» »

Gibt es eine ähnliche Östrogen-creme rezeptfrei?

D5i-la_ra_2x8 hat die Diskussion gestartet


Ich habe eben mal ein bisschen gegoogelt und bin auf OeKolp-Creme gestoßen.Das könnte mir eventuell bei meinen "problemchen" helfen.Da ich erst ENDE MAI einen Frauenarzt termin habe, möchte ich nicht so lange warten.Aber ich denke mal nicht, dass es etwas mit hormonen rezeptfrei gibt.habe auch nichts so wirklich gefunden über google.

Und dann ergibt sich aber noch ein anderes problem....

habe das in der packungsbeilage dieser creme gefunden

Bei gleichzeitiger Anwendung von OeKolp-Creme und Kondomen aus Latex kann es zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit von Kondomen kommen."

Nun stelle ich mir die frage, wie ich dann verhüten soll, da ich die pille nicht nehme!? wie sieht es denn mit latex freien kondomen aus?gilt da das gleiche?

würde mich freuen, wenn jemand einen rat für mich hätte.

Antworten
MronixM


Östrogencremes bekommt man nur auf Rezept.

Was ist denn dein "Problemchen" wenn ich fragen darf?

Was die Kondome angeht: Es gibt Kondome aus Silikon-diese kann man auch mit öligen Zubereitungen nutzen.

D$i-l$ara_x28


Hab ich mir schon gedacht, dass man sowas nur auf rezept bekommt.Ich habe jedes mal beim versuch sex zu haben schmerzen.Und da habe ich gestern ein bisschen gegoogelt und bin auf diese cremes gestoßen und dachte mir, ein versuch wäre es ja wert.Jetzt habe ich aber erst ende mai einen termin beim Frauenarzt und das ist mir eindeutig zu lange, da ich mich schon seit einem jahr damit rum ärgere.Leider habe ich hier auch nicht wirklich viel auswahl an ärzten.Nur langsam kann ich nicht mehr länger warten, da mein freund das langsam auch nicht mehr lustig findet.ich werde mal gucken, ob es im nachbarort einen arzt gibt, bei dem es schneller geht.

@:)

MwoniM


Schau mal in die Suchfunktion-dein problem kommt hier oft vor.

Da gibt es schon viele Tipps.

Meiner, aus eigener Erfahrung: Wenn du die Pille nimmst-setz erst mal die ab. Die ist nämlich extrem häufig die Ursache!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH