» »

Menstruationstassen, ekelig oder sinnvoll?

H+imme@lssntern_chexn


Außerdem habe ich da Gefühl, dass meine Mens etwas kürzer ist.

:)^ Ja, das Gefühl habe ich auch! Aber nicht, weil ich dann weniger blute. Ich glaube, das Blut kommt nur schneller raus.

Ohne Menstasse hab ich immer 1-2 Tage schlimme Schmerzen, wo es noch nicht so stark blutet.

H~immel-ssteWrncghxen


Vielleicht erinnert sich jemand, dass ich mit der Tasse so gar nicht so gut klar komme |-o (nicht dicht, weil die Größe, die reinpasst zu klein für die Blutungsmenge ist und alles läuft über die Hand beim Rausnehmen).

Aber gegen die Schmerzen wirkt sie super. :)^ Als ich vorgestern Abend dachte, ich könnte schon wieder von der Tasse auf Tampons umstellen (Anfangsschmerzzeit überstanden), bin ich nachts mit schlimmen Schmerzen wieder wach geworden.

Hab jetzt die Tasse und danach zur Dichtigkeit noch einen Tampon hinterher geschoben und es hilft! :-D Keine Schmerzen und jetzt endlich dicht! :)^

LaalalDalalxa90


Welche Tasse hast du denn? wenn sie überläuft ist sie vielleicht zu klein?

HNimmeclssteTrnchexn


Ich benutze eine Meluna S. Ja, für die Blutmenge ist sie zu klein und beim Rausholen schon wieder zu groß, so dass ich leichte C-Faltung machen muss. Dann Atem anhalten und durch am Scheideneingang. Tut dann auch nur kurz weh. Der Inhalt der Tasse läuft mir dann halt über die Hand. Ja, ist ne ziemliche Sauerei, aber was macht man nicht alles, um meine Mensschmerzen zu haben. x:)

Ich habe auch eine Mini, eine M, L und XL probiert. Mini ploppt besser auf, geht aber noch weniger rein und M, L und XL gehen noch schwerer raus, sind auch undicht, gehen schwerer auf und tun mit zunehmender Größe nach kurzer Zeit schon weh.

Bin froh, dass ich jetzt endlich die Lösung mit dem Tampon dahinter gefunden hab. :-D

Hrimgmelss-tern\chxen


Mini tut beim Rausholen auch mehr weh, weil sie sich schwieriger faltet (ist stabiler/steifer).

HIimmel`ssternxchen


Es sollte heißen:

Ja, ist ne ziemliche Sauerei, aber was macht man nicht alles, um keine Mensschmerzen zu haben. x:)

L%aB!ellxe89


Schmerzt das so richtig?? Hmmm schmerzt der GV denn auch

Ein Tamon wird ja in der Regel auch recht breit wenn er sich ausbreitet, dann müsste der doch auch schmerzen oder?

Die Meluna M ist dir also zu groß oder warum ist sie nicht geeignet? Es gäbe z.b. noch den Fleurcup der ist ein wenig härter als die Meluna ploppt aber sehr gut auf und hat einen Durchmesser wie die Meluna M

H@immelss?teyr/nchen


Schmerzt das so richtig?? Hmmm schmerzt der GV denn auch

Nein, so wie ich die S-Tasse jetzt leicht gefaltet vorsichtig rausnehme, tut s halt nur kurz an der engen Stelle am Scheideneingang weh. Augen zu und durch! Ist kein schlimmer Schmerz und ja nur kurz für den Moment. ;-)

Bei Tampons auch so: einfach Luft anhalten und durch. ;-)

??beim GV ist es schlimmer und hat immer mit einer Blasenentzündung am nächsten Tag geendet, hab GV inzwischen auch aufgegeben, man muss nicht alles können auf dieser Welt ;-) ??

Die Meluna M ist dir also zu groß

Ja, beim Rausnehmen und nach so ner Stunde drückt auch der obere Rand in der Vagina.

Die S dagegen ist ok. :-)

Aber wir kommen von meiner Frage ab: warum hat man mit einer Tasse keine Mensschmerzen mehr? :)=

Hkimme`lssmter&nchen


nur kurz für s Protokoll ;-), hab nochmal genau drauf geachtet: bei Tampons merk ich s kaum. So bis zu nem Durchmesser von 3 cm geht am Eingang alles problemlos durch. Alles was dicker ist (Menstasse, Penisse) wird schon unangenehmer. Ist ein Gefühl wie ... hm, als wenn deine Haut am Ohrläppchen auseinanderziehst. So ein Reißgefühl.

l.oriw_007


Hallo,

ich hab eine Frage, die ist bestimmt peinlich |-o aber wo soll der Cup sitzen?

Vor dem Muttermund sozusagen, sodass da noch ein bisschen Abstand zum Muttermund ist, oder um den Muttermund rum, also dass der Muttermund praktisch in der Tasse ist?

Ich habe den LadyCup im 1. Einsatz und wenn ich den vor den Muttermund schiebe, habe ich das Gefühl der sitzt nicht richtig und ich spüre ihn auch. Lediglich wenn er um den Muttermund ist, spüre ich ihn nicht und er hält auch dicht.

Aber was ist denn nun richtig? |-o @:)

SGai;da8x1


Unterschiedlich. Kommt ganz auf die Frau an. Beides geht. Mein Mumu muss auch IN die Tasse. ;-) Wenn es bequem ist und dicht, ist es richtig. Fertig. ;-D

l-ori0_00x7


Danke Saida! @:)

lSilalauqnemaus


mmn sind die ekelig und sinnfrei. Die Tasse ist wie ein Fremdkörper. Ich hätte Angst meinen Muttermund zu zerstechen. Is mir auch zu aufwändig die Dinger zu reinigen. Tampons sind Einmalware is leichter und mmn hygienischer! *:)

BNarc\ealonetxa


Die Tasse ist wie ein Fremdkörper.

Und ein Tampon nicht? Nur, dass er zusätzlich noch austrocknet ;-)

Ich hätte Angst meinen Muttermund zu zerstechen

;-D Das ding ist oben weit offen und hat keinerlei scharfe kannten. Wie soll das denn gehen? Das ist doch keine Harpune!

-V]uslxe-


So ein Quatsch, ich glaube hier wollte einfach jemand provozieren ;-D

Zum einen Frage ich mich was an einem Tampon hygienisch sein soll. Das ist ein Stück Watte und ganz ehrlich...ich weiß nicht wie hygienisch es bei der Produktion zu geht und auch die Inhaltsstoffe (Stichwort bleichen) sind nicht gerade super. Ganz abgesehen von dem oxidieren und dem Bändchen. Ein Tampon ist ein Paradies von Bakterien.

Außerdem kann man sich mit einem Tampn viel eher etwas in den Mumu rammen und ist unflexibel und deshalb stört er mich auch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH