» »

rephresh die Lösung? immer wieder Vaginose -seit Jahren

sXusanxni


7ter Tag: Habe das Gefühl eine Infektion ist wieder da (Ausfluss), aber den Geuch verhindert das rephresh in jedem Fall, nehme es einfach täglich, egal was es kostet.

s2us{ann{i


9ter Tag Rephresh. Seit 3 Tagen ganz doll Ausfluss (wie körniger Jogurt, meist weiß manchmal leicht gelblich dazwischen), Ausfluss nervt. Riecht sehr sauer, wie Jogurt mit Essig.

Keine Ahnung was das bedeutet, aber ich mach erstmal so weiter.

T}schuQlianxe


Ach sooo, du der Ausfluss kann frei auch von dem RePhresh kommen, ge? Also dass das in der Scheide einfach so weiß-gelblich klumpt und dann so auch (in großen Mengen) wieder rauskommt. Ich weiß wovon ich spreche :( und das ist auch der Grund, warum ich es in letzter Zeit nicht mehr so gerne nehme. Früher war das nie so, da kam es eher "durchsichtig" wieder raus. Ich glaube, das hängt von der momentanen Flora ab?!

Ob das Geklumpe nun gut oder schlecht ist, weiß ich auch nicht...

spusa}nni


Danke, dann ist ja gut (oder mittel gut). Neben Symbioflor benutze ich jetzt auch Stevia anstatt Zucker und Haferkleie um dem Immunsyszem Darm entwas entgegen zu kommen.

s,uslann7i


10ter Tag. Ausfluss hat aufgehört (nur noch wenig und klar), alles super.

s]usnanxni


hier die Antwort einer mail vom Hersteller, vielleicht interessant für Euch (ich hoffe, dass ich hier nicht in den Bereich der Werbung komme, falls das so sein sollte bitte ich den Admin meinen Beitrag zu löschen):

"vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Präparat RepHresh sanol.

RepHresh sanol ist eine gute Möglichkeit bakterielle Vaginosen zu therapieren und/oder prophylaktisch aktiv zu werden.

Das bis zu 3 Tage anhaftende Vaginalgel normalisiert den pH-Wert der Vaginalschleimhaut, so dass pathogene Bakterien und Erreger durch ausreichende Vermehrung der natürlichen Vaginalflora verdrängt werden.

Es ist so wichtig den natürlich vorkommenden Mikroorganismen Regeneration und Vermehrung zu ermöglichen, weil diese dann selbstständig einen sauren pH-Wert auf der Vaginalschleimhaut sicherstellen. In dieser physiologisch sauren Umgebung haben die meisten krankheitserregenden Keime keine Überlebenschance. Somit können dann erneute Vaginosen bzw. bakterielle Dysbanlancen vermieden werden.

Sollten Sie trotz Anwendung von RepHresh sanol eine manifeste bakterielle Vaginose entwickeln, würden Sie dies sicherlich diagnostizieren können. Der recht starke und häufig geruchsintensive Ausfluss kann dann von dem Vaginalgel nicht mehr gebunden oder kompensiert werden.

Klinische Studien haben gezeigt, dass RepHresh sanol eine effektive Therapie der bakteriellen Vaginose darstellt, jedoch sollten Sie natürlich in solchen Fällen Rücksprache mit Ihrem/Ihrer Gynäkologen/in nehmen. Es ist sicher auch eine Frage der Art und Schwere der Vaginose, ob Metronidazol-Präparate anzuwenden sind oder nicht.

Vor allem aber haben unsere Untersuchungen deutliche Reduktion der Rezidivraten gezeigt, was in Ihrem Fall von Bedeutung scheint.

Aus den bisherigen Erfahrungen mit RepHresh sanol haben sich keine Daten ergeben, die gegen eine langfristigere Anwendung sprechen, wobei aufgrund der guten Bioadhäsion eine Applikation jeden 3. Tag ausreichend erscheint.

Überempfindlichkeiten bei den Sexualpartnern sind uns nicht bekannt.

Es kann nach der Anwendung dieses Vaginalgels Ausfluss auftreten als Folge des ständigen Erneuerungsprozesses der Vaginalschleimhat. Alte Zellen werden abgestoßen, abtransportiert und durch neue ersetzt. Dies wird durch RepHreah sanol gefördert..

Wir hoffen Ihnen damit geholfen zu haben und stehen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Eva Schmitz"

s7usanxni


Habe es jetzt 17 Tage benutzt (7 Applikatoren).

Habe es damit geschafft von Mens zu Mens keine BV zu bekommen. Erstmals seit Jahren. ;-D

Der Ausfluss nervt aber voll (es sollen die abgestorbenen Hautschuppen sein). :(v

Ich bin froh, dass es kein Antib. sein musste in diesem Zyklus.

Ich mache jetzt weiter mit Blanance Aktiv, das kann man auch während den Tagen benutzen und es klebt ncht so (hoffe damit hört auch der Ausfluss auf). Läuft zwar auch raus ist aber flüssig. Die Hauptsache ist: kein Geruch. ;-D :)^

Wenn ich mit dieser Methoce zwei Zyklen ohne BV schaffe, werd ich mal meinem FA nen Brief schreiben, und ihm vorschlagen nicht immer nur AB in die Patienten reinzukloppen.

Ich danke an dieser Stelle diesem Forum, denn ohne Euch wär mir die Idee nicht gekommen.

Danke Euch!x:)

w[-)8x6


Und die Menstasse hilft bestimmt auch^^

TWschuli~axne


Hallo Susanni!

Habe auf deine Anregung hin auch mal balance aktiv benutzt, und bis jetzt hat es super geholfen!! hatte bis mittwoch meine tage, habe vorgestern abend eine ganze Menge getrunken und müsste eigentlich schon wieder dicke Anzeichen einer BV haben ... nichts!! :)z Meine Apotheke hatte zwar große Schwierigkeiten, es mir zu bestellen, aber trotzdem werde ich es jetzt weiterhin versuchen ... finde es auch besser als das RePhresh, eben weil es einfach nur flüssig wieder herausläuft und nicht diese großen gelblichen Klumpen entstehen.

Danke für den Tipp!!

svuSsanni


Danke Dir für Deinen Tipp, denn ohne das Rephresh wäre ich auf das Balance Gel (bei mir war es mit der Bestellung genauso) garnicht gekommen!

Es freut mich zu hören, dass es Dir besser geht und ich drücke uns die Daumen dass das auch so bleibt *:).

h0e>xIeT.


Wenn du viel slipeinlagen, binden und ev. auch noch tampons benutzt denke mal darüber nach was du davon wirklich brauchst und für die mens könntest du auch eine cup nehmen.

Schau mal hier,

[[http://www.afriska.com/Marken-und-Gr.oe.ssen.htm]]

s:usa(nenxi


Nehem nur ob. Vom Tipp mit dem Mooncup hab ich jetzt schon öfters gehört, aber nie hat jemand dabei geschrieben, ob es beim Vaginose-Problem schon mal jemandem geholfen hat, also er konkrete Verbesserungen festgestellt hat. Hat Mooncup bei Dir eine Veränderung bewirkt? Wie handhabt man das denn dann im Büro zum Beispiel? Geht man dann nach dem Toilettengang zum Waschbecken und wäscht vor anderen Menschen den Mooncup aus?

h exexT.


Ich selber benutze seit jahren eine divacup, das teil kann ich nach bedarf rausnehmen und auskippen mit urin reinigen oder auch mit papier auswischen und wieder einsetzen. Bei mir ist das in der regel morgens einsetzen und abends entleeren (ca. 10-12 std) aller dings ist meine blutung nicht sehr stark.

Der auslöser für mich für eine cup zu entscheiden waren nicht erkrankungen, sondern die immer wieder mal umkippende scheidenflora, weil diese dämlichen tampons ja stark austrocknen. Außerdem sind wir viel unterwegs, geschäftlich aber auch privat auf reisen ziemlich extrem (expeditionscharakter). Da habe ich entschieden ich will keine ob´s mehr, keine binden, keine slipeinlagen. Der cup ist preiswert 20-30 euro für 10 jahre. Du produzierst keinen müll mehr und dir passiert niemals, daß du keine reserve mehr (dabei) hast.

Im büro, du gehst zur toilette, nimmst das teil raus, kippst es aus und setzt es wieder ein. Entweder so wie es ist, wischt es mit papier aus oder pinkelst es sauber (frischer urin ist steril). Zuhause unter heißem wasser reinigen, ev. mal auskochen.

Ich habe keinerlei probleme mit meiner scheidenflora, pilze kenne ich ohnehin nicht, das ding ist sicher. Ich gehe damit klettern, auf hochtouren, skifahren, skilaufen, mountainbiken, treibe gymnastik usw.. Da ich nicht verhüte spielt der leichte saugeffekt keine rolle, wer eine gynefix trägt sollte beim rausnehmen etwas vorsichtig sein um die kette nicht mit rauszuziehen.

s}usannpi


Oh, das hört sich ja garnicht schlecht an, ich hab mir das ganz anders (ganz unbequem in der Handhabung) vorgestellt. Danke. Bestell ich mir. Kieg ich das hin mir hier genug anzulesen, um zu wissen welche und welche Größe?

h{exeTx.


Hier gibts gerade eine wilde diskussion um diese cups, da findest du alle antworten oder eben im obigen link.

Du mußt nur mal die antworten unter größen durchlesen, alter, bereits vaginal entbunden oder nicht etc., da findest du dein größe ganz leicht. Wenn du dich für die diva entscheidest kannst die sogar umtauschen, kostet dich lediglich eine gebühr von 7 € oder so. Es gibt noch eine die tauschen auch um, ev. kann dir auch dein apotheker weiterhelfen.

[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/451680/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH