» »

Menstruationstassen, ekelig oder sinnvoll?

jnust_LlookiVngx?


Unglaublich, aber die Meluna ist wieder hier. Ich hab sie nochmal "auseinandergebaut", nix. Gerade wechsel ich Bettwäsche (frische Wäsche und über Stunden am Balkon ausgelüftete Decken und Polster... heute wirds eine wunderbare Nacht... hoffe sie endet nie) da kullert das grüne Ding doch ernsthaft aus einem Polsterüberzug!!! Nala, du hattest also recht. Auch wenn ich es mir immer noch nicht vorstellen kann. Ich habs beim Aufhängen auf den letzten Millimeter abgesucht und auch beim Zusammenlegen. Überfragt aber happy ;-D :-)

E3rdbeertLoehrtchKernx84


ich warte immer noch auf meine Meluna....am 17.12 verschickt und noch nix da.... nach beschwerde meinerseits am 30.12 wohl angeblich nochmals verschickt... kein guter Start für mich und den Test mit den Tassen

EUhemaliger{ Nuutzer (#5A16617x)


Ich bin Anfang November zufällig auf diesen faden gestoßen und habe mir glatt einen bestellt. Via amazon ging das ruckzuck und auch die Handhabung mit dem lady cup war unkompliziert. Das Kommentar von meinem Mann: "das Ding soll in dir rein? Wie soll das denn gehen?" ;-D ..naja..hat funktioniert und das seit bereits 2 Perioden. Habe alle meine Tampons beseitigt und bin super zufrieden mit der Tasse :)^

d.aidxara


weil mein cup (mooncup b) nachts undicht ist, habe ich mir ueberlegt, mir eine eine meluna zuzulegen.

nun schwanke ich zwischen der normalen m sport (mit kleinerem durchmesser als der mooncup) und der m mini, die einen groesseren durchmesser hat, die es allerdings nur in klassik gibt.

was meint ihr, ist eher durchmesser oder haerte enstscheidend?

vielen lieben dank im voraus!

bUlackhVeart>edquPexen


Ich hab ne Meluna S in "normal" und "sport". Ich benutze eigentlich nur die härtere Sportmeluna, ich finde die ploppt deutlich besser auf.

Dicht sind aber bei mir beide Modelle.

j"us1t_}l3ookTiFng?


Melunas finde ich in Klassik eher weich, daher ja, wäre die Sportvariante vielleicht die bessere Wahl. Zumindest ist meine Meluna Klassik bedeutend weicher als mein Lady- oder Divacup.

Egrdbe{ertoe!rtchenw84


So, mal ein kurzer zwischenstand von mir (der anfänglichen Gegnerin) :-) Da meine Meluna wohl irgendwo auf dem Postweg verschollen ist :-( hab ich mir jetzt spontan eine Yuuki bestellt gehabt... (postiv find ich den Becher um die Yuuki in der Mikrowelle zu reinigen)

Gestern kam sie dann (leider zum Ende meiner Peride dass der erste TEstlauf nur ein sehr kurzer ist/War) aber immerhin.

Mein Fazit nach ca. 24 Std. ist:

- Das einsetzen war einfacher als erwartet, hätte erwartet dass mir das mehr Schwierigkeiten bereit (benutze zB. nur Standart-Tampons weil mir alles darüber hinaus zu groß ist)

- der stiel hat mich schon nach kurzer zeit gestört so dass ich nach ein paar stunden schon das entfernen testen konnte da ich ihn unbedingt kürzen wollte...

- Das entfernen ging zwar auch schneller als erwartet (hatte einige "Panik" Berichte gelesen wo sich das sehr schwierig gestaltet hat) – empfinde nur das entfernen irgendwie als unangehm... ich hoffe das gibt sich noch

- die erste Nacht hab ich problemlos überstanden und heute auch den ersten arbeitstag – wärend der Arbeit fand ich aber schon dass der stiel immer noch zu lang ist (wollte anfangs nicht zu kurz kürzen...)

also später noch mal nachgekürzt und ich würde jetzt behaupten sitzt perfekt...

Morgen müsste eigentlich schluss sein also kann ich ein genaues Fazit erst nächsten Monat abgeben , aber bisher kann ich nicht wirklich was negatives berichten.

s0wnxi


ich hab mir meine erste menstasse vor ungefähr 3/4 monaten gekauft und ich hab mich wirklich drauf gefreut, aber ich muss sagen, nachdem ich sie jetzt bei mehreren perioden im einsatz hatte, wechsel ich wieder zurück zu tampons.

ich finde das einsetzen und herausnehmen der menstassen einfach wirklich unangenehm und unpraktisch und gerade beim rausnehmen dazu auch noch schmerzhaft.

ich will niemandem die menstasse ausreden, ich glaube auch weiterhin, dass das eine gute sache ist, aber meine lege ich jetzt erstmal zur seite. vielleicht hole ich sie irgendwann wieder raus, wenn ich die pille nicht mehr nehme und meine periode wieder stärker wird, aber bei dem wenigen blut benutze ich vielleicht am ersten tag drei minitampons und am zweiten noch mal slipeinlagen und dann hat sich's. leider, leider, leider hat sich die menstasse bei mir nicht bewährt, obwohl ich von ihr an sich wirklich sehr angetan bin!

M/et%teMxarie


Ich habe mir im Juli eine LadyCup Small gekauft und benutze sie seither, um meinen Ausfluss aufzufangen, da ich nicht jeden Tag eine Slipeinlage benutzen möchte.

Während der Periode benutze ich weiterhin Tampons, da ich es unpraktisch finde, die Tasse bei der Arbeit auf der Toilette nur ausleeren und nicht ausspülen zu können (die Waschbecken befinden sich im Vorraum).

Nun habe ich eine Frage; Ich stecke die Tasse nicht sehr tief in den Scheideneingang, aber nach einiger Zeit wird sie nach innen "gesaugt" und "klebt" dann um meinen Muttermund (?). Dadurch habe ich Schwierigkeiten, die Tasse zu entfernen. Mache ich irgendwas falsch oder ist das normal, dass die Tasse nach ein paar Stunden tiefer sitzt?

I]ni]mirnxi


Das ist völlig normal.

Zum Entfernen einfach pressen, dann kommt sie dir entgegen und du kannst sie greifen.

M*etteM|arie


@ Inimini:

Danke, dann bin ich beruhigt :)^

aIk-gws3R047


Sachen gibts ..

Mh, ich will hier keinem zu nahe treten, aber wie kommt man überhaupt auf die Idee sich so eine Tasse einzuführen :-o

Das muss doch beim entfernen jedes Mal eine Sauerei geben, oder nicht?

LWitt]le_Caookie


Naja, ein Tampon ist gebleichte Watte ... wenn man das so bedenkt, ist das auch eklig xD

Aber nein, es gibt keine Sauerei ^^

jwust_lookainxg?


Viel weniger Sauerei als ein Tampon der unter Umständen bei überraschend starker Blutung schon tropft. Bei der Tasse dagegen, ich glaube da könnte ich 24 Stunden ohne Leerung auskommen (was ich aber aus logischen Gründen nicht tue). Die Sauerei im Mistkübel von Tampons, nein danke, das erspart man sich damit zB komplett.

IBnim@ini


Wie man auf die Idee kommt?

Schmerzen und Infektionen bei der Benutzung von Tampons.

Die Tasse war vor 9 Jahren ein riesiger Gewinn an Lebensqualität für mich.

Und nö, das gibt überhaupt keine Sauerei.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH