die Verwachsungen gehen würde. Möglicherweise könnten die Schmerzen nach einer weiteren SS mit Entbindung per KS sogar noch größer werden. So habe ich das zumindest interpretiert hier. Meine Überlegung war dann einfach die, warum es sich jemand zumuten möchte, möglicherweise durch ein weiteres Kind noch mehr körperliches dauerhaftes Leiden auf sich zu nehmen. Oder sind die Verwachsungsschmerzen doch recht gut auszuhalten?

e>inSohjn2x007


...wenn das nächste wieder ein KS werden soll(te), kann man vielleicht bei der Gelegenheit die alten Verwachsungen entfernen ?

Fminya´Fs Amy


ein Sohn

ja das würde ich dann auf alle Fälle ansprechen, auch wenn mein Wunsch eigentlich eine Spontangeburt wäre....

zebi

Ja es sind Schmerzen...sie sind aushaltbar...aber sehr nervig, wenn man sie täglich hat.

Verwachsungen können durch jede OP kommen....und wenn ich nochmals einen KS benötige, dann könnte man wie einSohn2007 schon sagte, mal schauen, ob man die Verwachsungen in dem Zuge nicht gleich mal lösen könnte.

natürlich könnte es sein,dass bei einem weiterem KS dann wieder Verwachsungen kommen, aber das "Risiko" geh ich gern ein, wenn ich dafür ein 2. Kind bekomme...

Fvinxya´s Axmy


Noch eine frage: mein Hausarzt meinte, er könne mich auch zu einer Darmspiegelung überweisen :-/

Hatte 2005 schon mal eine (aus anderen Gründen) und muss es nicht unbedingt nochmal haben :|N

Meint ihr, eine Darmspiegelung würde was bringen??

Siilve@rPUearxl


Also, was sollte das bringen wenns von den Verwachsungen kommt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH