» »

Nicht stillen wollen - Abstilltabletten

M@onixM


Achso und trotz premilch usw ist konnte er bei der U4 schon dinge die er erst bei der U5 hätte können müssen

Ähh, sorry-deine Erfahrung in allen Ehren: Aber das ist nun nicht wirklich repräsentativ.

Es gibt hier genug wissenschaftliche Veröffentlichungen, die belegen, dass Stillen in vielen Fällen von Vorteil ist. Das soll aber niemanden zum Stillen zwingen, der es nicht möchte.

MtonoiM


@ LadyZ:

Ich gehe ins Geburtshaus. Auch dort ist ein Gyn anwesend und der KiA wohnt nebenan. Im Klinikum wären hier auch nur Belegärzte bereit gewesen-von daher ist das vergleichbar.

Mir war es wichtig, dass ich mich auf die Geburt einlassen kann-und das Gefühl hatte ich im KH nicht.

Aber auch hier: jeder muss die für sich beste "Geburtsumgebung" finden.

Schwangerschaft, Geburt und "Stillzeit" sind so individuelle Sachen- da gibt es einfach nicht "den" Weg.

Fk-%i-M


Es ist eben nicht immer das Beste, ein Kind zu stillen.

Ich durfte gar nicht mehr stillen, ich wollte, aber es war eben nicht gut für meine Kinder, dann nehm ich doch lieber die fertigmilch, als Gift.

T]sch)uliXane


Ich bin Kaiserschnittkind und nicht gestillt und habe Allergien auf A-Z...

L8adyxZ


@ Tschuliane

Ich bin Kaiserschnittkind und nicht gestillt und habe Allergien auf A-Z...

Ich bin mir sicher, dass wir mind. 150 Mitglieder finden, behaupten sie wurden gestillt und haben keine

Allergien und ebenso viele, die sagen, dass sie nicht gestillt wurden und auch keine Allergien haben und umgedreht.

Sicher gibt es Hinweise darauf, dass ungestillte Kinder staerker zu Allergien neigen als gestillte, besonders wenn ein Elternteil bereits Allergiker ist. Jedoch sind das ALLES statistisch erhobene Daten, die keine Vorraussage machen koennen ob ein Kind (gestillt oder nicht gestillt) eine Allergie entwickeln wird.

Aber gerade bei Allergien sind noch so viele andere Umweltfaktoren zu beachten, dass man letztendlich nicht mit Sicherheit sagen kann ob eine Allergie entstanden ist, weil die betreffende Person nicht gestillt wurde.

T~schjulkianxe


Entschuldigung, ich wollte hier auch nicht so unpassend reinspamen ... bin heute nur auf 180, weil die Heuschnupfensaison gerade anfängt!

Jeder soll das machen wie er mag *:)!

E|liscamDxD


Wie kann man nur Angst vorm Stillen haben ??? :-o

Mir tut jedes Kind leid, dem die Muttermilch und die damit verbundenen Gefühle und Bindungen vorenthalten werden. :(v

Es gibt aus meiner Sicht nicht einen vernünftigen Grund, nicht zu stillen! Kann ich echt nicht verstehen... :|N

Ahle"on1or


Wenn du dir den Faden durchgelesen hättest hättest du die diesbezügliche Erläuterung von LadyZ gefunden.

w0a{ld#wufZfelx 78


Hallo,

auch ich werde Ende August ein Kind bekommen und werde es auf jeden Fall stillen, da das Stillen nun mal Vorteile hat, die auch die beste Flaschenmilch nicht aufholen kann. Das soll aber nur nebensächlich sein.

Ich finde auch, wir leben nicht in einer Stilldynastie und jeder soll nach seinem eigenen Gewissen entscheiden. Die Nachteile, die dadurch entstehen können, muss man dann eben in Kauf nehmen.

Eine Freundin von mir hat auch mit Tablette direkt nach der Geburt abgestillt und mir wäre nie eingefallen, etwas dagegen zu sagen, denn dazu habe ich einfach nicht das Recht. Was mir ganz sehr zu denken gab, war ein Artikel in der Zeitschrift "Eltern", in dem eine Mutter auch nicht gestillt hat, natürlich blöd angemacht wurden ist, ihr Grund jedoch war, dass sie Brustkrebs hatte und deswegen einfach nicht stillen konnte.

Trotzdem noch kurz einen Fürspruch für das Stillen, es beugt nicht nur Allergien vor, sondern auch Magen-Darm-Geschichten. Kinder, die gestillt wurden, leiden viel weniger daran, als nicht gestillte. Daher gibt es Menschen, die es nie trifft und wiederum andere, die es jeden Winter mindestens einmal erwischt.

viele Grüße @:)

Eslisa3DxD


Ah, habs gefunden...da lief wohl einiges schief im Krankenhaus, normalerweise bekommt man /Frau) das mit guter Hilfe hin, nur Mut und nicht aufgeben, würde ich empfehlen.

Ich bin überzeugt, das das Kind und jede Mutter stillen kann.

Mein Kleiner hat auch schlecht getrunken, er war so müde von der Gelbsucht. (Außerdem hatte ich einige Brust-OPs vorher...)

Ich habe ihm dann zwischendurch Tee mit so einer kleinen Spritze gefüttert, bloß keine Flaschen oder Sauger geben! Irgendwann hats dann gut geklappt, die Brust muss natürlich beim Milcheinschuss gut gekühlt werden...wenn sich alles eingespielt hat, gibt es wirklich nichte einfacheres als das stillen. ;-)

F)-ix-M


Mir tut jedes Kind leid, dem die Muttermilch und die damit verbundenen Gefühle und Bindungen vorenthalten werden. :(v

Es gibt aus meiner Sicht nicht einen vernünftigen Grund, nicht zu stillen! Kann ich echt nicht verstehen... :|N

Echt manchmal sollte man überlegen was man schreibt :(v :(v

Was sagst du denn zu den Müttern, die nach der Geburt krank werden??

F:-i5-M


Trotzdem noch kurz einen Fürspruch für das Stillen, es beugt nicht nur Allergien vor, sondern auch Magen-Darm-Geschichten. Kinder, die gestillt wurden, leiden viel weniger daran, als nicht gestillte. Daher gibt es Menschen, die es nie trifft und wiederum andere, die es jeden Winter mindestens einmal erwischt.

So ein Quatsch hab ich auch selten gelesen.

Allergien kann ich ja verstehen, aber Magen-Darm ??? :=o

Ich wurde nie gestillt, und hatte noch nie ne Magen-Darm-Grippe. Ein einziges Mal und da auch nur leicht. Meine Schwester nicht, mein Mann auch nicht, und meine Kinder hatten bisher auch mehr oder weniger Glück, bis auf ein bisschen Durchfall.

wUaldwu.ffel6 78


@ F-I-M,

natürlich ist das bei dir so, genauso gibt es auch Kinder mit Allergien, die wahrscheinlich zwei Jahre gestillt wurden. Es gibt immer Ausnahmen, die die Regel bestätigen. Aber aggressiv um sich schlagen ist natürlich einfacher als sich bewusst mit dem Thema auseinander zu setzen.

In der Muttermilch sind Prebiotics enthalten, die sich im Darm ansiedeln. Auch Muttermilch ist mittlerweile damit versetzt. Aber die natürlichen Prebiotics sind besser als die künstlichen für eine gesunde Darmflora. Und die braucht man nun mal, um einer MGD vorzubeugen, da ja diese Erreger über den Darm eindringen (ist ja bekanntermaßen unser Immunsystem). Ob du diesen "Quatsch" jemals gehört hast oder nicht, ist aber letzen Endes völlig egal, da du ja (zum Glück) nicht der Nabel der Welt bist.

viele Grüße

F,-ix-M


Dann schreib doch einfach so, dass man sowas nicht als Behauptung annimmt, und schreib es auch so, dass man sich dann dadurch nicht persönlich angegriffen fühlt, dann ist doch alles in Ordnung :)^ @:)

EUlpisBaDD


@ F-i-M

Ich habe mir gut überlegt, was ich schreibe, und ich meine es so.

Es gibt sicher nur wenige Krankheiten, bei denen man nicht trotzdem stillen könnte.

Außerdem ging es hier um die Entscheidung schon vor der Geburt, nicht stillen zu wollen - von können war nicht die Rede. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH