» »

Zyste und 2. Zyklushälfte verlängert?

sTp4ookxy79 hat die Diskussion gestartet


heute wurde bei mir eine zyste am eierstock festgestellt.

wahrscheinlich eine Dermoid zyste.

ich sollte am sonntag meine tage bekommen.

eisprung war definitiv,befinde mich seit 18 tagen in temp. hochlage,und hab seit 16 tagen empfindliche BW.

der fa meinte die gebärmutterschleimhaut sei hoch aufgebaut,müßte kurz davor sein.

er meinte aufgrund der zyste könnte sich die zweite zyklushälfte auch verlängern.

Irritiert mich jetzt irgendwie.

irgendwann muß doch die schleimhaut mal raus.

kann eine solche zyste sozusagen die mens dann rauszögern?

noch dazu hab ich alle möglichen ss-anzeichen wie übelkeit,ekel vor bestimmten vorher gern gegessenen speisen,

tempi hochlage,ziehen in den leisten,müdigkeit.

schwangerschaftsbluttest negativ.also ausgeschlossen.

Kann diese zyste die hormone so durcheinanderbringen das alle die wahrscheinlich vormenstruellen beschwerden verstärkt werden?

ich hatte vorher nie solche anzeichen vor der mens,höchstens 2-3 tage vorher brustziehen.

ich find das langsam nicht mehr witzig und will endlich meine mens haben.

wie lange kann diese aufgebaute schleimhaut denn bestehen bleiben?

Antworten
b1uddlteia


Hallo spooky79,

war der Schwangerschaftstest ein Blut-oder ein Urintest?

MM nach gibt es hier mehrere mögliche Ursachen:

1. ein nicht abgestorbener Gelbkörper (möglicherweise die Zyste), der dann die zweite Zyklusphase über die 18 Tage hinaus verlängert, auch mit den ganzen Symptomen, die du schilderst.

Dies ist recht selten, der Gelbkörper geht dann trotzdem irgendwann zugrunde und löst durch den Hormonabfall die Blutung aus.

2. eine (noch) nicht erkannte Frühschwangerschaft, auch hier häufig mit begleitender Zyste am Eierstock, mit falsch negativem Test.

3. eine Hormonstörung anderer Ursache (gibt es andere Beschwerden? Zyklusprobleme vorher schon gehabt?)

Erstmal, :)*

pdapuZlxa


schwangerschaftsbluttest negativ.also ausgeschlossen.

zzz

pTapulxa


;-)

bGudd,leixa


Danke für den freundlichen Hinweis, liebe papula, ich habe das "Blut" bei Schwangerschaftstest überlesen.

Also entfällt Lösung 2.

skpookiy7x9


danke buddleia

es ist halt sehr merkwürdig weil die zyste vor 5 wochen ja schon da war,festgestellt nach einer fehlgeburt.

im kh sagten die sie wäre 4-5cm mit flüssigkeit gefüllt.

mein fa hat damals kurz danach ca 3,8 cm gemessen.

danach habe ich mir einen neuen fa gesucht,wg anderen gründen.

der hat ca 3cm gemessen und meinte aber es wäre keine flüssigkeit mehr drin sie ist sozusagen verkümmert/vertrocknet und wird wohl mit der nächsten mens abgehen.

gestern habe ich dann noch die nachkontrolle von meinem alten fa wahrgenommen.

gemessen 2,8 cm und es soll plötzlich eine dermoid zyste sein.

mir kommt das sehr komisch vor weil mir gesagt wurde das diese sich nicht zurückbilden.und sie anfangs ja auch mit flüssigkeit gefüllt war,was mir der arzt auch im kh bestätigt hat durch die eigenbewegung der zyste.

Jetzt steh ich da und bin mir unsicher,mein alter fa hat mir eine kh einweisung für eine bauchspiegelung mitgegeben.

bin mir aber durch die gegebenen umstände unsicher ob ich dies auf mich nehmen soll wenn noch die chance besteht das sie mit der jetzigen hoffentlich bald kommenden periode abgeht.

momentan hoffe ich dann das die erste variante von dir zutrifft.

zyklusstörungen haben gg ende letzten jahres begonnen,ich vermute die zyste ist seit dem da weil ich sie immer gemerkt habe,dann plötzlich nicht mehr,danach hat er ja bestätigt das sie geschrumpft ist.

s[pooQkyx79


:)D

b$uddhleia


Ich persönlich würde bei dem Verlauf wohl noch warten und in ein-zwei Monaten kontrollieren lassen--- wie geschrieben, persönliche Meinung, eventuell hat dein Arzt nach dem Ultraschall die sofortige Entfernung für nötig gehalten.

Nach einer Fehlgeburt :°_ sind Hormonschwankungen aber möglich, bestanden die Zyklusstörungen auch schon vorher?

Dann würde ich dir empfehlen, mal einen Blick auf die Schilddrüse werfen zu lassen, ist nicht eben selten die Ursache.

Zyklusbeobachtung hilft möglicherweise auch weiter, dies lässt z.B. eine Gelbkörperschwäche erkennen:

[[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/7274637/]]

Erstmal wieder, :)*

s%poRoky7x9


Hallo

Zyklusbeobachtung mach ich schon.

Schilddrüse ist in Ordnung.

Bei Gelbkörperschwäche hat man doch aber meistens einen verkürzten Zyklus.

Der arzt meinte jetzt ja plötzlich das es eine dermoid zyste ist,was ich persönlich für schwachsinn halte weil die zyste seit der FG ja geschrumpft ist.

naja ich warte einfach mal ab wann den mal die tage kommen.

Ich weiß das hormonschwankungen normal sein können nach einer fg,jedoch bin ich davon ausgegangen,das wenn ein eisprung war auch die tage nach spätestens 14-16 tagen kommen müßten.und mein blöder arzt nur mit den schultern zuckt und sagt na dann müssen se mal warten,meine fragen wurden nur unzureichend beantwortet.

Und langsam nerven mich echt diese blöden symptome.

b.uddlxeia


Bei Gelbkörperschwäche hat man doch aber meistens einen verkürzten Zyklus.

Eine verkürzte zweite Zyklusphase, ja.

Sorry, schriebst ja oben schon 18 Tage Hochlage, war mir entglitten. |-o

Ich kann verstehen, dass du genervt bist, außer abwarten fällt mir aber im Moment auch nichts Sinnvolles ein. :°_

snpookKy7x9


vielleicht ist diese zyste der gelbkörper der von der letzten ss im januar übergeblieben ist und sich jetzt erst zurückgebildet hat.

klingt eigentlich schon irgendwie logisch,denn eigentlich produziert ja der gelbkörper progesteron.

würde dann diese symptome erklären.

Danke für deine Hilfe,werd noch mal zum fa gehen,im die geschichte vortragen.

vielleicht kann er ja was machen um die mens einzuleiten.

bin ja jetzt schon an zyklustag 40.

bNuddlpeia


.."die Mens einleiten" heißt wieder künstliche Hormone mit allen Folgen. :-/

sDpookxy79


tja nun war ich heute beim gyn und bin genauso schlau wie vorher.

nach einem zwei minuten gespräch wo nix bei rum kam,bzw meine fragen gar nicht beantwortet wurden,und einem us mit der aussage gebärmutter sei in ordnung wurde ich mit einem rezept Primolut mehr oder weniger rausgeekelt.

ich solle doch in acht wochen noch mal kommen. :|N

b_uddlecia


Och männo... :°_

Primolut ist Gelbkörperhormon, eine eventuell entstehende Blutung eine Abbruchblutung nach Hormonentzug.

Ich denke nicht, dass du damit wirklich weiterkommst.

Hast du die Schilddrüsenwerte da und magst sie hier mal posten?

sfpoo1ky7x9


Hab leider die Werte nicht,mein Hausarzt hat nur letztes Jahr mal die Werte gecheckt und meinte alles in Ordnung.

Hab auch nicht weiter nachgefragt.

Habs auch nicht aus der apotheke geholt und sträube mich grad noch das zu nehmen weil ich immer noch hoffnung habe das die mens wohl in den nächste 12 tagen von alleine kommen wird.

Heut nachmittag hab ich noch mal bei nem anderen Fa angerufen und hab direkt gesagt das ich mich von meinem FA langsam verarscht fühle,und ich nur ratlosigkeit und schulterzucken von ihm ernte.

aufgrund der Beschwerden hat er mich direkt montag nachmittag noch reingeschoben obwohl kein termin mehr frei war.

ich warte auf jeden fall noch mit der einnahme des zeugs.vielleicht kann mir der fa am montag weiterhelfen.

mein gott,kann doch nicht so ungewöhnlich sein das kein arzt ne erklärung hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH