» »

Brennen in der Scheide, kein Pilz

a9dsBf9a00


Update

Also ich hab die 2 Zäpchen die letztens 2 Nächte angewendet.

Es ist etwas besser geworden aber ich hab immer noch Schmerzen beim Wasserlassen...aber nicht mehr

so stark.

Es fühlt sich aber so an als würde es sich etwas besser.

Leider bin ich momentan knapp bei Kasse und werd mir die Zäpchen erst nächsten Monat holen können, werd die dann auch mal eine Woche anwenden und mich dann nochmal melden.

Ist zwar auch wieder relativ teuer aber ber der Kohle die ich und ihr wahrscheinlich für den Scheiss schon rausgehauen habt spielt das ja auch keine Rolle mehr ;-)

Mir ist übrigens aufgefallen dass ich mich da unten total verkrampfe bzw anspanne wegen der Schmerzen.

Aber wenn ich grad keine hab merk ich immer noch wie ich die Muskeln anspanne ...sehr komisch, hoffe

das lässt bald mal nach =)

Dann bis dann *:)

pMfadftinderbSlase


cranberrysaft! ich hatte ne ähnliche leidensgeschichte (deswegen auch mein nick), mir hat das absetzen der pille und cranberrysaft geholfen, am anfang habe ich jeden tag so 1/3 saft auf 2/3 wasser getrunken (ca. 10 ml saft) und jetzt reicht es schon bei akutezuständen bzw. dem zwicken auf einmal 200-300ml zu trinken.

ich dachte auch schon ich sei bekloppt, weil ich ständig mit zusammengekniffenden beinen und krämpfen und stechen und dem ganzen pipapo zum arzt rannte, aber meine werte von unauffällig bis leichte entzündung reichten und somit nicht behandlungswürdig waren. gefiel mir jedenfalls besser als der dauer ab-beschuss meiner ersten urologin. mein neuer urologe hat mich 3 monate mit infectotrimet (auch ab, wirkt aber anders als nifurantin) behandelt und danach war schon eine deutliche besserung zu spüren. ich denke auch nachdem dein uro-genital-trakt mit chemiebomben beschossen wurde, brauch der erstmal zeit sich zu erholen. deswegen hast du wohl auch schmerzen und brennen etc.

:)_ ich drück dir die daumen

asdisf9x00


Mhh Infectotrimet nimmt man ja bei einer Infektion mit Bakterien bei Blasenentzündungen etc...aber ich hab ja nichts und auch keine Blasenentzündung.

Ich denk auch,dass das Einführen von diesem Appliaktor von der Milchsäure nicht gerade gut war aber eigentlich hab ich seit 3 Monaten nur dieses Milchsäure Zeugs genommen - aber Chemiebomben sind das ja eigentlich nicht :), kann mr eigentlich nicht vorstellen,dass es deswegen noch schlimmer wird.

Das mit dem Cranberrysaft kenn ich eigentlich nur für die Blase, hab ich auch lange genommen, hat aber nichts gebracht.

Das Problem ist ja eben,dass ich weder Bakterien noch Pilze hab...und mein PH-Wert ist auch okay.

Mein Urloge meinte,dass meine Haut in der Scheide vielleicht einfach rauh und gereizt ist,dafür ja dieses Vulniphan - glaub auch eher,dass es nur was oberflächliches ist...mal abwarten :)

R>anyaxh


Also diagnostziert wurde das jetzt noch nicht ich habe hashimoto...aber wenn man eine Autoimm Krankheit hat kann man ja auch noch mehr haben....mein Endokrinologe sagte mir das das wohl deshalb ist....ich bin wirklich "geplagt" damit....aber Gynatren war echt meine Rettung.....ich hatte alles...von oben bis unten Fluconazol war am Schimmsten :(v

In welcher Hinsicht war Fluconazol das Schlimmste für Dich? Hast Du es in Tablettenform genommen? Ich weiss gar nicht, ob es ausser Tabletten noch andere Möglichkeiten gibt.

Ich selber habe auch Fluconazol gegen Pilz genommen.

aFdssf90x0


Update - Endlich wieder gesund !!!!!!! *

Hey ihr Leidensgenossen,

ich habe endlich wieder Internet und möchte euch berichten wie es mir geht.

**Es wäre nett wenn die Leute die an einer BE oder einem Pilz leiden, hier einfach nicht mehr posten würden,

weil sonst hier keiner mehr durchblickt...das soll eine Hilfe sein für Menschen, die diese Schmerzen haben ohne

an einer BE oder Pilz etc zu leiden - Danke ;-)**

Vulniphan hat mir sehr sehr gut geholfen :)z und ich habe auch nur eine Packung ( 20 Euro) gebraucht.

Da hier immer wieder Leute von einer Blasenentzündung und einem Pilz bzw Bakterien schreiben wollte ich nochmal klarstellen wem dieses Mittel helfen wird.

Es ist gedacht für Leute die folgende Probleme haben.

Beschwerden : Du hast keinen Pilz,, du hast keine Bakterien und keine Blasenentzündung,

du hast vielleicht eine Pilzbehandlung hinter dir wegen einer Antibiotikaeinnahme.

Du hast keinen Östrogenmangel ...du hast Schmerzen in der Scheide und zwar

auch wenn du **keinen ** Sex hast.

Es fühlt sich ausgetrocknet und wund an und die Schmerzen sind sehr stark, wie bei einer

Blasenentzündung. Deine Ärzte können bei dir nichts finden!

Dieses Mittel enthält Hyaloronsäure, diese hilft das angegriffene Gewebe zu reparieren!!

Das Mittel ist nicht für eine Pilzinfektion oder dergleichen gedacht ! Es hat keine Nebenwirkungen.

Ich habe mir dieses Mittel gekauft und direkt nach dem ersten Zäpfchen ging es mir besser.

Es ist angenehm und brennt nicht. Es ist leider relativ teuer, aber nicht teurer als der ganze

Milchsäurescheiss *sorry*.

Ich habe es alle 2 Tage angewendet....und seitdem bin ich gesund...ab und an habe ich nochmal ein ganz

leichtes unwohles gefühl ...aber es war nie wieder so schmerzvoll.

Ich kann wieder Sex haben..und ich habe danach keine Schmerzen.

Mein Frauenarzt kennt dieses Mittel nicht - informiert diese darüber.Es ist schrecklich zu wissen wie viele Frauen leiden müssen wegen sowas !!!

Ich hoffe, dass mein Tipp irgendjemandem helfen kann der genauso verzweifelt war wie ich. :)_

Es ist ganz schön schlimm, wenn die Ärzte einen immer nur nach Hause schicken !

In der Packung sind 10 Zäpfchen....und sie kostet wohl so 18-20 Euro.

Ich habe wie gesagt nur noch sehr sehr selten Schmerzen, werde mir das Mittel aber wohl nocheinmal holen, zur Vorbeugung-schaden kann es ja nicht....es sind ja keine schlimmen Sachen enthalten. :)^

Mein Urologe hat mir damals eine Testpackung mit 2 Stück gegeben...wenn ihr Zeit habt - fragt doch einfach mal nach.

In der Apo gibt es das Rezeptfrei ....

Ich wünsche euch alles gute und hoffe es hilft bei euch so gut wie bei mir !

Liebe Grüße

adsf900

a@dsf9x00


Was ich noch unter beschwerden vergessen habe : sehr starke schmerzen nach dem wasserlassen und kontakt mit urin....( und bitte schriebt jetzt nicht wieder ich hätte ne BE ;-D )

die Schmerzen haben sich fast hoch bis zur Bauchdecke gezogen.

Es hat sich angefühlt als wär ich innerlich komplett ausgetrocknet und das wundefleisch würde aneinanderreiben.

:-/

....so..ich glaub jetzt hab ich alles... :)^

ALLES GUTE EUCH @:)

ard]sf9T0x0


ahhhhhh doch noch was vergessen : auf der Packung steht ** auch bei Östrogenmangel!**

ich schreib einfachmal alles was da steht :)

: " Medizinprodukt zur Unterstützung der Reparatur des atrophischen und dystrophischen Zustands der Vaginalschleimhaut. Es hilft bei der Gewebereparatur nach der Geburt, bei gynäkologischen Operationen, by Dystrophien nach Chemotherapie, ionisierender Bestrahlung, Trockenheit im Alter, auch auf Grund von Östrogenmangel.

Sorry für das Chaos *:)

a/dsf4900


Hallo... :-/

Leider leide ich seit vorgestern wieder unter starken Schmerzen.

Die Antibiotikabehandlung war im Dezember - ich lauf jetzt schon über ein halbes Jahr mit den Nachwirkungen rum >:(

Hatte eigentlich Ruhe seit ich die Vulniphan genommen habe, hatte zwischen durch immer mal wieder leichte Schmerzen, auch wenn ich überhaupt keinen Sex hatte.

Aber seit vorgestern ist es wieder unglaublich extrem. Ich kann kaum sitzen und es brennt fürchterlich,

beim wasserlassen hab ich das Gefühl ich würde gleich vor Schmerzen kotzen.

Vorgestern Nachmittag war es aufeinmal komplett weg !? ??? Am nächsten Morgen war es dann wieder ziemlich heftig da.( ich hatte in der nacht keinen sex)

Seit heute morgen isses wieder richtig übel - ich kann nicht mehr zur Schule gehen und ansonsten bin ich auch einfach nur noch verzweifelt....vorallem weil kein Arzt etwas findet und ich nix dagegen tun kann.

Ich hab überlegt vielleicht einen Arzt der Uniklinik anzuschreiben, aber laut Internetseite beschäftigen die sich eher mit Krebs etc. - soll ich das vielleicht trotzdem mal machen?

Ich hab auch überlegt mal nen Dermatologen zu fragen...aber momentan hab ich auch nicht soviel Geld für Arztbesuche, vllt per email?

Logisch komm ich nicht dahinter...es ist kein Pilz, keine Bakterien, keine Blasenentzündung,...es taucht ohne Grund auf...verschwindet plötzlich und dann ist es wieder 3 Tage da.

Was ist da los ?...Ich könnte mir eigentlich nur vorstellen, dass die Haut kaputt ist , aber sollte die nach 6 Monaten nicht mal regeneriert sein ??

Ansonsten würde mir auch nicht einfallen, dass ich in diesen Zeiten andere Lebensumstände habe oder andere Nahrung zu mir nehme.

Oh man...das ist einfach zum verzweifeln..ich könnte nur heulen %-|

Soll das mein Leben lang so weiter gehen ? kein sex ? andauernd Schmerzen..nur wegen so einem scheiss AB ???

:|N

c}haqrly3v*


Hallo,

ich kann dir wirklich nur den Rat geben, suche dir einen Hautarzt! Die kennen sich aus meiner Erfahrung damit besser aus, als die Fa´s.

Ich hatte auch ewig Probleme, kein Fa konnte helfen. Bis ich zum Hautarzt gegangen bin.

Dort wurde ich viel besser behandelt mit diesem Problem, als beim Fa. Ich hatte gleiche Beschwerden wie du, als Ursache gibt es vieles :es kann die Haut geschädigt sein, Allergie kommt in Frage, vielleicht auch Bakterien etc.

Jetzt kann ich sagen, die Hautärztin hat es in den Griff bekommen und die Beschwerden sind weg!!! - und ich habe mich auch lange gequält....

Also, kopf hoch und ab zum Hautarzt!!!

:°_ :°_ :°_

C7hi~huah uamoxmmy82


Hallo ihr Lieben,ich bin neu hier und habe Eure Beiträge gelesen,mir geht es leider ganz ganz genauso wie adsf900,ich bin schon überall damit gewesen und jeder Arzt schaut mich nur noch blöd an(keine Bakterien,Pilze etc),aber so kann man ja nicht weiter leben,mir hilft Johanneskrautöl manchmal für eine Zeit und auch Teebaumöl mit Vaseline,jetzt habe ich mir vor lauter Verzweiflung schon Homöopatische Sachen geholt,aber nicht einmal die scheinen zu wirken,das schränkt alles im Leben so sehr ein,aber weiß auch nicht mehr zu wem ich damit noch laufen soll!

Ich bilde mir das ja nicht ein,an Sex ist garnicht erst zu denken und ich bin froh wenn ich manchmal ein paar beschwerdefreie Stunden habe,das hat irgentwann aus heiterem Himmel angefangen und nie wieder aufgehört(ca.1 Jahr her),vorher hatte ich nie was...

Es brennt zum teil unerträglich und man kann sich dann auf nichts mehr gescheit konzentrieren,sogar sitzen fällt oft schwer!

Östrogenzeugs und Vagisan,etc habe ich alles dreifach durch...

Meine Pille sollte ich wieder anfangen wegen meiner PMS!

Wäre so toll wenn ihr mir einen Tip geben könntet zu wem ich noch gehen kann!

Habe jetzt gehört das sowas auch von Laktoseintoleranz kommen kann und lasse mich darauf mal testen(Termin habe ich schon),vielleicht bringt das jemanden von euch auch weiter...aber kann es mir kaum vorstellen...

Werde aber gerne berichten..mein Internist hat mich darauf gebracht der gleichzeitig mein Hausarzt ist und der einizge Arzt der mich da noch ernst nimmt!Kann man wirklich keinem erzählen!

Die finden nichts also ist da nichts...!!!! :(v

sIc}hlPobsxi


Hallo, ihr Lieben,

ich verfolge die Beiträge nun schon eine Weile und habe nun beschlossen mich auch anzumelden. Ich habe seit 6 Monaten genau die gleichen Beschwerden wie ihr. Keine Infektion, pH Wert in Ordnung, auch Milchsäure ok. Aber es brennt wie verrückt und ich kann nichts dagegen tun! Manchmal ist das Brennen wieder weg und ich kann auch GV haben, aber seit einer Woche kann ich wieder kaum sitzen :°(

Meine Frauenärztin hat mich auch schon eine Hormonsalbe aufgeschrieben, hat aber nur anfänglich etwas geholfen. Ich komm mir auch langsam blöd vor immer diese Welchseljahr-Seiten aufzurufen, ich bin 22!

Heute bin ich aus lauter Verzweiflung nochmal in die Apotheke gegangen und scheinbar auf eine kompetente Frau gestoßen, die mir erklärte, dass Scheidentrockenheit und das Brennen durchaus durch Vitamin-, Natrium- und Eisenmangel kommen kann. Also wenn man viel Sport macht z.B. kann das gut auftreten oder viel Denkarbeit leistet. Da ich studiere wäre die Idee gar nicht so schlecht.

Sie konnte mir auch noch eine Homäopatische Salbe empfehlen, weil sie meinte ihre Kollegin würde darauf schwören. Leider wusste sie in dem Moment den Namen nicht mehr, ruft mich aber morgen früh nochmal an und sagt mir Bescheid was das ist. Ich bin mittlerweile so verzweifelt dass ich alles ausprobieren würde... :-/

Joghurt Tampons hab ich auch schon durch, Döderlein (irgendwie hab ich das Gefühl die machen alles noch schlimmer), Vagisan Salbe, Estriol Creme, was weiß ich nich noch,..,

bin langsam auch total verzweifelt!

Wie gehts adsf900 mittlerweile? Wär schön, mal wieder eine Meldung zu hören!

Ganz liebe Grüße,

Schlobsi

P.S.: ich sag Bescheid sobald ich weiß wie diese Salbe heißt.

a,dsfK90x0


Hallo ihr lieben,

ich melde mich auch mal wieder zu Wort.

Um es kurz zu sagen - ich bin größtenteils Beschwerdefrei nur alle paar Monate treten die Schmerzen wieder auf.

Die Antibiotikabehandlung ist bei mir jetzt fast 2 Jahre her - trotzdem bin ich immer noch nicht geheilt.

Letztens hatte ich wieder eine Attacke...d.h. Ekelhaftes Brennen und Schmerzen, beim Wasserlassen könnte ich mich Übergeben vor Schmerzen - an Arbeiten oder irgendetwas im sitzen ist nicht zu denken.

Ich habe mir dann wieder die "Vulniphan" - Zäpfchen bestellt, leider sind sie sehr teuer, aber ich hab auch nur ein anderes Produkt gesehen, mit den selben Inhaltsstoffen ( Premenoduo) nur ob sie die gleiche Wirkung haben weiß ich nicht.

Ich kann wieder nur sagen, die Schmerzen lassen sofort nach und danach ist Ruhe.

Ich habe damals bei den ersten Anzeichen sofort diese Zäpfchen genommen und es war nie wieder so schlimm wie damals...leider dachte ich beim letzten mal " es wird schon nicht so schlimm" - ja. falsch gedacht :)

2 Tage nach der Behandlung bin ich quasi Schmerzfrei nur ein leichtes Brennen bleibt zurück.

Seitdem ich keinen Kaffee mehr trinke ist das aber auch weg...und da komme ich direkt zu meiner Vermutung.

Ist es möglich dass Kaffee und Alkoholkonsum die Schmerzen hervorrufen??

Mir ist aufgefallen, dass wenn ich bei meinen Eltern starken Kaffee trinke innerhalb von ein paar Stunden dieses leichte Brennen auftritt. Ebenso ist es bei Alkohol, wobei ich eher selten trinke.

Aber Alkohol und Kaffee entziehen dem Körper Wasser - was habt ihr Beobachtet ??

Was ich noch empfehlen kann wenn man akute starke Schmerzen hat, ist sich ein Tampon mit warmem Wasser einzuführen - ich hatte das Gefühl es wirkt erstmal lindernd auf die gereizte, brennende Haut.

Ihr könnt ja mal schreiben ob ihr da einen ZUsammenhang bei euch seht und ihr könntet ja versuchen auf Kaffee zu verzichten oder auf entkoffeinierten umsteigen :)

**und ich muss nochmal sagen, dass ich von den Ärzten ziemliche enttäuscht bin und ich denke dass weder Döderlein, Johgurt oder Milchsäure euch irgendwie helfen werden, da ihr ja eine gesunde Flora habt ..von homöopathie halte ich personlich nix, ist für mich nur Placebo, aber wenn es hilft :)**

*:)

mI091x5+


Ich sehe gerade, dass der Chat schon paar Jährchen her ist, aber vllt hilft meine Lösung ja trotzdem jemanden. Ich hatte genau die selben Probleme. Bei mir hat es mit einem Scheidenpilz angefangen (davor hatte ich noch nie einen gehabt), der auch behandelt wurde, doch das brennen im äußeren (bei Harnröhre und Klitoris, oft nach wasserlassen) und inneren Scheidenbereich hörte nicht auf und an Sex war absolut gar nicht zu denken vor lauter Brennen und Schmerzen! Doch das Brennen war auch ohne dass ich Sex hatte vorhanden und mein Partner war kerngesund, also von ihm ist es nicht gekommen. Es wurden beim FA tausende Abstriche gemacht, doch es wurde nie etwas gefunden (außer vielleicht mal Darmkeime, aber die hat jeder, das ist ganz normal laut meinem FA) und mein phWert war immer perfekt! Ich hatte nur manchmal leichte Entzündungen am Muttermund und es wurde vielleicht mal ein leichter Pilz gefunden, welcher bei der nächsten Kontrolle schon gar nicht mehr da war, also musste dieses Brennen offentsichtlich von etwas anderem kommen. Dazu hatte ich auch noch starken gelblichen Ausfluss, aber ohne Geruch. Mein FA verschrieb mir hunderte von cremes und zäpfchen, ich weiß gar nicht mehr wie viel mich das alles gekostet hat und gebracht hat es auch nichts! :(v Irgendwann war er so verzweifelt, dass es mir Antibiotika verschrieben hat, weil ja doch Bakterien vorhanden sein könnten, die man ja nicht gefunden haben könnte (totaler Schwachsinn!). Da ich so verweifelt war, nahm ich es halt, was ein rießen Fehler war, denn man sollte Antibiotika nur nehmen, wenn nichts anderes mehr hilft, denn es ist alles andere als harmlos und zerstört die ganze Darmflora, v.a. wenn das Immunsystem und Die Darmflora eh schon geschwächt ist.

Ich habe meinen FA natürlich auch darauf angesprochen, ob die Probleme von etw. anderem kommen könnten, z.B. vom Darm oder der Pille, aber da die meisten FA sowas von engstirnig sind und nicht mal an andere Ursachen denken, wurde das direkt von meinem FA abgeschrieben. Einfach nur total unverständlich und enttäuschend! Und das als Arzt! Nach ca. einem halben Jahr suchte ich einen Arzt auf, der auch Heilpraktik anbietet und das war meine Rettung! :)^

Als ich ihm meine Probleme erzählte und er mich gefragt hat, ob ich auch noch andere Beschwerden habe, ist mir erstmal bewusst geworden, dass ich sehr oft erkältet war und manchmal auch Verdauungsprobleme hatte. Ich hab diese Sachen nur nicht so wahr genommen, weil viele Leute in meiner Umgebung mal krank waren und ich diese Probleme auch kannste, doch das Scheidenproblem stand eben im Fokus.

Nun zu meiner LÖSUNG: Bei mir lag es NICHT an der Pille! Nach einigen Wochen haben wir herausgefunden, dass mein ganzer Körper übersäuert ist (das kann man zum Beispiel mithilfe des Urins testen) und bei einer Übersäuerung können die Schleimhäute stark angegriffen sein und gereizt sein, was das brennen erklärt und da das Urin ebenfalls übersäuert ist, greift es natürlich nach dem wasserlassen die umliegenden Schleinmhäute an, was alles noch mehr reizt! Wegen der Übersäuerung habe ich das noch einen Darmpilz bekommen, was die ganze Sache ebenfall noch erschwerte :-( Dadurch war mein Immunsystem am Ende und dann ist ja klar, dass so ein empfindlicher Bereich wie der Intimbereich darunter leidet (aber das wirkt sich bei jedem Körper anders aus).

Was ihr nun machen könnt, ist euer Imunsystem wieder auf Vordermann zu bringen! Ich habe eine Eigenbluttherapie gemacht, dazu noch eine vaginale Ozonbehandlung (Ozon wirkt abtötend auf Pilze, Baktieren, Viren etc. und dazu noch entzündungshemmend. Das Scheidenmilieu wird nicht negativ beeinträchtigt) und meine Ernährung umgestellt. Nun versuche ich mich größtenteils basisch zu ernähren und nehme Bitterstoffe zu mir. Dazu nehme ich noch EM Tropfen, das sind effektive Mikroorganismen, die die Darmflora wieder aufbauen. Gegen den Darmpilz kann man zusätzlich noch Grapefruitkernextrakt nehmen, was zusätzlich das Immunsystem stärkt. Und mind. 2-3 Liter Wasser am Tag. Also eigentlich alles um den Körper zu entgiften, denn diese Giftstoffe, die in unseren Körpern stecken, machen uns das alles so schwer und lassen unsere Körper schneller übersäuern. Der Alkohol sollte auch erstmal weggelassen werden (ich z.B. habe immer gemerkt, dass es nach einem Abend mit viel Alk immer schlimmer war, daraud müsst ihr mal achten!). Basenpulver ist ebenfalls hilfreich.

Wichtig: Achtet ebenfalls darauf wann das Brennen vermehrt auftritt! Bei mir ist es vermehrt vor und während der Periode aufgetreten, was auch auf eine Übersäuerung hinweißt.

Ich war seitdem ich diese Umstellung gemacht habe nicht einmal erkältet, höchstens etwas angeschlagen und kann seit geraumer Zeit sogar wieder mit meinem Partner schlafen. Es brennt zwar noch manchmal währenddessen, aber nur wenig und danach fast gar nicht mehr. Allgemein habe ich das mit dem Brennen sehr gut in den Griff bekommen, obwohl es vor und während der Periode manchmal noch auftritt und manche Tage auch noch stärker vertreten ist, aber sowas bekommt man nicht von heute auf morgen in den Griff, das dauert seine Zeit. Aber es wurde schon viel besser!

Ich hoffe ich konnte etwas helfen und entschuldigung für den langen Text, aber ich wollte alles ausführlich erklären. LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH