» »

Menstruationstassen, ekelig oder sinnvoll?

H4onXey_82 hat die Diskussion gestartet


Wie schon meine Überschrift es verrät,ich persönlich halte sie einfach nur für ekelig,manchen sollen sie ja ganz gut tun,aber ich persönlich kann oder könnte mich niemals mit sowas anfreunden.Dann doch lieber ein Tampon.Und ich hab gelesen,das sie hygienischer sein sollen,aber wie kann was hygienischer sein,wenn man es selbst reinigt?Bakterien lauern doch überall?Und dann ständig so ein Plastikding zwischen meinen Beinen zuhaben,also nee wirklich nicht.So, bitte um eure Meinungen darüber,wer hält sie für sinnvoll,und warum,und wer hält sie ebenfalls für ekelig?

Lg @:)

Antworten
tCutt5i_frqutti


Und dann ständig so ein Plastikding zwischen meinen Beinen zuhaben,also nee wirklich nicht.

Du hast das "Plastikding" dann ja in dir, wie einen Tampon.

Und ich hab gelesen,das sie hygienischer sein sollen,aber wie kann was hygienischer sein,wenn man es selbst reinigt?

Manche reinigen ihre Tasse mit Urin und setzen sie dann wieder ein. Ansonsten wird die Tasse mit heißem Wasser ausgekocht.

s_uPsannxi


Ich konnte es mir auch lange nicht vorstellen.

"Wie das schon aussieht, ist ja voll Okötantenmäßig, ist ja voll unbequem und unpraktisch und ne Blutsauerei"

Bin immer wieder drauf gestoßen und habe es dann wieder mal abgeleht mich damit anzufreunden.

Hier in diesem Forum wurde ich aber, da ich viele Thraeds mit meinem Vaginose/Aminkolpitis Thema gepostet habe, mehrfach angeschrieben, ich solle das probieren.

Ich habs dann einfach mal probiert, um mir selbst nicht sagen zu müssen: Selbst Schuld an den ewigen Infektionen.

Und ich war nach der "ersten" Anwendung begeistert, und jetzt finde ich Tampons eklig.

So kanns gehen. Ohne mein Problem hätte ich das nie probiert und jetzt bin ich Fan.

Nyiobe'30


Ich halte die Dinger für sehr sinnvoll. Sie sind angenehmer zu tragen als ein Tampon, haben ein größeres Fassungsvermögen und sind hygienischer.

Eine Tasse kann man auskochen oder desinfizieren. Ausserdem hat sie eine glatte Oberfläche. Tampons sind nicht steril abgepackt und werden mit dem Toxic Shock Syndrom in Verbindung gebracht. Das ist bei Menstruationstassen nicht der Fall.

Seit ich den Mooncup verwende, bemerke ich meine Periode nicht mehr. Ich leere das Ding morgend und abends aus und das wars.

Meine Scheidenschleimhäute sind nach meiner Periode nicht mehr trocken und gereizt durch die Tampons, die alle Feuchtigkeit aufsaugen.

Während meines letzten Badeurlaub am Meer war ich in keinster Weise eingeschränkt. Ich musste nicht nach jedem Wassergang eine Klo suchen und den Tampon wechseln. Ich musste auch nicht befürchten eine rote Spur im Wasser hinter mir her zu ziehen, weil der Tampon sich mit Wasser vollgesogen hat.

Ich bin also absolut pro Menstasse. :)^

s'usanxni


Nochwas zum Thema "hygienischer".

Also Blut ist ja auch in der Tasse (das kann auch ne Tasse nicht ändern), aber ohne Bendel an dem Bakterien aufsteigen können und dem Silikon kann auch nichts anhaften. Das sie bakterienunanfälliger ist ,beweist die Tragezeit (8 Stunden bei Tampons 4 STunden) und den Nicht-Zusammenhang mit TSS. Es ist hygienischer in Dir drin, aber die Finger saust DU schon ein wenn Du ungeübt bist. Wenn Du schön hygienische Bleichmittel reinschieben möchtest dann ist es ja auch okay.

H\one.y_8x2


Du hast das "Plastikding" dann ja in dir, wie einen Tampon.

Ein Tampon ist ja auch nicht aus Plasik ;-).

Manche reinigen ihre Tasse mit Urin und setzen sie dann wieder ein. Ansonsten wird die Tasse mit heißem Wasser ausgekocht.

Schon allein die Vorstellung find ich einfach nur ekelhaft,sorry,ich will hier wirklich keinem zu nahe treten,aber ich kann mir sowas selber einfach absolut nicht vorstellen. :|N

Selbst Schuld an den ewigen Infektionen.

Kann mir nicht vorstellen,das man von Tampons Infektioenen bekommt und von so einer Tasse nicht :-/.

Die Tasse ist ja mehr an der Luft,als so ein Tampon,und man wäscht sich ja im normalfall die Hände bevor man sich das Tampon einsetzt.

Hhone\y_82


Eine Tasse kann man auskochen oder desinfizieren. Ausserdem hat sie eine glatte Oberfläche. Tampons sind nicht steril abgepackt und werden mit dem Toxic Shock Syndrom in Verbindung gebracht. Das ist bei Menstruationstassen nicht der Fall.

Ja aber warum nehmen dann soviele Frauen lieber Tampons als so eine Mens-Tasse?Ich selber,hab ehrlich gesagt,auch erst durch dieses Forum davon erfahren,hab davor noch nie was davon gehört.

Nbiobe380


Die Tasse ist ja mehr an der Luft,als so ein Tampon

Wieso das denn?

Hwoney`_82


Meine Scheidenschleimhäute sind nach meiner Periode nicht mehr trocken und gereizt durch die Tampons, die alle Feuchtigkeit aufsaugen.

Ja dafür gibt es sie ja auch in verschiedenen Grössen ;-)

Nqiobex30


a aber warum nehmen dann soviele Frauen lieber Tampons als so eine Mens-Tasse?

Keine Ahnung. Ich hab aber auch noch nie eine Werbung im Fernsehen dafür gesehen.

Kennt wohl kaum jemand und damit ist ja auch nicht soviel Geld zu verdienen.

H#one&y_82


Niobe30

wenn man sie raus nimmt,wäscht,wieder einsetzt.Einen Tampon nimmst du aus der Hülle und tust ihn rein.

squsanxni


Also das mit der Urin Reinigung kann ja jeder halten wie er will.

Das mit der Luft ist Quatsch, den in den Unterdruck soll keine Luft rein (sonst hält sie nicht), wüsste aber auch nicht was an Luft schlecht ist, wenn es denn so wäre. Tampons arbeiten nicht mit Unterdruck und halten nicht dicht.

Das mit den Infektionen, kam von immer wieder ausgetrocketen Schleimhäuten nicht von eingeschleppten Bakterien (durch ungewaschene Hände). kann man im Netz auch nachlesen, das Infektionen auch mit Tampons in Verbdindung gebracht werden. Menstasse trocknet nicht aus, so einfach.

N/ioxbex30


Ja dafür gibt es sie ja auch in verschiedenen Grössen ;-)

Ich hatte das Problem auch mit den Minitampons.

wenn man sie raus nimmt,wäscht,wieder einsetzt.Einen Tampon nimmst du aus der Hülle und tust ihn rein.

So eine Hülle ist weder steril noch luftdicht. Ein Tampon kann also monatelang in einer Drogerie vor sich hingammeln.

Irgendeinen Grund wird es haben,dass die Dinger schwere bakterielle Infektionen auslösen können und in jeder Packung Warnhinweise haben. ;-)

Aber ich will Dich hier nicht bekehren.

r~ujslik


also, ich war da auch ziemlich skeptisch, als ich den faden zum ersten mal gesehen habe und habe es mir ziemlich ecklig vorgestellt... aus reiner neugier habe aber gedacht, ich probiere es mal aus ;-)) dann ging's zum ebay, und in zwei tagen war lag meine tasse für 15 euro schon vor mir.. )

jetzt hab ich's endlich ausprobiert und musste feststellen, dass es ganz das gegenteil ist: die tampons (binden hab ich eh nie benutzt) sind viel eckliger.. also mit der tasse ist alles absolut luftdicht verpackt und wenn du sie rausnimmst, hast nur "reines zeug" drin, beim tampon dagegen verbindet es sich mit der luft, sieht deswegen viel eckliger aus und fängt sogar irgendwann an zu riechen.. dazu kommt noch der faden, der manchmal nass wird und sieht auch nicht so toll aus.. ja und falls was daneben läuft, dann sowieso.. also die tasse spürt man gar nicht und es hängt nichts raus, das ende des stiels (hab meinen kein bisschen abgeschnitten) ist immer mindestens paar cm tief drin.. dann, wenn du sie rausnimmst, läuft da nichts mehr nach, wie beim tampon sein kann, falls es nich nicht aufgesaugt wurde.. ja und reinigen ist sehr einfach, weil die oberfläche der tasse glatt ist.

also ich kann nur berichten, dass ich noch nie so ein sauberes gefühl während meiner mens hatte ;-) wie gesagt, du siehst das blut nur paar mal am tag, wenn du's rausnimmst, und dann auch nur ganz kurz.. bin auch sehr erstaunt und kann's nur weiter empfehlen =)

Hgoney9_82


Also ich hatte bislang keine Probleme mit Tampons,weil diese ja bereits schon so entwickelt werden,das sie auch für leichtere Tage sind und zudem sich immer einfacher einführen lassen.Der einzigste Nachteil am Tampon,das mal das grüne Bändchen rausgucken kann,wenn man nicht aufpasst ;-D.Aber im grossen und ganzen bin ich echt zufrieden und für mich wär so eine Mens-Tasse echt nix.Wäre froh über weitere Meinungen und Erfahrungen darüber @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH