» »

Tampons, ein großes Problem

t4riggxer


Liebe KimoO,

ich kann mich den Vorrednerinnen nur anschließen, am Anfang ist es wirklich nicht einfach, aber wenns dann erstmal klappt, geht es ruckzuck! Ich habe mich damals mit gespreizten Beinen hingehockt oder auf dem Toilettesitz die Beine möglichst weit gespreizt - mit ein wenig Ruhe ging es so dann auf einmal! Das ist bei jeder anders - bei mir funktionierte zB die "Technik" : ein Bein auf den Wannenrand gar nicht....

Zwingen funktioniert sowieso nicht - eine Freundin hat in den Urlaub nur Tampons mitgenommen, um sich zu zwingen - und hat sich so nur noch verrückter gemacht. Hast du schon die ob mini pro comfort silk touch (der name wird auch immer länger...)? Dieses "Tüchlein" am Kopf des Tampons find ich nochmals sehr angenehm!

Und sei wirklich beruhigt, du siehst ja, viele hatten damit ein Problem und heute "flutschts" :) Ich würde sagen, wenn du magst, probier es ruhig nochmal - ansonsten gönn dir ne Pause bis zum nächsten Monat...

Eins noch zu deiner Frage, warum du den Tampon noch immer gespürt hast - manchmal geht mir das auch so, dann hilft ein wenig hin und her rutschen oder schon beim Aufstehen und Laufen rutscht er in die "richtige" Position...

c*indaxre%llxa83


Tampons mit Einführhülse

Die gibt es noch und die hab ich anfangs auch benutzt, fand die Teile waren eine große Hilfe!:)^

A8de(rxia


Ich versteh gar nicht, was alle daran so schlimm finden, Binden zu benutzen...

Binden sind einfach nicht so hygienisch wir Tampons. Die Scheide bleibt dabei im Kontakt mit dem Blut und es riecht.

LFittfl/enStarx25


seh ich anders...Tampons sind eh ungesund, weil sie die Scheide austrocknen und man leichter eine Pilzinfektion bekommen kann, mal ganz davon ab, dass sie Bleichmittel enthalten...und riechen tut da gar nichts, da man die Binde ja relgelmässig wechselt.

Unhygienisch sind sie ausserdem, denn grade auf ner öffentlichen Toilette, würde ich mir nichts irgendwo reinschieben wollen ;-D

S>ydHopbFelDa[isy


Scheinbar kennt jede von uns dieses Problem!

Ich hatte ebenfalls solch ein Problem und deine Beschreibung ist meiner damals sehr ähnlich!

Von Tampons mit Einführhilfe wusste ich damals noch nichts, denn auch ich hab mich nicht getraut darüber zu reden. Das es die gibt, weiß ich heute, denn gerad Freitag, beim Einkaufen, ist mein Blick drauf gefallen. ;-) Ich nehme an, dass die wirklich eine große Hilfe sind!

Ich hab mich zu damaliger Zeit irgendwann damit abgefunden, bis ich bei meiner Freundin die Tage bekam und mich nicht getraut hab nach Binden zu fragen. Ich selber hatte keine dabei und es standen nur Tampons sichtbar m Bad.

Ich hab mich sehr konzentriert und das Ding dann auch da hin bekommen. Gemerkt hab ich es auch noch, obwohl der Tampon so tief saß, wie ich ihn schieben konnte und angenehm war das ganze auch nicht, aber ich hatte ja keine andere Wahl.

Nach und nach hab ich dann die Erfahrung gemacht, dass es mir hilft, wenn ich mich da unten mit ein wenig Spucke nass gemacht habe, rutscht besser.

Heute ist es gar kein Problem mehr und laut Frauenarzt, ist dort immer noch nicht viel Platz. Ich denke, dass sich der Körper daran gewöhnt und du auch immer gschickter wirst!

Nimm die Vorschläge der anderen und mir wahr und nimm dir vor allem Zeit!

Das du das Geräusch des Bindenwechsels unangenehm findest, kenn ich auch. Ging mir in deinem Alter nicht anders. Es gab auch Zeiten, da hab ich meine Mutter lieber das Zeug kaufen lassen, als dass ich es selbst gekauft hätte. Ich denke, dass ist völlig normal und gehört zur Entwicklung. Heute stört mich das alles allerdings nicht mehr! ;-)

Lieben Gruß

Syd

S`ompmexrtag


@ KimoO

Du musst dir wirklich gar keine Sorgen machen. In deinem Alter ging es mir genauso und wie du hier lesen kannst vielen anderen auch. Du hast ja auch schon einige gute Tipps bekommen.

Du musst dir auch keine Sorgen machen wegen dem Sex. Das hattest du ja auch angesprochen. Das ist etwas ganz anderes wie Tampons einführen ;-)

Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du Angst, wenn ein Tampon schon nicht reinpasst, dann erst recht nicht etwas, das um einiges größer ist. Da musst du aber gar nicht besorgt sein. Wir können sogar ein Kind gebähren.

Beim Sex bist du entspannt und erregt, zum einen nicht verkrampft, wie es ist, wenn du einen Tampon einführst, zumal wenn es nicht auf Anhieb klappt. beim Sex bist du also viel weiter und es passt mehr hinein. Außerdem bist du feucht, was es auch erleichtert. Voraussetzung ist natürlich, dass du erregt bist und Lust auf Sex hast. Deshalb würde ich dir auch unbedingt raten, dass nur zu tun, wenn du es wirklich willst, nicht etwa, weil du denkst, dass es der Partner unbedingt will oder weil es andere auch tun. Ich schreibe das auch, weil du von mangelndem Selbstbewusstsein schreibst, und da neigt man dazu, anderen zuliebe etwas zu tun.

Um auf die Tampons zurückzukommen: Du musst einfach versuchen, dich zu entspannen und vielleicht den Tampon vorher in ein Öl tunken. Ich würde Binden verwenden an deiner Stelle, wenn die Regel nicht so stark ist und es ausprobieren, wenn es stärker blutet, bis du dich daran gewöhnt hast.

Viel Erfolg :-)

c@iAndar\ella8x3


und riechen tut da gar nichts, da man die Binde ja relgelmässig wechselt.

Also selbst mit regelmäßigen wechseln fand ich auch das es immer gerochen hat, zumal wenn die Periode stark war! Wie oft ist es nicht verlaufen und beim Sport sind die blöden Dinger auch immer verrutscht! Nee also ich fand die auch total unpraktisch! Seit ich Tampons benutze hab ich diese Probleme nicht mehr, du kannst Sport machen, sogar schwimmen gehen ohne das man was bemerkt oder du angst haben musst das "ein Malheurchen" passiert ist (zumindest passiert mir keine mehr!)

i4pünkBtchexn


ich bina uch so eine leidgeplagte... früher hab ich auch nie tampons reinbekommen, hab imemr binden getragen. nichtmal die ob minis.. dann jahre später, ich glaub,d as war nach dem erstes sex hab ich ob mini endlich rienbekommen, bei normal gehts immernoch net und muss ja gar nicht, hauptsache eins. aber sobald die dicker werden, no go.. ganz selten passt auch das ob mini manchmal net bekomm das einfahc net rein. geht dann echt besser wenns stark blutet oder du "geil" bist, aber auf knopfdruck geht das leider nicht... echt doof sowas... vllt selber etwas gleitmittel dranmachen? hab ich noch nicht probiert, dürfte aber gehen oder?

#

tampons sind viel angenehmer und sauberer :)^

benutze die nur noch.

k.a. warum das bei mir so schwer geht, manche bekommen ultra plus rien, das ist mir schleierhaft.... ist vllt sehr trocken bei mir da k.a.

elfgaxste


Endlich benutze ich auch mal die "grünen", auch wenn ich noch kein Kind geboren habe. Wenn es dermaßen stark, in kürzester Zeit rauswill, muß ich auch dem gewappnet sein und so geht wenigstens ne 3/4 Stunde bis zum nächsten Wechseln. Unterwegs habe ich auch mal zuviel gewechselt, und dann: Schmerzen in der Scheide-in einer bestimmten Körperstellung.

MPel&Lekoxn


Ich hatte damals das gleiche Problem mit den Tampons, habe mir dann auch nach langem Probieren etc die mit Einführhilfe geholt und da hats auf Anhieb geklappt. Das ist so einfach, das kann einfach nur klappen, probiers mal aus. Mittlerweile benutze ich allerdings nur noch Binden, da ich TSS habe und somit keine Tampons benutzen darf..... nun ja, für alle Bindengegner.... ich weiß ja nicht in welchem Jahrhundert ihr die letzten Binden benutzt habt, aber heutzutage sind die so weit entwickelt, dass da nichts mehr riecht und auch die Schamlippen nicht die ganze Zeit mit dem feuchten Blut in Verbindung sind. Wenn ich meine Binde wechsel könnte ich mit dem Finger über die volle Binde gehen und an meinem Finger wäre kein bisschen Blut, so gut saugen die heute ins innere.... aber es ist natürlich jedem selbst überlassen. Ein Malheur kann einem auch mit Tampons passieren, wenn der zu voll gesaugt ist, grad wenn man stark blutet, dann tropft es schnell unten raus als man gucken kann, wenn eine Binde zu voll wird, dann bemerkt man es bevor es der Rest der Welt sieht.

LittleSTar, bin ganz deiner Meinung, ich wollte mir auf ner öffentlichen Toilette auch keinen Tampon reinschieben, allein der Gedanke ist ziemlich ekelhaft.....

P2aulaz1


KimoO,

dass es am Anfang nicht ganz einfach ist, ging wohl fast jeder so. Ich wollte damals auch unbedingt Tampons benutzen, um nicht immer auf den feuchten Binden rumsitzen zu müssen.

Aber die trockenen Dinger gingen so schwer rein, ich habe echt ziemlich lange Zeit (gefühlt, genau weiß ich es nicht mehr) größere Mühe damit gehabt. Diese Silk Touch Dinger hätte ich echt gut gebrauchen können damals! Der Tipp mit der SB ist auch nicht schlecht, hat mich damals auch gehelft |-o.

Außerdem vermute ich rückblickend, dass mein Jungfernhäutchen eine ziemlich kleine Öffnung hatte, die sich erst nach und nach etwas gedehnt hat.

Öl würde ich lieber nicht in die Scheide bringen; wenn Du was drauftun willst, dann etwas, das dafür gedacht wie Gleitgel & Co.

Noch ein Vorschlag: Führ mal einen angefeuchteten Finger in die Scheide ein und probier dann ein bisschen mit den Muskeln des Beckenbodens rum, wann es enger und wann weiter wird. Und ob auf dem Klo sitzend, mit einem hochgestellten Bein oder sonstwie mehr Platz lässt.

Und hab keine Angst, den Tampon soweit reinzuschieben, wie es Deine Finger zulassen; er muss auf jeden Fall am Schambein komplett vorbei, sonst wird er immer drücken. Außerdem kann es manchmal sein, dass man die ersten Minuten zwar nicht den Tampon, aber das trockene Bändchen noch spürt.

Und wenn Dir peinlich ist, dass vielleicht eine Toilettennachbarin am Geräusch hört, dass Du Binden benutzt und Deine Regel hast: Auch das Zellophan der Tampons macht ein charakteristisches Geräusch. Und grob geschätzt jede fünfte fruchtbare Frau in Deinem Umkreis (da ca. 5 von ca. 28 Tagen) hat auch gerade ihre Regel. Nix peinlich. :)^

K=iGmoO


neue Tage-neues glück :D

jajaja ich hab wieder meine Tage und hab es hinbekommen mir einen ob leichte Tage einzuführen... und ja ich muss wirklich sagen wenn er nicht richtig sitzt drückt er mich noch total, das war gestern in der schule so, weil ich nicht genug zeit hatte dort zum wechseln. aber wenn der tampon richtig sitzt ist es echt viel viel angenehmer finde ich.

aber an die normale größe kann ich noch nich denken die sind so viel größer, das schaffe ich immernoch nicht.

ich bin aber schon sehr froh, dass es mit den ganzen tips und vorallem mit dem guten zuspruch von euch endlich einigermaßen geklappt hat. doch 2 fragen habe ich jetzt noch:

1. woher weiß ich wann ich wechseln muss? ich merke das immer erst wenn meine unterwäsche nass is ...

2. bei mir brennt der tampon beim entfernen, ist das normal?

Danke für die hilfe!!

Pwaulax1


1. Ich habe meist gefühlt, wenn das Bändchen begann, nass zu werden. Außerdem weiß man auch nach einiger Zeit aus Erfahrung, wie lang an welchem Tag ein Tampon ungefähr reicht. (Ich schreibe in der Vergangenheitsform, weil ich inzwischen auf die Lunette umgestiegen bin.) In der Schule oder ähnlichen Situationen empfiehlt sich eine zusätzliche Slipeinlage, wenn man mal nicht gleich zum Klo kann oder den Zeitpunkt verpasst.

2. Brennen beim entfernen kenne ich nur vom noch zu trockenen Tampon der an den (vom Tampon) ausgetrockneten Schleimhäuten scheuert, oder wenn die Zugrichtung nicht stimmt, und Du am Jungfernhäutchen hängen bleibst (ich geh jetzt mal davon aus, dass Du mit 15 noch Jungfrau bist.) Im zweiten Fall experimentiere mal mit der Zugrichtung, mehr nach hinten oder mehr nach vorn.

rsus0lik


bist du denn noch jungfrau??

Vielleicht hat dein Jungfrauhäutchen ne zu kleine Öffnung für Tampons..

ich hatte auch extrem probleme damit am anfang =) habe nur die mit der einführhilfe benutzt und auch die saßen nur jedes fünfte mal bequem drin... mit der zeit wurde es besser, aber ganz auf tampons bin ich erst umgestiegen, nachdem ich mit sex angefangen habe..

HtimbFeereR8x3


Hallo Kim,

ich würde dir den Tipp geben, dass du dir OB in Comfort kaufst. Die haben eine spezielle Oberfläche und die flutschen ziemlich einfach dadurch.

Dann musst du bedenken, dass die Scheide nicht gerade verläuft. Du musst den Tampon leicht schräg einführen.

Wenn du den Tampon noch spürst und er weh tut, dann sitzt er falsch.

Mit Creme den Tampon einreiben? Dann saugt er ja nichts mehr auf.

Das Gefühl,dass da Blut rausläuft? Ist doch ganz natürlich, oder? Mir ist es jedenfalls lieber, das Blut läuft raus, als dass es sich in mir "staut".

Das Blut staut sich doch gar nicht. Der Tampon saugt es vollkommen auf.

Ich finde Binden sehr unangenehm. Ich habe von Anfang an Tampons benutzt. Musste leider einmal Binden benutzten nach einer OP und das war echt igitt....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH