» »

Pille absetzen: Akne - Depressionen ?

kIiFttLilavandxe hat die Diskussion gestartet


Hi

Ich nehm seit ich 13 bin die Pille. Hab immer ne Hautpille genommen, weil ich starke Akne entwickelt hab, sobald ich in die Pubertät kam.

Nach kurzer Zeit habe ich auch die übelsten Depressionen bekommen.

Bin aber nie auf die Idee gekommen, es könnt einen Zusammenhang geben.

Jetzt will ich sie zum 1. Mal nach 7 Jahren absetzen- auch um meinen Körper mal richtig kennen zu lernen. Ich nehme sie ja quasi seit der 1. Periode...

Aber meine Frage ist jetzt:

Ich bin bald 21 Jahre - mit was hab jetzt zu rechnen, wenn ich sie absetze?

Ich erhoffe mir natürlich, dass meine Depressionen zurückgehen / verschwinden.

Aber was ist mit der Haut?

Eine Freundin meinte, es könnte schon wieder eine schlimme Akne-Phase auf mich zukommen, und davor hab ich natürlich immense Angst. Zur Zeit hab ich eine Schneewittchenhaut, und auf so eine Dauerkruste kann ich natürlich eigentlich verzichten.

Aber meiner Psyche zu liebe werd ich es tun.

Würd gern mal eure Erfahrungen hören...

Ich weiß, dass es schon viele Themen dazu gibt, aber in den meisten Threads ging es eher darum, dass man Stimmungsschwankungen und Depris bekommen hat vom Pille nehmen, und GEGEN Akne und so, aber nicht wirklich, was passiert, wenn man sie nach so langer Zeit absetzt, noch dazu, wenn man sie in so einem frühen Kindes/Jugendalter angefangen hat.

Freu mich über jede Antwort!!

@:)

Antworten
A,leonVor


Es kann natürlich sein das deine Haut erstmal schlechter wird. Schließlich hängt das Hautbild mit dem Hormonhaushalt zusammen und muss sich erstmal einspielen.

Ich habe außerdem ne Weile nach dem Absetzen Haarausfall gehabt der sich aber zum Glück recht schnell erledigt hatte.

M)oniM


Mit 15 angefangen-mit 26 abgesetzt. Ich hatte 4 verschiedene Präparate, zuletzt den Ring.

Abgesetzt habe ich wegen einem ganzen Haufen an unerwünschten NW's, die ich jahrelang nicht der Pille zugeschrieben habe-und wenn ich den Verdacht maläußerte, wurde ich von meinen damaligen Gyns belächelt.

Ich hatte, bevor ich die Pille genommen habe, bereits sehr regelmäßige Zyklen. Ich weiß nicht, ob das ein Vorteil ist, beobachte aber doch recht häufig, dass gerade Frauen, welche die Pille recht jung, ohne regelmäßige Zyklen begonnen haben, nach dem Absetzen hier erst mal Zyklusschwierigkeiten (Periode bleibt aus) haben. Ob das zusammenhängt, kann ich natürlich nicht sagen.

Bei mir ging alles eigentlich gleich wieder recht gut, ich hatte nur die typischen hormonellen Nachwirkungen der Pille, dh viele männliche Hormone, dadurch dann (beginnend im 2. Monat nach Absetzen) etwa 3 Monate etwas Hautprobleme und ca bis zum 6. Monat nach dem Absetzen Haarausfall. Das hat sich alles wieder gegeben, Haut und Haare sind jetzt sogar besser als unter der Pille.

Außerdem war meine Phase nach dem Eisprung verkürzt, da mein Körper noch Probleme bei der Bildung des Hormons Progesterons hatte-dies wäre bei Kinderwunsch ein Problem. Aber auch das hat sich im durchschnittlichen Zeitrahmen normalisiert.

Ich möchte betonen, dass dieses zu viel an männlichen Hormonen, und damit Haut- und Haarprobleme immer noch eine direkte Auswirkung der Pille ist! Dh: Auch wenn man dann wieder mit der Pille beginnt, weil die Haut so schlecht ist, wird das Problem nur bis zum nächsten Absetzen verschoben.

Nicht das Absetzen ist an den Pickeln "schuld", sondern nach wie vor die Pille. Unter ihr kann es zu einer Überproduktion an Testosteron kommen-setzt man die Pille ab, fällt der "Anti-Testosteron Effekt" der Pille weg-aber die Überproduktion bleibt erst mal. Diese muss sich dann einfach regulieren.

Ich kann dir nur raten, nach dem Absetzen gleich mit Zyklusbeobachtung anzufangen, va die symptothermale Methode ist hier zu empfehlen, da sie sehr genau ist.

Vorteile:

1. Du schiebst keine Panik, wenn die Periode nicht kommt, denn du kannst ungefähr bestimmen, wann dein Eisprung war- war noch kein Eisprung da, dann logischerweise keine Periode

2. Du kannst den Zeitpunkt deiner Periode abschätzen lernen und wirst so nicht überrascht

3. Du kannst deinem Körper "zusehen", wie er wieder in seine normale Funktion findet-das fand ich recht beruhigend.

@:)

s>wadsi


Hi,

das mit dem Pille absetzen, ist so ne Sache. Das äußert sich bei jedem anders.

Ich hatte große Probleme anfangs. Meine Freundin wiederum merkte gar nichts.

Ich habe die Pille damals wegen Migräne abgesetzt.

- danach hatte ich 2 Monate durchgehend kopfschmerzen, wegen der Hormonumstellung vermute ich

- meine Haut wurde sehr schlecht, wobei ich auch mit Pille schlechte Haut hatte

- Ich hatte aber keinen Haarausfall mehr...

- dafür einen leichten Damenbart, ( da kann man Abhilfe schaffen...keine Angst)

- ich habe zugenommen, was sehr selten ist eigentlich

- Periode kam nur noch alle 3 Monate

wie gesagt, bei jedem ist es anders.

Man muss etwas Geduld mitbringen. Ich musste damals wegen den starken Kopfschmerzn mehrmals zu hause bleiben.

Nach dem Absetzen der Pille habe ich einen Hormonstatus machen lassen.

Ich hatte viel zu viel Testosteron. ( männl. Hormone)

Jetzt muss ich leider wieder eine Pille nehmen, da bei mir Endometriose festgestellt wurde.

Schade, ansonsten hätte ich bestimmt weiter mit Kondom verhütet.

liebe grüße

@:)

s\waxsi


das wichtigste hab ich vergessen! Ich leide auch unter Depressionen, nehme auch "leichte" Tabletten deswegen.

Nach Absetzen der Pille hat sich mein Zustand erst mal sehr verschlechtert, war sehr sehr traurig. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es an den schlimmer Kopfschmerzen lag. :°(

Nach ein paar Wochen, war ich aber viel besser drauf als mit Pille.

Mir selber ist es nicht so aufgefallen, aber mein Freund meint meine Stimmung hat sich durch das Absetzen sehr verbessert....

knitQtilavxande


Vielen Dank, das hat mir schon etwas geholfen...

Also am Ende muss ich ja doch einfach "durch".

Swasi, das mit der Stimmung gibt mir echt viel, ich hoffe ja wirklich auf eine Besserung :)

s-wasxi


Berichte mal wie es dir so ergangen ist.

Grüße :)*

s1wasui


hallo noch jemand da?

wie ist es dir denn ergangen ? @:)

k|ittNilavan7de


Also,

jetzt ist es ziemlich genau 4 Wochen her.

Meine Haut hat sich leicht verschlechtert, aber wirklich nur leicht. Ich rieche schneller nach Schweiß, meine Depressionen sind etwas besser und ich habe heute meine Tage bekommen- also ein relativ normaler Zyklus...

Mal sehen, wie das weitergeht!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH