» »

Ersatz für Cyclosa???

_aAljicex_ hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

habe mit meinem Gyn nach langjähriger Suche die Cyclosa gefunden, die mir als einziges Präparat Lebensqualität zurück gegeben hat. Habe zuvor so viele andere Hormonersatzpräparate probiert, die nicht wirklich geholfen haben...

Nun habe ich das Problem, dass es die Cyclosa nicht mehr gibt! Warum auch immer.... Das war ein Schock für mich, da nun die neue Suche wieder in vollem Gange ist..... Mein Körper flippt aus... :-(

Hat jemand ne Idee, was man vergleichbar probieren könnte?

Danke und Gruß _Alice_

Antworten
M5onjixM


Das vergleichbare Präparat, die Oviol 22, ist leider auch nicht mehr erhältlich.

Dieselben Wirkstoffe, aber in anderen Konzentrationen, enthalten die Biviol und die Novial.

Vielleicht könntest du eine der beiden Pillen mit deinem Gyn als Alternativen besprechen.

M8on,iM


Sorry, ganz vergessen zu sagen: Auch das sind beides Zweiphasenpräparate.

Es gibt auch einphasige Präparate mit Desogestrel/Ethinylestradiol: Lamuna20/30 und Desmin 20/30

_hAli'cxe_


Vielen Dank für die Antwort! Werd mal mit meinem Gyn reden und dann gehts wieder von vorne los..... :(

Weisst du denn zufällig wo ich eine Auflistung der Zusammensetzungen dieser Präparate finde?

Hab leider auch keinen Beipackzettel von der Cyclosa behalten..... Man hat ja nicht damit gerechnet, dass dieses Medikament so mir nichts dir nichts vom Markt genommen wird.......

Danke und Gruß :-)

MQonxiM


Vielleicht findest du hier was [[http://medikamente.onmeda.de/medikamente_und_wirkstoffe.html]]

b9udIdlexia


Cyclosa ist/war zweiphasig (Sequenzpille)

1. Phase: Ethinylestradiol: 0.05 mg

2. Phase: Desogestrel: 0.125 mg & Ethinylestradiol: 0.05 mg

Biviol:

1. Phase: 0,025 mg Desogestrel, 0,040 mg Ethinylestradiol

2. Phase: 0,125 mg Desogestrel, 0,030 mg Ethinylestradiol

Novial:

1.Phase: 0,050 mg Desogestrel und 0,035 mg Ethinylestradiol

2. Phase: 0,100 mg Desogestrel und 0,030 mg Ethinylestradiol

3.Phase: 0,150 mg Desogestrel und 0,030 mg Ethinylestradiol

Lamuna und Desmin sind Einphasenpillen, 20 bzw 30 stehen für µg Esthinylestradiol, Desogestrel in jeder Pille 0,125 mg.

Am nächsten zur Cyclosa wäre also die Biviol.

Gutes Gelingen, :)*

_&Ali?cex_


Das ist ja super! Vielen Dank!!! :-)

Werd mal mein Glück versuchen.... Ist echt schlimm, wenn man so früh auf solche Medikamente angewiesen ist.....

Gruß _Alice_

bYuSddlneia


Ist echt schlimm, wenn man so früh auf solche Medikamente angewiesen ist.....

Darf ich nachfragen, aus welchem Grund?

_PAl8ice_


Hallo buddleia,

Grund: Primäre Ovarialinsuffizienz :°(

Schleichender Anfang mit 28 J., 7 Jahre Kampf, dann "endlich" die traurige Diagnose vor 3 Jahren, danach ging der Kampf mit der Medikamentensuche los...

Hatte die Cyclosa leider nur 7 Monate (damit ging es mir den Umständen entsprechend SEHR GUT...) und jetzt kämpfe ich wieder seit 4 Monaten mit neuen Pillen...

An dieser Stelle nochmal vielen Dank für den ausführlichen Vergleich der Präparate. Richtig klasse! :-)

Darf ich fragen warum du dich so gut damit auskennst?

bXudadleixa


Grund: Primäre Ovarialinsuffizienz

:°_

Die Präparate habe ich nur nachgesehen, also nicht zu sehr loben. |-o

Eine Cyclosa "nachzubauen" (mit Kombination anderer Pillen) wird schwierig, allerdings könnte man noch einmal bei den Wechseljahrespräparaten schauen.

Welche Pillen hast du denn jetzt getestet? Im Prinzip brauchst du ja eine Pille mit ausreichend Östrogen.

Moni uns ich hatten jetzt nur nach Pillen mit //gleichem //Gestagen wie Cyclosa geschaut, Pille mit größeren Östrogenmengen gibt es aber in anderen Kombiationen.

Darf ich fragen, welche Beschwerden du jetzt hast, wenn es nicht zu persönlich ist?

Darf ich fragen warum du dich so gut damit auskennst?

Beruflich vorbelastet, zur Zeit aber Leiterin eines erfolgreichen kleinen Familienunternehmens in Vollzeit. ;-)

B(i*ne_6x6


Hallo zusammen,

ich bin bei meiner Recherche nach einem geeigneten Ersatz für Cyclosa gerade auf Eure Beiträge gestossen und habe mich gleich registrieren lassen.

Nach einer wahren "Such-Odyssee" habe ich Cyclosa viele Jahre genommen und war trotz Migräne in der Pillenpause glücklich damit. Das will schon was heißen! Alle Pillen, die ich zuvor ausprobiert hatte, waren in vielerlei Hinsicht eine wahre Katastrophe. Als Cyclosa vom Markt genommen wurde, war ich erst geschockt, habe aber auf die in den letzten Jahren neu erschienenen Pillen vertraut und dachte es würde sich schon eine finden, die ich genauso gut vertrage. Weit gefehlt! Seit einem knappen Jahr ist mir unter verschiedenen Pillen so ziemlich alles passiert, was man sich nicht wünscht! Ich will keinen mit meinen Ausführungen langweilen, sondern lieber wissen, ob jemand inzwischen einen geeigneten Ersatz für Cyclosa gefunden hat und wie die Erfahrungen damit sind.

Vielen Dank und herzliche Grüße

Bine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH