» »

Scheidensenkung: Petros-/ Goeschen-Verfahren

p:edib\isenxe


Hallo an alle Mitlesenden,

Dorolisa,

vielen herzlichen

Dank an dich, dass du deine Erfahrung geschildert hast, und dich sogar extra angemeldet hast.

Hört sich ja toll an bei dir...gab es bei dir danach keine "schlechten " Tage mehr ?

Ich habe gestern nach langer Zeit mal wieder einen Tag gehabt wo ich immer eine Toilette in der Nähe brauchte,wegen meiner Blase.Die meiste Zeit war es besser oder sogar gut mit der Blase.(Darm nach wie vor schlecht)

Ich trinke aber auch viel mehr als vor der OP ,vor allem Wasser .

aber dein Bericht macht mir Mut. ...

Lina, ich hoffe dir geht es nach wie vor gut,mein Wundfluss ist endlich vorbei...

ich grüße alle herzlich die hier mitlesen,ich werde jetzt den schönen Tag mit viel Sonne geniessen,

pedibiene *:)

EPsel&chen2x000


Ich drück dir die Daumen das sich das mit der Blase wieder beruhigt. Nimmst du irgendwas für den Darm ??? Ich nehme zur Zeit wieder Flohsamen da ich immer wieder in der letzten Zeit von plötzlich auftretenden Schmerzen geplagt werde und dann schwupp auf Örtchen muss , erst ist es immer noch normal aber dann spreng ich die Toilette, peinlich peinlich. Mit dem Flohsamen besser sich das bei mir ein wenig, hoffe da steckt nich doch noch mehr hinter. Und das wo ich doch jetzt extra alles mit Süßstoff weglasse. Laktoseintoleranz wurde ja bei mir nicht bestätigt. Keine Ahnung ob das alles zusammen hängt.

Schön das dein Wundfluss jetzt weg ist, wieder ein Schritt nach vorne :-D

Ich wünsch Euch noch ein paar schöne sonnige Tage, meine Große feiert heut den 18 Geburtstag ein paar Tage vorher hat sie ihre Fahrprüfung bestanden, meine Güte wie die Zeit rennt. Der Geburtstagstisch ist gedeckt, hab drei Kuchen gebacken, jetzt hoff ich das sie sich über Kuchen und Geschenke freut, Opa kommt zum Kaffee nur das Wetter ist nicht schön hoffe die Sonne kommt noch raus.

Drück Euch alle ganz doll.

lg.

Eselchen2000 :)_

2D1mooknlight2x1


:)^ Hallo zusammen,

ich bin wieder zu Hause und wollte euch schreiben wie es mir ergangen ist. :-/ Erst mal bin ich froh das ich es hinter mir habe.Bei mir war so gut wie das volle Programm. Senkung Partialprolaps vom Uterus, Scheidenvorder- und hinterwand und Darm vordere Scheidenwand Grad 2 und eine hohe Zystozele, hinten große Entero/Rektozele Grad 3, Sakrouterinbänder erschlafft, die Sulci weit nach lateral abgewichen und in der Enterozele Dünndarm vorhanden. (Hab das mal so aus den Bericht abgeschrieben.) Das ist alles mit Bändern und Nähten behoben wurden und einen alten Dammriss von den Geburten hat er auch noch geglättet und angeglichen.

Ich bin wie ich in meinen anderen Bericht schon schrieb im Diakonie Krakenhaus Henriettenstiftung operiert worden. Die OP verlief gut, so das ich garnicht merkte wieder im Zimmer zu sein. die Nacht drauf brauchte ich ziemlich viele Schmerzmittel. Dann ging es. Das erste aufstehn war grauenhaft, weil mir der Steiß so weh tat. Katheter wurde auch an dem Tag danach gezogen. Dann konnte ich erstmal überhaupt nicht richtig pieseln. Nur paar Tröpfchen. Es wurde gesagt das dann nochmal ein Katether gelegt wird und Blasentraining gemacht, sofort hatte ich mir mehr Zeit auf dem Klo genommen, halb drüber hängend und meditierend bis immer bischen mehr kam. Die Nacht drauf hatte ich wenig Schmerzen. Aber dann die Tage/ Nächte hab ich mich immer gemeldet das ich was brauche. Alle waren sehr Fürsorglich und nett, auch der Professor kam jeden Tag. Nach 3 Tagen wurden die Fäden an den Po Backen gezogen. Mi war die OP und So hab ich mich abholen lassen. Ca 600 km bis Heim. Mein Mann hatte eine gute Idee, weil ich ihm sagte das ich nicht gut sitzen kann da mir der Steiß weh tut, er hat mich in große Noppenfolie gepackt. das war ein guter Druckausgleich beim sitzen mit einen Bein hab ich mich vorn unten seitlich abgestützt. Mußte auf der Strecke nur einmal pieseln, wo ich sonst ind der Zeit dreimal war.

Zuhause ging es mir jetzt von Tag zu Tag besser, hab auch meine Tabletten von 4 Stk auf eine abends begrenzt. Für die Heimfahrt hab ich mir noch was stärkeres geben lassen, wie ich in der Klinik für Nachts hatte Oxycodon. Sonst hatte ich Ibuprofen 600 mg und habe mir in der Apotheke Wobenzym für bessere Wundheilung gekauft Entzündungshemmend Enzyme aus Ananas. Nehme jetzt Abends nur noch Ibu 400mg und wenn es weh tut lege ich mich das tut dann nach einerweile gut. Ach und wo ich die Tabletten runtergeregelt habe merkte ich das ich ständig aufs Klo mußte und mir beim pieseln so zog. Eine Blasenentzündung hatte ich mir eingefangen. So bekam ich Antibiotika auch noch. Im Moment sieht es gut aus. Weiteres kann ich noch nicht sagen, das ergibt die Zeit. %:|

Ich bin froh, daß ich mich dazu überwunden und das alles auf mich genommen zu haben. Es war schon wie es der Professor Goeschen mir gesagt hat, das es weh tun wird , da muß ich durch, aber dann hätte ich Ruhe. Aber Dank der Tabletten geht es.

LG 21moonlight21 ;-)

LG

2+1m\ooFnlightW2x1


Ps: Abführmittel erleichtert ungemein

LG 21moonlight21

M`ar(ylo~u7x2


Hallo, Ihr Lieben,

ich freue mich, dass es Operierten schon so gut geht.

Ich war vorige Woche bei meiner FÄ. Vor einigen Monaten hatte sie versucht, Infos über die Göschen-Methode direkt von der Praxis in Hannover zu bekommen, damit wir uns nochmal darüber unterhalten können. Leider bekommt sie überhaupt keine Rückmeldungen.....

Ich finde das schon seltsam......

Ich trainiere ja seit ca. 5 Monaten mit einem Bio-Feedbackgerät meinen BeBo und die Ärztin war der Meinung, dass sich der Zustand eindeutig verbessert hat. Leider kann ich das nicht wirklich bestätigen. Sie ist sogar der Meinung, dass meine Beschwerden mittlerweile eher psychisch bedingt sein könnten, weil ich meinen Körper abstoßend finde. Sie hat sogar die Vermutung geäußert, dass es mir nach einer OP vielleicht gar nicht besser geht.

Wie seid Ihr damit umgegangen? Mich quält mein Zustand so sehr, dass mein Mann und ich jetzt seit über einem Jahr keinen Sex mehr hatten.

Liebe Grüße

Marylou72

PS: Ich bin jetzt bis Anfang Oktober im Urlaub und werde vermutlich selten hier im Forum sein!

l'inaX200x6


Willkommen zuhause, 21moonlight21. Schön, dass Du es geschafft hast und danke für Deine ausführliche Schilderung. Klingt alles sehr positiv und gute Idee mit den Enzymen, da bin ich gar nicht drauf gekommen!

Ich drück die Daumen, dass alles weiter gut läuft!

Danke auch, Dorolisa, für Deinen Langzeitbericht. Es ist doch sehr beruhigend so etwas zu lesen, gerade wenn man selbst den einen oder anderen Tag hat, der nicht so gut war und man sich Sorgen macht.

Pedibiene, wie geht es Dir? Kommst Du inzwischen ohne Tabletten aus?

Meine OP liegt jetzt mehr als 8 Wochen zurück. Bislang ging es eigentlich nur aufwärts, so dass ich auch den Urlaub genießen konnte und mich auch wieder arbeitsfähig fühlte. Nun hab ich aber seit ein paar Tagen den Eindruck, dass sich der Zustand am Darmausgang wieder verschlechtert :°( . Es fühlt sich ähnlich an wie vor der OP! Ich wollte natürlich sofort zum Arzt und das checken lassen, aber der Prof hat mir geschrieben, ich solle mir keine Sorgen machen, die Fäden würden sich nach und nach auflösen, und man habe das Gefühl, als ob das Gewebe wieder nachgäbe, das ginge vorbei. Die Heilung dauere 3 Monate und der eine Faden löst sich auch erst danach. Ok...ich fand es sehr nett, dass er sich so schnell auf meine Email gemeldet hat. Offensichtlich hält er es für ausreichend, wenn er mich erst in 4 Wochen bei der Abschlussuntersuchung begutachtet. Einerseits beruhigend, andererseits habe ich trotzdem noch Angst. Ich muss einfach abwarten, ob sich das wieder bessert. Wenn nicht, muss ich weitersehen!

Ich dachte, ich schreib Euch das mal. Es ist nunmal, wie es ist.

Ach, ich bin übrigens auch 42, liebe Marylou, und nein, Du bist nicht alleine. Hätte auch nie gedacht, dass ich mich mal mit so einem Mist beschäftigen muss und das so früh. Ne Hernie im Zwerchfell ist auch noch bei einer Magenspiegelung entdeckt worden, aktuell klein, aber wer weiß. Möglicherweise muss das auch eines Tages operiert werden. Für mich hängt das alles zusammen. Schwaches Bindegewebe! Übergewichtig bin ich nicht.

So, meine Lieben, ich wünsche Euch weiter alles Gute. Eselchen, bald ist es auch bei Dir soweit. Hoffe, der Magen/Darm hat sich beruhigt. Warst Du mal zur Spiegelung?

Liebe Grüße *:)

EEselchgen20x00


Hallo ihr Lieben,

joooo bald ist es bei mir auch so weit, ein bißchen Fracksausen hab ich schon mittlerweile, aber ich kneife nicht, nein kommt nicht in die Tüte. Denn ich bin seit einer Woche ganz stark erkältet husten niesen total heiser, und was beim husten und niesen passiert brauch ich Euch ja nicht extra sagen nicht ??? Es ist so ein sch.... Gefühl und ständig Einlagen wechseln kann kaum raus gehen, Morgen geh ich zum Doc die soll mir was aufschreiben das ich diese fiese Erkältung los werde, fehlt noch das ich ins Krankenhaus mit Erkältung gehe, ne ne das will ich vorher weg haben. Ich nehme wieder regelmäßíg Flohsamen an den meisten Tagen klappt das mit dem Darm dann muss ich nur öfter gehen, aber so zwischendurch passiert es dann schon mal das ich dann plötzlich fast Durchfallartig habe obwohl es vorher fest ist, keine Ahnung was das ist, ne eine Spiegelung hab ich noch nicht machen lassen. Das hört sich für mich schon schmerzhaft an und da reisse ich mich nicht drum, vielleicht ist es ja auch die ganze Aufregung usw die mir da zu schaffen macht, mir schlägt schnell Ärger und Angst auf dem Magen, wenn z.B. was mit den Kindern ist und ich mir da Sorgen machen, schwupp geht es los.

@ maryloo :

tja das wollt mir auch mal einer unter jubeln das es nervlich bedingt sein könnte, weil man bei mir ja auch mal Verdacht auf MS geäußert hatte, was sich aber zum Glück zur Zeit nicht bestätigt hat, aber mein Frauenarzt meinte ne das hängt da nicht mit zusammen. Aber ich merk ja das ich die Probleme habe egal womit ich trainiere. Ich glaub dann würde ich an deiner Stelle noch mal eine oder einen anderen Arzt fragen, lieber einen zu viel, als das man sofort einen alles glaubt. Hätte ich denen in Hagen geglaubt wäre ich jetzt völlig unnötig die Gebärmutter los. Spürst du denn beim Training mit dem Gerät eine Veränderung ??? Also das du das besser halten oder spüren kannst ???

@ lina:

das ist ja toll das er sich so schnell gemeldet hat, ich drück dir die Daumen das sich das Gefühl gibt, ich denke ja schon. Aber nach meiner Raffung hatte ich zuerst auch das Gefühl alles ist besser da war aber auch noch alles geschwollen und die Fäden waren noch drin, und als es abgeschwollen war , da hatte ich wieder die Probleme, aber gut bei mir haben die ja nur vorne die Raffung gemacht und das war ja wohl zu wenig. Aber ich denke das sich das Gefühl verändert wenn die Schwellung zurück geht, verstehst du was mich meine, also muss nicht sein das es nichts gebracht hat sondern nur das durch die Schwellung die weg geht, ein anderes Gefühl an die Stelle tritt.

Ich bin schon so kribbelig aber jetzt kommt jeden Tag wieder was anderes was noch vorher besorgt werden muss, meine Ärztin hat mir mehrere Termin aufs Auge gedrückt, für das Blutbild und EKG und dann wollen die ja noch das Röntgenbild der LUnge da kommt jetzt jeden Tag ein Termin, so bin halten die mich auf Trab, meine Einweisung muss ich vom Frauenarzt noch holen die darf ja nicht älter als 4 Wochen sein, so geht die Zeit rum. Ein paar Sachen fürs Krankenhaus muss ich noch kaufen, kann man wohl schnell einen Schlafanzug tragen oder ist doch ein Nachthemd besser wegen dem Katheder ??? ? Für ein Nachthemd ist es mir schon fast zu kühl in der Nacht. Na mal schauen. Ich schreib auf jeden Fall noch vorher und oh die Kohle muss ich auch bald überweisen, hieß ja spätestens kurz vor der OP. Haben jetzt erst mal all unsere Geburtstage hinter uns gebracht, ich hatte am 13 mein Hund auch, mein Mann hat Heute Geburtstag usw....

So nun schau ich mal das Feuerwerk an , wir hatten hier im Ort mehere Tage Kirmes und heut ist Abschluss da kann ich das Feuerwerk vom Balkon aus sehen:D

Drück Euch alle ganz doll :)_

lg.

Eselchen2000

pkedijbiene


Hallo Ihr Lieben,

wollte mich schon längst gemeldet haben....aber mir ging es die letzten Tage gar nicht gut.Heute war ich erstmal beim Arzt habe Antibiotika bekommen...

tja das auch noch.

Erstmal zu dir Eselchen, alles liebe und Gute nachträglich zu deinem Geburtstag, ich bin diesen Freitag dran :-) hoffe das es mir bis dahin besser geht.Mein Mann hat ein wenig geplant und wollte mich überraschen....nach der KH Zeit und dann hier das lange liegen durch die OP und nun irgendeine bakterielle Infektion der Atemwege...mh muss man wohl durch.

Zu deiner Frage Eselchen bezüglich des Darms ja ich nehme Pflaumensaft, Flohsamen, Zäpfchen je nachdem,aber die Stuhlkonsitenz ist schon OK aber es geht nicht von alleine raus.Seit der OP geht es nur mit manueller Hilfe,sehr extrem vorher hatte ich ja das Gegenteil.Ich muss mitte Oktober zur Nachuntersuchung mal sehen was der Prof. sagt.Auf meine Mail meinte er ich solle wirklich die 3 Monate warten..so kann ich mir eine Zukunft mit meiner Darmproblematik natürlich nicht vorstellen.

Zu 21 moonlight 21 ich hatte die gleiche Diagnose wie du, schön das alles so gut bei dir gelaufen ist, tolle Idee übrigens das dein Mann dich für die Autofahrt in Noppenfolie eingepackt hat.Meiner hat mich die 3 Std. im liegen transportiert.Weiterhin Gute Besserung für Dich!ich hoffe du schreibst weiterhin über deinen Verlauf.

Zu Marylou,ich kann dir sehr gut nachfühlen das dich dein "Zustand" quält.Das mit der Psyche wollte mir auch schon mal jemand aufs Auge drücken, damals hatte ich schon Darm OP,s hinter mir mit Darmkürzung und Aufhängung am Kreuzbein.Ich wurde dann zu Kur geschickt.

Ich war daraufhin lange Zeit nicht beim Arzt aber irgedwann hielt ich es nicht mehr aus.Der Proktologe meinte nur das mein Darm sich stark einstülpt und ich eine Rekto und Enterozelle habe....habe dann einen Darmschrittmacher bekommen.Gib bloss nicht auf, versuche jetzt deinen Urlaub zu geniessen....und na klar leidet auch das Sexualleben, wie soll das denn auch alles funktionieren wenn man dauernd zur Toilette muss,Druckgefühl etc. und der Darmausgang nässte bei mir auch noch ständig.Und klar das man als Frau auch sehr darunter leidet.... aber du bist nicht alleine....

Und Lina, ich freue mich sehr mal wieder von dir zu lesen.Ja mit dem Darm habe ich ja seit der OP sehr große Probleme...da geht nix von allleine.Ich hoffe sehr für dich das dies nur eine Momentaufnahme bei dir ist und du hast ja geschrieben das der Prof. gesagt bzw. geschrieben hat Geduld man sollte wirklich die 3 Monate abwarten...ich hoffe sehr das wir uns weiterhin austauschen .Ich hoffe ja auch noch das bei mir mal was von alleine geht....

Und mit deiner Hernie, es ist wohl so wie du schreibst schwaches Bindegewebe,gehört allles zusammen.Übergewichtig bin ich auch nicht, was ich hatte waren 2 Geburten vor über 20 Jahren wobei eine sehr,sehr schwer war und über Tage hinaus ging.Ich nehme an das war mein Anfang von dieser ganzen Geschichte....

So das war es erstmal, ganz liebe Grüße an Euch Alle,Gute Besserung weiterhin,bis bald

:)_

pedibiene

Eiselc"hen20x00


Nein alleine ist sie auf keinen Fall, wir haben ja alle die gleichen Probleme. Und was pedibiene schreibt, jo das stimmt das Sexualleben leidet (bei mir schon lange gaaaanz doll und was sagt mein Arzt dazu, seien sie froh das ihr Mann das mit macht) Toll und ich ??? ? Also ne wirklich wird nur an den Mann gedacht und nicht das wir Frauen auch was davon haben wollen. Auch in Hagen meinte die Physiotante zu mir, sie könne verstehen das Männer ihre Frauen betrügen die solche Probleme hätten. Meine Antwort:"Ich nicht!" Also mal ehrlich wenn der Mann mit seinen ..... Probleme hätte und wir würden dann gleich rennen und fremdgehen oder uns scheiden lassen, was ist denn dann noch Liebe ??? Also die Frau hätte ich am liebsten in den Boden gestampft oder ihr gewünscht das sie mal diese Probleme hätte und wie sie sich dann fühlen würde. Auf solche Sprüche können wir doch nu mal ehrlich verzichten.

Erkältet bin ich auch noch zu allen Überfluss. An meinen Geburtstag war ich schon krank (danke für die Geburtstagswünsche :)_ ) keine Stimme mehr und Nase zu. Heut war ich bei meiner Ärztin und sie meinte ja dann holen sie mal tief Luft, gut sie kennt ja mein Problem aber peinlich trotzdem, beim Luft holen musste ich husten und dann peinlich peinlich ging vorne und hinten ab, zu deutsch ich hab sie angepust :-X . Ich glaub das hat sie wohl auch noch nicht gehabt, mir war es total peinlich , aber was soll ich machen ??? Tja jetzt hat sie mir Tropfen aufgeschrieben Nasenspray und meinte wenn es Anfang nächster Woche nicht besser wäre müsste sie mir was härteres geben wegen der OP das ich dann fit wäre, na hoffentlich. Jetzt mach ich mehrmals am Tag , Kamillendampfbäder und hoffe das es was bringt und lutsche Eukalyptus Öl auf Zuckerwürfel, nicht lecker aber ich hoffe es hilft. Und dann hab ich ja noch die anderen Termine vor mir für Blutabnahme usw... Gleich hüpfe ich ins Bett, muss nur noch auf einen Anruf warten, aber wie es so ist wartet man drauf kommt er nicht, und bin ich mal aus dem Haus dann kommt der Anruf. Egal , ich hüpf ins Bett mein Kopf ist ein Brummschädel und Stimme ist auch weg, was soll ich da auf bleiben , da erhole ich mich lieber.

Bis später ihr Lieben.

lg

Eselchen2000 :)_

D1o5rolixsa


Hallo Pedibiene und alle anderen, ich habe keine nennenswerten Beschwerden die ganzen Jahre über. Manchmal konnte ich es nicht so gut haben, wenn ich eine ganz harte Sitzgelegenheit hatte, das finde ich sogar heute noch manchmal unangenehm. Ebenso manchmal das Sitzen auf dem Fahrradsattel bei sehr langen Strecken. Dann merke ich die Stelle, wo die Bänder hinten in Steißhöhe angenäht sind. Von Schmerzen kann jedoch keinesfalls die Rede sein. Die Hauptsache ist doch, dass alle Unterleibsorgane wieder fest im Bauchraum verankert sind und nichts lose ist, falsche Lage hat oder gar raushängt. Ich benutze über all die Jahre den empfohlenen Pelvitoner und auch die Estriol Creme, diese verschreibt mir meine Frauenärztin hier, zu der ich einmal im Jahr zur Krebsvorsorge gehe. Einmal in der Woche mache ich in einem Kursus Pilates mit Schwerpunkt Beckenboden. - Nun schreibe ich euch noch, was bei der OP (März 2010) gemacht wurde: Enterozelenkorrektur durch infracoccygeale Sakropexie mit Polypropylenband nach Petros., Rektopexie, Korrektur des Prolaps der Scheidenvorderwand durch Mesh-Implantation (4-Punkt-Fixierung) und sacrospinale Fixation der Zervix, Korrektur der Rektozele durch Bridge repair und transvaginale Haltenähte, Rekonstruktion des Perinealkörpers. Hoffentlich habe ich mich nicht irgendwo verschrieben :-)

Gute Entscheidungen und gute Besserung für euch, ich kann alles mitfühlen und nachempfinden. Dorolisa

EPselch8en2000


Hallo ihr Lieben,

hoffe es geht Euch allen gut.

@ Dorolisa:

es freut mich zu lesen das es dir so gut geht nach der OP und der Zeit. Das gibt Mut das es bei einen selber auch so sein kann. Fahrrad fahren kann ich verschmerzen, das mach ich eh nicht so gerne ;-D ich mach lieber Nordic Walking (wenn es endlich wieder für mich möglich ist). Ich möchte auch gerne mit Yoga anfangen Luna u. Hormon Yoga das soll beides gut sein eben auch für den Bebo, leider gibt es bei uns keine Kurse, ich werde mir dann wohl die DVD's kaufen und sehen ob ich wenn es nur ein kurzer Kurs ist auch mal eine etwas weitere Anfahrt in Kauf nehme nur um die Atem Technik richtig zu lehrnen, ich denke so nur mit DVD dürfte das schwer werden. Und ich würde gerne Zumba machen was ja leider jetzt auch nicht möglich für mich ist, aber ich hab es mal probiert und es hat Spaß gemacht (vor der WI) .

Meine Erkältung hält immer noch an, hab sie jetzt bald drei Wochen, aber der Doc meinte immer ne Antibiotika schreib ich noch nicht auf, versuchen sie es hiermit und damit, ja alles gemacht und Kamillendampfbäder (inhaliert usw...) nix geholfen, jetzt war zum Glück ein Vertretungsdoc da und als er im Compu von der OP las fragte er was für eine OP? Hab es ihm gesagt und plötzlich war er voll Mitleid, oh das kenn ich. Ich:"Jaaaa ???" Ja, ich hab das auch mal operiert, aber nicht nach dem Verfahren und er meinte er drückt ganz doll die Daumen und da sagte er gut ich schreib was stärkeres auf, kann verstehen sie haben jetzt Angst das nachher nicht operiert werden kann wegen der Erkältung. Der war total verständnisvoll. Und jetzt hab ich was stärkeres und merke endlich eine kleine Besserung, muss nicht mehr den ganzen Tag husten, ich kam ja aus dem Binden kaufen nicht mehr raus. Jetzt ist es zum Glück weniger. Hab jetzt auch alle Unterlagen zusammen, Blutbild , EKG und Röntgen Bild der Lunge und HIV Test. Ach ja den muss ich auch selber zahlen sagte man mir in der Praxis als ich fragte muss ich den denn machen , bekam ich zur Antwort ja. Na ja , ich hab ja nix zu verbergen alles wurde es gemacht.

Mit jeden Tag den der Termin näher rückt, werde ich kribbeliger, versuch mich so gut es geht abzulenken. Ich näh ja sehr gerne und hab meine eigenen kleinen Trolle die ich nähe und da muss ich ja voll dabei sein, weil da alles von Hand genäht wird, bzw skulptiert. Das hilft mir dann ein wenig dabei nicht dauernd dran zu denken.

Ich hoffe es geht allen so weit gut und melde mich auf jeden Fall noch mal vorher.

lg.

Eselchen2000 :)_

pWed{ibi6ene


Hallo ihr Lieben,

Eselchen ich hoffe sehr,dass es dir besser geht.Dein Termin rückt ja immer näher.

Ich habe Ende Oktober Termin in Hannover zur Nachuntersuchung. Habe letzten Freitag meinen Bescheid für die Bewilligung meiner Reha....evtl . muss ich meinen Termin dann nochmal verschieben.

Bei mir ist alles beim alten, der Darm ist immer noch nicht ok und die Blase macht immer mal wieder Probleme.......habe aber auch gute Tage mit der Blase die genieße ich dann sehr.

Vielen dank nochmal Dorolisa für deine Rückmeldung. ,dass mit der Sitzgelegenheit kenne ich auch,bloß nicht zu hart wie ,z.b eine Holzbank, lege mir dann immer was darunter. Und nächstes Jahr hoffe ich kann ich wieder Fahrrad fahren.

Lina wie geht es dir? Was macht dein Darm?

Du gehst bestimmt auch bald zur Nachuntersuchung?

Ich drücke dir Eselchen ganz doll die Daumen für die OP.

Ich werde mich jetzt auf meine Reha konzentrieren und sehr hoffen, dass ich wieder etwas fitter werde.Hatte kürzlich noch mit einer Entzündung des Kehlkopfes zu tun, Antibiotika und das volle Programm.

Also ihr lieben, herzliche Grüße und weiterhin alles Gute :)_

pNedib&ienxe


Hallo,

Habe heute Bescheid bekommen von der Reha -einrichtung.Ich bekomme erst Anfang Januar einen stationären Termin....

Damit habe ich natürlich nicht gerechnet.So kann ich dann wie geplant Ende Oktober zur Nachuntersuchung .

LG an alle :)_

EUselc|hen200x0


Hallo,

@ Pedibiene:

das ist ja schon mal super das die eine Reha bekommst und das du wie geplant zu der Nachuntersuchung kannst. Bin mal gespannt was er zu den Problemen die du noch hast sagt, ich würde ich da ruhig ausfragen.

Mein Husten ist besser aber immer noch nicht weg, aber mein Doc meinte es wäre kein Infekt nur ein trockener Reizhusten was zwar jetzt unangenehm wäre durch mein Leiden aber die OP dürfte deswegen eigentlich nicht ins Wasser fallen. Jetzt hab ich noch mal Medikamente bekommen und hoffe das er dann endlich weg geht. Mensch eine Entzündung des Kehlkopfes das hört sich heftig an, ich hoffe das es dir bald besser geht.

Ich hoffe den anderen geht es soweit auch ganz gut ??? ? Ich hole Heut schon mal meine Tasche fürs Krankenhaus vom Dachboden und fange in aller Ruhe an zu packen, ja es ist noch Zeit aber eh ich was vergesse fange ich lieber früher an, werde bestimmt noch ein paar Kleinigkeiten kaufen müssen. Da meine Familie ja 2 Stunden nach Hannover fahren muss können die ja auch nicht mal eben kommen wenn ich was vergessen hab, da muss ich gut planen. Und ich bin eh der Typ der immer meint , oh weh hab ich jetzt noch was vergessen. Ja, ich bin total nervös und kribbelig, aber dann denke ich , komm die anderen haben es auch geschafft du wirst das auch schaffen, es ist schön zu wissen das man nicht alleine ist. Das hilft mir echt doll. Ich schau aber auf jeden Fall vor meinen Termin noch mal hier rein. Bin dann mal gespannt wie lange ich dann im Krankenhaus bin, aber danach melde ich mich natürlich zurück.

Drück Euch ganz doll :)_

lg.

Eselchen2000

lFinca2006


Hallo Ihr Lieben,

ich lese noch fleißig mit, hab aber gerade auch so viel um die Ohren, da komm ich kaum zum Schreiben. Hab auch nicht wirklich was Neues zu berichten. Wenn ich so lese, mit welchen Beschwerden Ihr Euch so rumplagen müsst, bin ich ja wohl noch ganz gut dran. Allerdings war der Gedanke an bevorstehende Stuhlinkontinenz auch nicht witzig...hab mich hauptsächlich wegen der Schwierigkeiten mit dem Darm operieren lassen und weil man es auch nicht verdrängen kann, man hat ja den ganzen Tag was damit zu tun. Nach der OP war ich 8 Wochen zufrieden, jetzt fühlt es sich wieder ähnlich an wie vorher. Und das ist nach wie vor so und hat sich noch nicht wieder verbessert. Ich habe Ende Oktober meine Nachuntersuchung und bin echt gespannt, was sich dann ergibt. Vielleicht ist noch eine weitere Korrektur erforderlich? Vielleicht wird's auch noch, die 3 Monate sind ja noch nicht rum. Ich melde mich aber auf jeden Fall, wenn es was Neues gibt.

Ich würde einfach gern mal wieder nichts von dem ganzen Sch... merken, normal Sport treiben und alles...bin echt angenervt gerade! Aber ich kann immerhin recht weite Strecken laufen bzw. wandern. Ich geh auch normal arbeiten. Das Beziehungsleben muss ganz schön was aushalten, aber ich muss sagen, das geht ganz gut. Mal sehen, wie lang mein Mann mit der Abstinenz noch klar kommt :-/

Pedibiene, Du hast mein vollstes Mitgefühl! Das muss einfach besser werden und wird es auch. Wenn es bei mir auch noch nicht gut ist, ist es bestimmt normal, wenn es auch bei Dir länger dauert bei Deinem Beschwerdebild.

Eselchen, Wahnsinn, wie die Zeit vergeht, jetzt packst Du schon!! Ich denk an Dich und wünsch Dir alles Gute!!

Hast Du auch wirklich alles eingepackt ;-)

Wie lang muss man denn die Estriol Creme nehmen? Echt, nach 5 Jahren oder so auch noch? Ich dachte, nur bis zum Abheilen? Naja, wird mir der Doc ja bald sagen.

Ach übrigens, Eselchen, ich hatte auch Reizhusten ungeklärter Ursache und wurde trotzdem operiert. Erst danach erfuhr ich, dass ich eine Hernie habe und die Dämpfe der Magensäure den Kehlkopf reizen. Ich nahm Pantoprazol und war den Husten erstmal los. Aber jetzt kommt er gerade wieder...mal schauen, was ich mit dieser Geschichte noch für Spaß haben werde. Aber eins nach dem anderen! Sonst macht man sich ja ganz verrückt.

Alles Gute für Euch :)^

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH