» »

Menstruationstassen, ekelig oder sinnvoll?

hgornetH_kekxe


Also ich stelle mir das ziemlich eklig vor, das Ding da raus zu zumpeln dann auszuwaschen und weider rein zu zumpeln. Für mich persönlich gibt es zu Tampons keine alternative, ich finde die einfach praktisch. rein machen raus ziehen in klo werfen neuen rein fertig.

gibt nichts praktischeres finde ich. meine ganz persönliche meinung dazu :-)

MSiKmi e58


:)= :)= :)=

AGleo+nor


Zum auslaufen: ich schaffe es andauernd den Cup so einzusetzen das der Muttermund zwischen Cup und Scheidenwand eingeklemmt ist.

Das die ganze Suppe dann danebensifft ist logisch.

Problemlösung: nachtasten ob der Mumu wirklich im Cup ist und nötigenfalls neu einsetzen.

Aqdui-al


Was bitte ist denn an Blut eklig? Zumal am eigenen? Ob ich nun einen vollgesogenen Tampon aus mir rausziehe oder eine Tasse. Das Blut landet sofort im Klo (ganz empflndliche Naturen kippen es ohne hinzusehen ins Klo)und der kleine Rest wird abgespült.

Es gibt nichts bessere als nen Cup. Morgens ausleeren und abends ausleeren, zwischendurch kommen keine Keime in mich rein, ich muss an nichts denken, es stinkt nichts, es wird nichts trocken, ich muss nix zum Wechseln mitschleppen.

AWleonxor


raus ziehen in klo werfen neuen rein fertig.

Das sollte man tunlichst nicht machen. Das ist nicht gut für die Rohre und fürs Klärwerk.

hforn~etN_keke


ich finde es nunmal eklig, wenn ich mir vorstelle das ich dieses ding da auspühle wo ich mir die zähne putze *grusel*, ist halt nichts für mich. davon ab das ich mit 2 tampons für die zeit auskomme wo ich das gedöhne dann mal habe ( ich habe das zum glück nur alle 3 monate). ich muß mich da gott sei dank nur einen tag mit rum schlagen.

für mich ist das halt die beste lösung.

ich dachte es ging in diesem thread darum einungen aus zu tauschen, sollte ich mich geirrt haben bitte ich natürlich um verzeihung :-) .

h_orneDt_kekxe


raus ziehen in klo werfen neuen rein fertig.

Das sollte man tunlichst nicht machen. Das ist nicht gut für die Rohre und fürs Klärwerk.

Aleonor

mag sein, aber mir ist es ehrlich gesagt egal...sorry

A7le9onoxr


Tja. Da bist du leider nicht alleine. Aber man kann es ja wenigstens mal anmerken. Manche machen es weil sie es nicht besser wissen, andere halt aus Ignoranz.

I<t's_Ju6stx_Me


Was ist, wenn man spontan Sex haben möchte? Das ist mir z.B. mit Tampon nicht möglich gewesen. Nach dem Entfernen brauchte ich erstmal mindestens eine halbe Stunde, um vernünftig Feuchtigkeit zu produzieren.

Wie bitte?

Ich glaube, das kann kaum am Tampon liegen...

Komisch, dass das mit Menstasse nie wieder vorkam...

Glückwunsch zu deinen robusten Schleimhäuten. Die hat aber nicht jeder.

Ich fand es auch immer unangenehm, einen halbvollen Tampon zu entfernen und den nächsten direkt reinzuschieben – zu trocken.

Die mit der komischen Beschichtung zum leichter einführen gingen halbwegs – auf Kosten der Saugfähigkeit und damit des Fassungsvermögens. :(v

Mir egal was du glaubst, ich weiß was ich ich weiß. Steckst ja nicht in meinem Körper. ;-)

_\Bl!umex_


Aber wie kriegt ihr denn dann dieses trockene Gummi-/Silikonzeug da rein? Damit flutschte bei mir noch viel weniger als beim Tampon. Für Tampons fühl ich mich auch oft zu trocken, aber da ist es wenigstens so, dass man mal nen kleineren nehmen kann, der dann die tolle Silk-Touch Oberfläche hat ;-D und den kriegt man immer rein.

Beim Mooncup hab ich mir alles kaputt gerieben, weils ohne Gleitgel keine Chance gab das Ding reinzuschieben ":/ .

Nha5ndanxa


Ich mache meins mit Wasser nass und schiebe es dann rein. Geht problemlos. Oder drüberpinkeln.

A@lexonor


Mit Wasser anfeuchten. Manche nehmen auch ein Gleitgel.

Mir persönlich langt das was dranbleibt wenn man ihn abspült.

Und durch die glatte Oberfläche rutscht er ziemlich gut.

B2luQtrabxe


mag sein, aber mir ist es ehrlich gesagt egal...sorry

das ist dir spätestens dann nicht mehr egal, wenn du im Keller in der Drecksuppe stehst, weil der Tampon das Rohr verstopft hat und du dann erstmal nen Tag gar nicht aus Klo kannst ]:D

h7orneNt_k,eke


mag sein, aber mir ist es ehrlich gesagt egal...sorry

das ist dir spätestens dann nicht mehr egal, wenn du im Keller in der Drecksuppe stehst, weil der Tampon das Rohr verstopft hat und du dann erstmal nen Tag gar nicht aus Klo kannst ]:D

Blutrabe

was habt ihr für röhrchen in euren häusern?

Also ich wohne in einem 8 parteien haus, da war noch nie was verstopft...

BqlutDrJabxe


Tja keine Ahnung, war ein 2 Parteien Haus und ich hab damals Anschiss vom Vermieter bekommen, weil ich in der Zeit das einzig weibliche Wesen war (ich wars aber trotzdem nicht) und eindeitig ein OB im Rohr war, im Übrigen können die Dinger ganz schön weit auseinander gehen, wenn sie den Platz dazu haben

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH