» »

Menstruationstassen, ekelig oder sinnvoll?

hPexeTx.


Sorry, aber das mit dem wasser der toilettenspülung kann doch nur ein schlechter scherz sein, ich bin alles nur nicht zimperlich, aber das halte sich sogar für gefährlich.

Wenn unterwegs reinigen dann entweder drüber pinkeln uind mit papier abwischen und weider rein, oder nur abwischen und wieder rein. Aber keinesfalls dieses wasser benutzen, da könnten m.e. durchaus keime drin sein die gefählich sind.

So richtig reinigen (nicht desinfozieren) kann frau die cup doch spätestens wenn sie weider zuhause ist. Raus damit auskippen unters heiße wasser gehalten und weider rein mit dem ding.

Ich würde niemehr auf meine diva verzichten, oder ev. doch, falls die meluna paßt ;-D.

C@up-Prod(ucxer


Hmmm - die Frauen, die es so machen, würden es sicher nicht tun, wenn es zuuuuu gefährlich wär.

Wo sollen die Keime denn her kommen? Aus dem Spülkasten :-/ ?

h9exe\T.


Nein, an den spülkasten denke ich dabei eher nicht, aber lange mal unter den rand einer toilette.

Ckup-Prioducexr


Wer macht denn sowas ;-) ?! Ich verstehe dich schon :)z Aber abgesehen davon, das man da im Normalfall mit einer Menstasse nicht hinkommt, würde ich denken, das der nach unten rauschende Wasserstrom ziemlich sauber ist ;-)!

hwexexT.


Wie auch immer, ich würde das nie tun, papier oder pinkeln halte ich für unterwegs für die beste lösung. Ich mache das seit jahren ohne probleme.

bhabe5ttex89


ausputzen mit klopapier finde ich auch am schnellsten und saubersten - die tasse ist ja glatt und schnell sauber und mit dem klopapier putzt man sich ja auch ohne zu zögern ab - trotzdem spüle ich sie, wenn möglich, mit normalem leitungswasser, am besten warm, im waschbecken aus.

ins klowasser hab ich sie bisher noch nicht gehalten :-/

pEaul}i26x7


Also unsere Klospülung läuft mit regenwasser ich glaub da kommt das nicht so gut. hihi

hKexeCT.


Hihi, zuhause schon gar nicht, das gesamte brauchwasser kommt nicht aus der leitung sondern vom dach.,

Aber wie gesagt unterwegs wenn es geht drüberpinkeln und/oder papier und wieder rein. Zuhause über dem bidet ist das gar kein problem raus umkippen, abspülen, rein und aüßerlich ist frau auch wieder frisch.

FFenxta


Sorry, aber das mit dem wasser der toilettenspülung kann doch nur ein schlechter scherz sein, ich bin alles nur nicht zimperlich, aber das halte sich sogar für gefährlich.

Das Wasser aus der Toilette ist überhaupt nicht keimverseucht. In der Toilette sind auch sehr viel weniger Keime als in der Küchenspüle oder auf jeder Türklinke.

h@exxeT.


Das wasser wird wohl auch niemand anzweifeln soweit es aus der normalen wasserleitung kommt, ich zweifle die umgebung an, speziell die unsichtbaren ränder.

Weniger keime in der toilette, aha, fäkalien jeder art und konsistenz in der schüssel, mit wasser spülen ev. mit einer klobürste nachreinigen und dann gehst du mit einer cup in diesen wasserstrom zum reinigen und schiebst dir das ding dann wieder rein. Na danke, ich bin alles nur nicht zimperlich, aber das ist etwas was ich nie tun würde.

J3ane-C0laudxe


Hi an alle,

muss mich mal kurz ausheulen.

Hatte meine Tasse seit Montag zum ersten Mal im Einsatz. Total zufrieden, nun ja bis auf die Probleme beim entfernen. Aber das ist am Anfang wohl so.

Und dann heute morgen ist es passiert ...

Meine MenTa ist kaputt, der Henkel ist abgerissen und obwohl der eigentliche "Auffangbehälter" nicht beschädigt ist, läuft es nun auf einmal ständig vorbei :°(

s unn5yfVunnyG910


Ohhhh..... da muss wohl eine neue Tasse her....

lg

JBane-CJlxaude


Bei einer Haltbarkeitsdauer von 3 Tagen wird das aber teuer ...

Ich überlege mir mal eine Lunette zu holen. Die sollen ja auch schön weich sein.

Meine jetzige ist nämlich ziemlich "hart" so das sich das Vakuum nicht lösen läßt, deshalb ist sie jetzt wohl auch kaputt :°( :-(

p0aul0i2x67


@ jane-claude

welche Tasse hast du denn ???

_WSte ll$ax_


Ich hab die Lunette Selene und kann sie jeder Frau nur weiter empfehlen. Ich mochte Tampons nie, Binden schon gar nicht, da die frau austrocknen, unhygienisch sind, schädlich und unbequem zu tragen.. Bin im Forum dann auf diese Tassen gestossen und dachte mir, na probieren kann mans ja, billiger als Tampons ist es ja allemal und ich war hell begeistert. Sie ist einfach einzuführen, angenehm zu tragen und zu reinigen.. Beim Rausnehmen hatte ich anfangs Mühe, aber nach zwei, drei Mal gings dann super.. Versucht es doch mal und es ist wirklich nichts eklig daran..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH