» »

Verletzung und Schwellung der Vagina durch GV

KVamika0zig0x815


@ Empyrean

Ich find es wirklich schade, dass du deine eigene Gesundheit, deine Freude an Sex und dein Wohlbefinden hinter einem geregelten 28-Tage-Zyklus zurückstellt.

Letzten Endes ist es natürlich immer deine Entscheidung. Aber irgendwie macht es mich wirklich traurig, dass du in deinem zarten Alter schon so derart abgeklärt über Sex und deine Gesundheit denkst

dachte eigentlich, es ist normal, dass es wehtut...

Wie gesagt, nach 2 Jahren hab ich mich wohl damit abgefunden.

Bei dir würde mir spontan die Gynefix einfallen, evtl kombiniert mit NFP. NFP ist quasi kostenfrei, man braucht ein Thermometer und ein Blatt Papier (das Buch kann man sich sogar aus der Bücherei holen), die Gynefix sind einmalige Kosten auf 5 Jahre gerechnet und man braucht auch nichts 'zwischen sich'.

Eventuell guckst du ja doch nochmal in den Leitfaden?

Wünsche dir so oder so jedenfalls alles Gute! *:)

Ebmp$yre$an91


Danke für die lieben vielen Antworten, aber ich will trotzdem bei der Pille bleiben...ist mir einfach das Bekannteste gewohnteste.

Ich werd mal demnächst meine FA fragen.

Die Schwellung ist ein bisschen weg, mein Freund hat mir vorhin eine Salbe drauf, das kühlt ein bisschen, nur möchte ich mich am liebsten immernoch auf den Boden werfen und schreien vor Schmerzen ;-D

Hoffe das geht bald vorbei, danke nochmal *:)

s!a'bxbs


Ich glaube nicht so recht das das nicht nochmal passiert... ich hoffe natürlich für dich das ein Einzelfall war, aber garantieren kann dir das keiner. Willst du immer beim Sex dran denken müssen das du danach wieder einen Riss und starke Schmerzen haben könntest?

Klar ist Sex ohne Gummi viel schöner, kann ich dich sehr sehr gut verstehen, daher habe ich jetzt nach Monaten die Kombi NFP (womit ich erst beim nächsten Zyklus anfange) und in der fruchtbaren Zeit mit Gummi gewählt (vorher nur Gummi).

Glaub mir das ist allemal besser als jedesmal mit den Schmerzen und eventuell auch Rissen/der Angst davor bei jeden GV leben zu müssen, zumal dein Freund dann sicher nicht mehr am Boden zerstört ist da ihr so oft könnt wie ihr wollt und das auch noch ohne das du Schmerzen oder Risse hast ;-) Die Zwangspausen wären dann überflüssig, nur deine Regel wirst eventuell nicht ganz so regelmäßig bekommen wie jetzt aber wäre das so schlimm?

Falls du gar nicht auf die Pille verzichten möchtest könntest ja wie Barceloneta schrieb mal Östrogencremes ausprobieren, aber das solltest du mit deinem FA abklären, gibt auch jede Menge Zeugs für eine bessere Scheidenflora, (da gibts aber auch einfache Hausmittelchen) aber das hilft nicht jedem, probieren könntest es trotzdem.

Mniss" Parxker


dein freund fühlt sich aber auch schuldig wenn es dir weh tut weil er will dir ja nicht weh tun! der hat auch kein spaß dran wenn du leiden musst!

aber anscheined möchtest du daran nichts ändern! dann müsst ihr eben beide damit leben!

MVedYihrea


Naja, Verhütung jedem das Seine, aber wenns an die Gesundheit geht, würd ich echt drüber nachdenken. Deine Beschwerden könnten eine Vorstufe von Lichen Sclerosus sein.

Genital

Bei der Frau können Schamlippen, Klitoris / Klitorisvorhaut, sowie perianale (um den Anus herum) Regionen betroffen sein. Beim Mann sind Vorhaut und Eichel betroffen und eher selten die perianale Region.

Symptomatisch ist die porzellanartige Weißfärbung und die sklerotische Umwandlung (Verhornung) der betroffenen Haut zu pergamentartiger Konsistenz. Diese Veränderung ist ein sekundärer Prozess. Der entsprechenden Hautveränderung liegt eine Sklerose des unter der obersten Hautschicht liegenden kollagenen Bindegewebes zugrunde. Die sich daraus entwickelnde Atrophie ist bei Frauen durch Schrumpfung z. B. der Schamlippen (der großen oder kleinen Labien, der Klitoris und der Klitorisvorhaut.) gekennzeichnet. Bei Männern entsteht durch die sklerotische Schrumpfung der Vorhaut eine Phimose (Vorhautverengung); gelegentlich ist dabei auch das erste Symptom eine Verklebung der Vorhaut mit der Eichel, was beim Geschlechtsverkehr zu Schmerzen und Blutungen führen kann. Alle diese Schrumpfungsprozesse wurden früher, je nach betroffenem Geschlecht als Kraurosis vulvae, bzw. Kraurosis penis bezeichnet. In der Medizin haben sich zur Unterscheidung der Geschlechter die Begriffe vulvärer LS bzw. peniler LS eingebürgert. Frauen leiden vor allem unter starkem Juckreiz. Begleitende bakterielle und mykotische (Pilzinfektion) Entzündungen können die pathologischen Hautveränderungen überlagern und führen dann zu zusätzlichen Beschwerden.

Männer können nach Entstehung einer Phimose die Vorhaut nicht mehr oder nur unter Schmerzen zurückziehen. Bei beiden Geschlechtern kann es durch LS zu einer Harnröhrenstriktur und somit zu einem schmerzhaften und behinderten Wasserlassen kommen, bei Frauen zu einer Vaginalstenose. Beide Ereignisse machen möglicherweise operative Eingriffe notwendig.

Kinder zeigen die gleichen Symptome. Bei Auftreten der Krankheit im Kindesalter ist jedoch in einigen Fällen eine komplette Remission (Normalisierung der Hautsymptome) beim Übergang in die Pubertät zu erwarten. Dies entbindet jedoch nicht von einer angemessenen Therapie.

Nur in wenigen Einzelfällen wurde über eine Spontanheilung im Erwachsenenalter berichtet, insbesondere von Betroffenen selbst und bei nicht gesicherter Biopsie-Diagnostik. Aus medizinischer Sicht ist Lichen sclerosus, wie alle chronischen Krankheiten nicht heilbar. LS verläuft in Schüben. Längere Phasen ohne offensive Symptome sind möglich. Die Therapie bleibt auf die Behandlung und Linderung der Symptome begrenzt.

Unterschieden werden eine atrophische und eine hyperplastische Variante beim Lichen sclerosus. Letztere zählte man früher (s. ältere Pschyrembel!) zu den fakultativen Präkanzerosen. Die Wahrscheinlichkeit einer Entartung zu einem bösartigen Hauttumor liege unter 5 % und betrifft insbesondere Frauen. Über bösartige Veränderungen beim Mann wurde bisher nur in Einzelfällen berichtet, jedoch häufen sich seit fünf Jahren die Berichte über die Entstehung eines Karzinoms. Ob ein bösartiger Tumor aus einem LS selbst entstehen kann oder ob der LS die Entstehung eines solchen begünstigt, ist umstritten. Wegen des erhöhten Karzinomrisikos ist eine 3-6 monatige ärztliche Kontrolle sinnvoll. Mischbilder von Lichen sclerosus, Lichen planus oder simplex (hyperplastisch) einschließlich der vulvären intraepitheliale Neoplasie (VIN I-III) sind in der Fachliteratur beschrieben worden.

M{aryE&llen


Ich finde es unfassbar, dass du dir das antust. Sex muss nicht wehtun und damit muss man sich nicht abfinden oder sich daran gewöhnen. Und dein Zyklus muss ohne Pille gar nicht mal so unregelmäßig sein, mit Zyklusbeobachtung wüsstest du auch, wann du deine Tage bekommst.

nur möchte ich mich am liebsten immernoch auf den Boden werfen und schreien vor Schmerzen ;-D

Sag mal hast du den falschen Smiley erwischt oder stehst du auf Schmerzen?! Was ist daran lustig? Ich find es echt schlimm und einfach schade... Aber jede hat das recht, sich selbst zu ramponieren...

Denk wirklich nochmal über andere Alternativen nach, ob es nicht einfach einen Versuch wert wäre und es besser ist ohne Pille. Wenn sich nach nem Jahr nichts getan hat, hindert dich ja nichts daran, wieder die Pille zu nehmen.

Alles Liebe @:)

MGeta,lJmaus


Leute, Leute, Leute.... mal halblang bitte. Natürlich KANN sowas unter der Pille passieren, MUSS aber nicht. So wie ich das hier lese, ist der Riss an sich die Folge etwas ausufernder Leidenschaft, was ja an sich harmlos ist und nur bei ner Entzündung wirklich behandlungsbedürftig.

Und wegen der Schmerzen beim Sex: ging mir früher genauso, hab auch die Lamuna gehabt und bin dadurch entweder nicht richtig feucht geworden, und wenn doch, dann hat es irgendwie nicht die richtige Konsistenz gehabt. Hat sich aber merklich gebessert, als ich auf die Yasmin umgestiegen bin.

Nicht jeder Riss und nicht jede Trockenheit bedeutet gleich Lichen sclerosus oder was artverwandtes. Ich find es schlimm, dass dann immer gleich die Pille verteufelt wird und die schrecklichsten Sachen ausgegraben.

Ich hab mich mittlerweile auch gegen die Pille entschieden und hab ne Gynefix, mit der ich äußerst zufrieden bin. Man kann dem Körper sicher besseres antun als Hormone zu nehmen. Allerdings kann ich auch verstehen, dass man mit der Pille zufrieden ist, hat auf jeden Fall auch Vorteile, wie z.B. ein sicherer und steuerbarer Zyklus, keine PMS usw.

Also: auf den Riss Bepanthen oder was artverwandtes drauf, wenns nicht besser wird mit der Schwellung und den Schmerzen zum FA, und wegen der Trockenheit mal ansprechen, ob nicht ne andere Pille geeigneter ist. Dann kannst du sicher bald dein Liebesleben wieder voll und ganz genießen! ;-)

E5mpy>reanK91


Hallo!

Dankeschön Metalmaus für die aufmunternden Worte! Ich wollt eh mal die Frauenärtin demnächst drauf ansprechen, bin erleichtert zu hören, dass es nicht gleich etwas chronsiches etc. ist. Wird auch schon viel besser, ist jetzt 2 Tage her und die Schwellung ist fast vollständig weg, nur der Riss tut beim Pinkeln noch weh :D

@ MaryEllen

Es sind ja beim Sex nicht direkt Schmerzen, sondern eher ein Brennen. Der Sex ist aber schöner als das Negative daran, wodurch es mich nicht stört. Ja, es war der falsche Smiley, sollte eigentlich {:( sein

M@aryEbllen


Es wäre schon schön, Sex ohne Schmerzen zu haben, dachte eigentlich, es ist normal, dass es wehtut...

Wie gesagt, nach 2 Jahren hab ich mich wohl damit abgefunden. Ich weiß aber noch, dass ich in der Zeit, in der ich noch keine Pille genommen hab (ca. 3-4 Monate lang), keine Schmerzen hatte.

Meine Sorge ist nur, dass es jetzt erst richtig anfängt, und irgendwann so schlimm wird wie bei Barceloneta...hoffe das war nur ein Einzelfall, weil das würd ich auf Dauer nicht aushalten.

-.-

Deshalb der dringliche Rat, es zu versuchen.

Mear6yElxlen


Es sind ja beim Sex nicht direkt Schmerzen, sondern eher ein Brennen.

Es geht auch ohne brennen, ehrlich!

Der Sex ist aber schöner als das Negative daran, wodurch es mich nicht stört.

Und das geht auch einfach noch schöner. Gönn es dir doch einfach mal ;-) @:)

M-edihxra


Ich hab auch ein paar Seiten vorher geschrieben, entweder Pille wechseln, was bei einer androgenen Pille aber nicht besser werden kann, oder es mit dem Absetzen zu versuchen, nicht dass sie die absetzen muss.

Mit Lichen wars auch nur eine Vermutung. Sollt aber auch drauf hingewiesen werden. Und die Scheidentrockenheit besteht auch schon länger, wie mans aus den Beiträgen herauszulesen war, nur ist es das erste Mal nach zwei Jahren, dass so ein Riss entstanden ist.

So, und damit hier keine Grundsatzdiskussion entsteht, ob die Pille nun ein Teufelswerk ist oder nicht, sollt's hier sachlich weitergehen. ;-)

Msha8iri


ich kann meinen vorrednerinnen nur zustimmen, klar muss das nicht von der pille kommen, aber ich hab selber die erfahrung gemacht, denn bei mir kam diese trockenheit defintiv von der pille... so dass ich irgendwann überhaupt keine lust mehr hatte (ok, das kam vll auch von der pille ;-D)... nachdem ich sie abgesetzt hatte (leider viel zu spät, ich hatte einfach auch gefallen an nem 28-tage-zyklus gefunden), wurde es ziemlich schnell besser, obwohl ich meine beziehung leider trotzdem nicht mehr retten konnte... deshalb auch mein rat, es zu versuchen, zwingen kann und wird dich keiner... ;-)

oder zumindest mal den FA konsultieren, vielleicht hat der ja auch einen rat...

Mhegtalnmauxs


@ Empyrean91:

Ich hatte neulich auch so nen Riss, das kommt schon mal vor, wenns mal etwas heftiger zur Sache geht ;-D. War genau wie bei dir, hat erst mal geblutet, war am nächsten Tag etwas geschwollen und hat dann ein paar Tage beim Pieseln weh getan. Habs mit Bepanthen behandelt. Und natürlich in der Zeit Sexpause, versteht sich von selber eigentlich.

Sprich einfach mal bei deinem FA deine Probleme an. Kann ja sicherheitshalber mal nachsehen, ob alles in Ordnung ist und ggf. ne andere Pille ausprobieren.

Wenn das alles nix bringt, kann man dann ja immer noch über eine Alternative nachdenken.

K6amik-a}zi0x815


@ metalmaus

So wie ich das hier lese, ist der Riss an sich die Folge etwas ausufernder Leidenschaft, was ja an sich harmlos ist und nur bei ner Entzündung wirklich behandlungsbedürftig.

Sie hat seit zwei Jahren Schmerzen beim GV und dachte, das sei normal so.

Ob sie nun die Pille absetzt oder nicht, aber zumindest sollte sie langsam mal irgendetwas probieren. Und wenn sie nur mal eine andere Pille ausprobiert, wär ja schonmal ein Anfang. Aber diese grundsätzliche Einstellung zu seinem eigenen Körper, dass der einem so egal ist, das kann ich nicht nachvollziehen.

Und das wirklich mal ganz unabhängig von irgendeiner Pillendiskussion!

M"onjdi0ni


Also ich hab dank Pille Lichen Sclerosus bekommen..hab aber wohl leider zu spät abgesetzt und darum blieb mir die Erkrankung erhalten nachm Absetzen...innerhalb von ca. 2 Jahren hat sie dann folgendes verändert -> ich bekam einen Riss unterhalb der Klitoris,der gar nicht mehr abheilte und immer größer wurde (da unten is ja alles recht kompakt ;-D ),dann hat sich das ganze weisslich verfärbt...ich hatte immer häufiger Jucken oder Brennen (is nich nur beim Sex sehr unanangehm,sondern eigentlich ständig,schließlich sitzt man da drauf) und dann fing auch noch meine Klitoris an,sich aufzuspalten. Tjo,die Ärzte können NICHTS!! dagegen tun,die verschreiben Salben,aber die Kortison-Salben machen die Haut noch dünner,somit noch anfälliger für Risse und das Verschwinden der Klitoris und Schamlippen können sie nicht aufhalten. Ich hab dann Hilfe gefunden bei Alternativheilern,hat mich aber schlappe 200-300€ gekostet. Wer solche Leute kennt und sich das leisten kann,kann natürlich gerne bei Pille und Co bleiben :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH