» »

Menstruationstassen, ekelig oder sinnvoll?

E`hemali"g6er N}utzeqr (#5699x28)


Da ich solche Verhütungsmethoden nie genutzt habe, kann ich da leider keinen Vergleich ziehen.

Du hast doch keinen Beton in der Vagina. Das ist doch elastische Schleimhaut, die sich der Tasse dann anpasst.

;-D Natürlich keinen Beton, aber das Gewebe ist ja doch recht stabil und im Normalfall gibt es keinen "Freiraum", wie du richtig sagst, muss da eine Anpassung an die Tasse geschehen. Ähnlich wie bei einem Tampon, nur dass man einen Tampon eben nur bedingt "zerquetschen" kann. Wenn die Menstrationstasse so weich ist, dass ich sie ohne größere Anstrengung mit den Fingern falten kann, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie sich im Inneren des Körpers dann auch entfalten kann. Aber vielleicht bin ich einfach nur seltsam gebaut. :-/

MzeZdih<ra


@ floreta

Ich darf bei der großen Lunette mind. 3-4x leeren.

Irgendwann fall ich tot um - verblutet an der Mens ]:D

@ Lancis

Also, ich konnte bisher noch keine "Quetschungen" feststellen. Die ist sauber aufgefaltet, wenn ich sie raushole. Und ich habe gute Beckenbodenmuskeln. Mein Freund beschwert sich manchmal, wenn ich zu fest zudrücke. :=o

EWhemalige}r NutHzer (#699x28)


In Ordnung, danke für die Erklärung. @:) Ich konnte es mir nur wirklich nicht vorstellen, aber vielleicht bin ich da einfach ein Spezialfall oder es mangelt mir einfach an Vorstellungsvermögen.

f^lor:eta


ich hab leider auch eine starke Mens und das seit der Geburt meines Sohnes.wed das einfach mal ausprobieren ich kann diesen geruch nicht ab und habe auch nicht immer die möglichkeit mich bei jedem Wechsel unter die dusche zu stellen und ich kann mir auch vorstellen das das mit dre Mens.Tasse nicht der Fall ist.

C_leenxi


Die Lunette bekommst du mit der PZN in der Apotheke, ansonsten kann man die auch online käuflich erwerben.

Bei den Apotheken wo ich war, kannte weder jemand die Menstassen, noch konnten sie sie über den Großhandel bestellen :-/. Ich weiß ja nicht wie es bei euch aussieht, aber es scheint dann wohl nur der Online-Kauf in frage zu kommen. War schon sehr erstaunt, dass niemand diese Tassen kannte :-o.

M}ed3ihra


Wenn man die PZN (wie die ISBN bei den Büchern) hat, dann geht das schon. Zumindest bei der Lunette.

Cvleenxi


Dies hab ich ja so gemacht, dennoch konnte mir da nicht geholfen werden. War nur erstaunt, dass es dort niemand kannte.

C<up-'ProdAucer


Da du von Henkel redest geh ich mal davon aus das du ne MeLuna hast oder?

schau doch mal in den anderen Menstassenfaden. in den hier [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/451680/ [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/451680/]]]]

Da hatten schon einige das Problem mit der MeLuna und haben auch eine ersatztasse bekommen so weit ich weiß ohne etwas zu bezahlen.

Rede einfach mal mit dem CupProdiucer der kann dir sagen wie du verfahren sollst.

reddragon

Es ist ganz vereinzelt vorgekommen, das bei den ersten Modellen der Griffring ganz unten gerissen ist. Diese Stelle wurde jetzt um 50% dicker, stabiler und auch griffiger ausgeführt.

Ersatz gabs natürlich kostenlos - ist doch klar ;-)!

hBexeET.


für die neulinge,

ich benutze die kleine diva seit vielen jahren, das ist zwar die längste aber auch die weichste cup von allen, selbst die hat sich noch immer entfaltet.

einfach falten und einführen wie einen tampon, loslassen und mit einem finger einmal um den cup herumfahren. Jetzt spürt man deutlich wie die cup sich mitdreht und der finger fühlt das die cup sich voll entfaltet hat. Bei mir ist das volumen selbst am stärksten tag für 10 stunden ausreichend.

Da jede frau während ihrer mens nur ca. 50-80 ml (große spanne) flüssigkeit und gewebereste verliert ist in der regel die kleine variante voll ausreichend. Ausnahmen wie Medhira bestätigen die regel.

Viel spaß beim ausprobieren, ach ja ich bin extremsportlerin und trage die cup auch beim sport jeder art, ich hatte noch nie ein problem damit.

p,aulix267


juhu habe nu meine meluna und bin begeistert, hatte durch tampons immer ne trockene Vagina und mit der Menstasse alles paletti. Nur mit dem auskippen muss ich noch etwas üben da es bei mir noch eine kleine schmiererei ist, aber ne spitzen erfindung. kann ich nur empfehlen.

SgumAmer1Sunx09


Hatte übrigens gestern meinen letzten Menstag .......... ob´s an der Tasse liegt das es einen Tag früher aufgehört hat als sonst ??

Also meine erste Erfahrung mit der Tasse bei der Mens:

Die Blutung ist oder WIRKT anfangs stärker. Hatte die kleine Meluna über Nacht mehr als voll. Is knapp übergelaufen. Ab dem 2. Tag war die kleine Meluna otimal.

Aber am 4. Tag war die Mens so gut wie vorbei, am 5. Tag nur noch Schmierblutung.

Insgesamt 1.2 Tage kürzer als sonst.

Kann das noch jemand bestätigen? Dass durch den Unterdruck am Anfang mehr raus kommt/ rausgesaugt wird und dadurch in den letzten Menstagen nichts mehr oder viel weniger ???

SYum"mNerS+unx09


Korrektur... |-o

oPtimal

1-2 Tage kürzer

a6d~rihana' m


wie macht ihr das ganze denn auf einer öffentlichen toilette...?man kann ja schlecht neben anderen damen am waschbecken seine menstruationstasse auswaschen,das würden viele wohl eher weniger tolerieren ? :-)

...

g]oakind#-nemnya


entweder hat man ein fläschen wasser dabei und macht sie in der kabine sauber, oder man wischt sie mit klopapier aus, oder man pipit drüber.

a{driaCnax m


oh, drüberpieseln? sind denn nicht auch abfallstoffe im harn? naja gut, was vom eigenen körper kommt wird ihm wohl auch nicht so sehr schaden.

ich stelle mir das ganze aber so kompliziert vor, zb das ausleeren, wenn die tasse voll ist. man kann sie doch dann auch nicht so ganz gerade halten.. wundere mich, dass nichts verschüttet wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH