» »

Einsetzten der Spirale

L)eah hat die Diskussion gestartet


Ich habe mir mit grossem Intresse den Thread "Spirale" vom 22.09.2003 durchgelesen.

Da ich die Pille nicht vertrage, schlug mir meine FÄ die Spirale vor......

Kann mir jemand genau beschreiben, wie die Spirale eingesetzt wird und ob dieses weh tut? Denn das einsetzten hindert mich noch ein wenig daran, mich für die Spirale zu entscheiden.... :-(

LG,

Leah

Antworten
mJaffi


hi leah!

hab mir am montag eine kupferspirale einsetzen lassen - hab noch keine kinder, bin 28 - und hatte ziemliche angst davor! und es war dann auch alles andere als angenehm - zuerst gebärmutter ausmessen und dann das teil rein. aber es ist auf jeden fall auszuhalten. zahnarzt ist definitiv schlimmer ;-) die nacht danach hatte ich noch ein bisschen bauchweh - so wie leichte regelschmerzen. aber sonst keine besonderen schmerzen. kann natürlich noch keine "langzeitbericht" abgeben, aber das einsetzen soll wirklich kein hindernis sein! wie gesagt, zu behaupten, es ist schmerzfrei wäre gelogen, aber es ist nur ein ganz kurzes unangenehmes ziehen.

hoffe ich konnte dir damit helfen!

lg,

manu

K3ataYLV.


hallo leah,

da schließe ich mich an,

es ist irgendwie schmerzhaft - unangenehm. aber wenn man danach zusieht, dass man nach hause kommt und sich mit einer wärmflasche ins bett legt sind die schmerzen bei mir relativ schnell - weniger als 1 std. wieder abgeklungen.

habe beide male (habe jetzt meine 2. spirale) gedacht warum ich mir das überhaupt mache, aber bis jetzt habe ich das danach nicht wieder bereut. - bin 20, habe keine kinder.

ich finde jemand, der sich eine spirale gut vorstellen kann sollte sich vor dem einsetzen nicht beängstigen lassen. und verglichen mit einer geburt sind die schmerzen wohl nicht sehr stark.

vlg

LFeGah


Hätte da aber nochne Frage... Vielleicht kann mir einer von Euch zweien noch einmal weiterhelfen.........

Ich habe gelesen, es wäre offiziell und rechtlich gesehen eine OP? Und wie lange dauert das ganze? Stimmt es, das nach 10 Minuten alles vorbei ist?

LG,

Leah

Faiscihli


Hi

Also ich hab mir im April 02 eine Hormonspirale (Mirena) einsetzen lassen. Hab noch keine Kinder.

Du möchtest also wissen wie das so ist..ok:

Da ich noch keine Kinder habe hat mir meine Frauenärztin zwei Tablettchen mitgegeben die ich ein paar Stunden vor dem Eingriff in die Scheide einführen musste. Die hatten den Zweck den Muttermund weicher zu machen. Zudem wird die Spirale ja hauptsächlich während der Periode eingesetzt da dann der Gebärmuttermund schon ein wenig geöffnet ist.

Zuerst wird das "Gebiet" mit Jod desinfiziert (wird ein bisschen kalt und brennt ganz, ganz wenig. Danach wird ein Instrument eingeführt das die Grösse der Gebärmutter misst ein sog. Hysterometer. Davon hab ich so gut wie nichts gemerkt. Das unangenehme kommt jetzt..... Meine FÄ sagte ich solle einmal Husten. Hab ich auch gemacht und ZACK....ein nicht gerade angenehmer SChmerz ging durch mich durch (die Gebärmutter wird mit einer spitzen Zange gepackt und in die Länge gezogen). An diesem Punkt wird die Spirale nun eingesetzt. Ich hab davon nichts mehr gespührt. Die Einführhilfe von der Spirale wird entfernt, Zange auch und der ganze Spuk ist vorbei. :-)

Am Ende wird ein Ultraschall gemacht ob sie auch wirklich richtig sitzt.

Da Du selber auch noch nie geboren hast, würde ich Dir empfehlen sie an einem freien Tag oder am Feierabend einsetzen zu lassen. Vorbeugend kannst Du eine Stunde vor dem Eingriff ein Ponstan (weiss nicht ob die in D auch so heissen...bin Schweizerin...) oder sonst ein Schmerzmittel einnehmen.

Ich werde Mirena wieder einsetzen lassen auch wenns nicht schmerzlos war. Bin rundum glücklich...wirklich nur zum empfehlen.

m@afi


@leah

also ob das jetzt als op gilt oder nicht kann ich nicht beantworten. gedauert hat das ganze bei mir maximal 10 minuten inkl. ultraschall. bei mir wars so, dass mein fa zuerst mit getränkten wattebäuschen meine scheide desinfiziert hat, danach die gebärmutter ausgemessen (hab ich schon auch gespürt) und dann die spirale eingesetzt.

ich hab weder irgendwelche tabletten vorher bekommen oder selbständig genommen noch nachher.

lg,

manu

KKat_a9L.


hallo nochmal

das von "fischli" klingt schon ein bißchen zuuu krass find ich ;-)

ich bekam beide male 4 tabletten zum einnehmen, die ich ab 4std vorher einnehmen musste. teils für den muttermund, teils auch gegen evtl.le übelkeit (buscopan).

bei mir wurde nichts mit jod gemacht, auch sollte ich nicht husten. bei mir war es beide male das unangenehmste als die gebärmutter ausgemessen wurde, vom eigentlichen einführen der spirale habe ich dann beide male nur ein kurzes ziepen (ausklappen der arme) gespürt.

Bei mir hat es auf keinen Fall 10min gedauert, 3min wenn überhaupt.

Ich denke es wird als 'Op' bezeichnet, weil es so gesehen ein eingriff in den körper ist. aber ich denke das kann man nicht vergleichen.

jeder empfindet das einsetzen sicherlich unterschiedlich.

F<ischxli


Ich finde eigentlich nicht, dass es sich bei mir krass anhört *sniff*...hab schon ganz andere Dinge gehört. Buscopan ist ein krampflösendes Mittel...ich hab Cytotec bekommen (wird unteranderm zum Einleiten der Geburt indiziert)

Hab ürigens gerade von jemandem erfahren, dass sie sich auch eine Spirale einsetzen lassen hat und das in VOLLNARKOSE!!!!

Wie KataL sagt, jede empfindet den Schmerz anders....

KvataLx.


war ja nicht so gemeint ...

falls du das so aufgenommen haben solltest, fischli!

"(die Gebärmutter wird mit einer spitzen Zange gepackt und in die Länge gezogen)" der satz klang nur etwas brutal in meinen ohren! ;-) sonst alles ok ;-)

vlg

R?otscuhAopxf2


Bei mir hat es 3 Minuten gedauert. Eine richtige OP ist es wohl nicht. Unterschreiben mußte ich nichts. Es kommt wohl auch auf die Erfahrung des Arztes an, wie lange es dauert. Meiner hat jede Menge Erfahrung.

Ungefähr 30 Sekunden hatte ich unangenehme Schmerzen (so wie verstärkte Menstruationsschmerzen).

Aber die Spirale ist schon eine gute Sache.

F#iTschxli


KATAL, kein Problem habs auch nicht böse verstanden :-) naja, die Themeneröffnerin wollte genau wissen was abgeht darum hab ich's auch so geschrieben *smile*

L=eaxh


Danke Ihr lieben!

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten!

Ich denke, Eure Beiträge haben mich davon überzeugt, mir die Spirale einsetzten zu lassen!

Am Freitag habe ich einen Termin bei meiner FÄ, da werde ich das mal intensiver mit ihr besprechen!

Danke nochmals!

Leah

Mniax24


Hormonspirale?

Halli Hallo!

Ich war heute bei meinem FA und der hat mir von der Hormonspirale vorgeschwärmt... Nun hab ich aber hier einiges negatives gelesen... Wie sind eure Meinungen dazu, und wie heißt euer Produkt?

Danke und viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH