» »

Amenorrhoe

M;agnol+ied P24 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bekomme meine Periode sehr unregelmäßig seit April 2008. Hatte sie im Nov nochmal. Hab jetzt Panik, bin erst 25 und möchte später noch Kinder bekommen. Arzt meint immer nur ich solle zunehmen. So ein Quatsch! Was meint ihr denn so dazu? Kann jemand etwas dazu sagen? Freu mich auf eure Beiträge!

Antworten
B5arcAeloCneta


Wie groß bist du denn und wieviel wiegst du? Das kann schon auch passieren, wenn man zu wenig wiegt. Wenn das nicht der Fall ist, wäre vielleicht mal ein Hormonstatus beim Endokrinologen interessant.

M\agnoulie W2x4


Bin 1,66m und wiege momentan 44 Kg

BOarmce-lonetxa


Dann liegts am Gewicht ;-) Du hast einen BMI von 16, da ist der Fall eigentlich ziemlich klar und das Ausbleiben der Periode kein Wunder. Ich bin selbst essgestört, daher weiß ich, wovon ich rede.

Axleo*noxr


Wenn du untergewichtig bist kann das Zyklusunregelmäßigkeiten verursachen.

So einfach ist das.

M-agnol ie 24


Ja aber ich esse normal. Kann das Ausbleiben d. Per. Unfruchrbarkeit zur Folge haben?

MhonixM


Ja, wenn es durch das untergewicht und dem resultierenden Östrogenmangel zu einer Veränderung an den Eierstöcken kommt, dann schon.

Das ist auch eine der Hauptfolgen der Magersucht.

BfarceElAonetxa


Es ist, wenn ich richtig dran bin, so, dass das Untergewicht, das du definitiv hast, dazu führt, dass zu wenige Sexualhormone produziert werden. Daher das Ausbleiben der Periode. Und ja, Ungewicht kann zu Unfruchtbarkeit führen.

M$onfixM


Da ich allerdings bei einem ähnlichen BMI keinerlei Zyklusprobleme hatte, würde ich dir dringend raten, zu einem Endokrinologen zu gehen. Er sollte bei dir einen Hormonstatus machen. Möglicherweise stimmt da was mit der Schilddrüse nicht oä.

BaarceAlonetxa


Ich meine natürlich "Untergewicht" ;-) Dein Gewicht ist schon sehr niedrig... Ich bin 1,62 m und mein Therapeut ging schon die Wände hoch, als ich letztens auf 47 kg runter war.

B|arccelDonexta


@ Magnolie 24

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber wenn ich deinen Beitrag im "Gemeinsam erfolgreich abnehmen"-Faden anschaue, dann denke ich da doch sehr wohl an eine Essstörung. Und ich denke, dass du dir darüber auch im klaren bist. Ich kann dir nur raten, dir Hilfe zu holen, auch wenn du Angst hast, dass du dann damit aufhören musst... Es lohnt sich!

MGonxiM


Ich will dir nicht zu nahe treten, aber wenn ich deinen Beitrag im "Gemeinsam erfolgreich abnehmen"-Faden anschaue, dann denke ich da doch sehr wohl an eine Essstörung. Und ich denke, dass du dir darüber auch im klaren bist.

Oha, dann kann ich mich Barcelonata nur voll anschließen!!

Höre damit auf, wenn dein Körper und deine Fruchtbarkeit dir etwas wert sind!

A,nonyEmax1


Da ich allerdings bei einem ähnlichen BMI keinerlei Zyklusprobleme hatte, würde ich dir dringend raten, zu einem Endokrinologen zu gehen. Er sollte bei dir einen Hormonstatus machen.

Kann ich so bestätigen. Ich hatte auch bei ähnlich niedrigem Gewicht noch normal meine Tage (bin allerdings nicht essgestört, das Untergewicht hatte andere Gründe).

Untergewicht, vor allem Untergewicht auf Grund von Diäten / gestörtes Essverhalten, können zu einer Amenorrhoe führen. Nur gibt es dafür auch eine Reihe an anderen Ursachen. Und viele Ärzte machen es sich da bei untergewichtigen Patienten sehr leicht, indem sie alles pauschal auf das Untergewicht schieben %-|

CXarVrie,8x3


Hey! bei mir ist bei ähnlicher Größe und Gewicht auch die Regel ausgeblieben. Und ja, ich hatte auch eine Essstörung (Magersucht). Habe dann irgendwann angefangen die Pille zu nehmen und bekam auch die Entzugsblutung...ich weiss, das sagt nichts aus weil es keine "normale" Menstruation ist.

Mittlerweile bin ich schon einige Jahre wieder normalgewichtig (zum Glück), zwar immer noch schlank aber absolut vertretbar.

Nun mache ich mir aber doch Gedanken, ob meine Fruchtbarkeit unter der Esstörung gelitten hat ??? :-/

Bei den Untersuchungen bei der FÄ wurde jedenfalls nie etwas Festgestellt an Veränderungen oder so, hätte man das da sehen können?

Alleonoxr


Du könntest deinen Zyklus beobachten und schauen ob du Eisprünge hast und wie lang die zweite Zyklushälfte ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH