» »

Menstruationstassen, ekelig oder sinnvoll?

G*olden.Wintxer


Also ich komme mit Menstassen gar nicht klar. Ich habe immer Unterleibschmerzen davon.

Ich benutze daher wieder ganz normal Tampons. Da ich aber kein Trockenheitsproblem habe (eher das Gegenteil) komme ich mit Tampons gut klar. Eklig finde ich Menstassen aber nicht. Fand es sogar interessant wieviel Blut man doch so verliert. Das ist bei mir eine ganze Menge.

E%hemaeliger Nu3tzerX (#3257z31t)


Einfach ausprobieren. Mehr als schief gehen kann es ja nicht. Ich bin mir nicht sicher ob sie richtig auf ist, aber das werde ich dann ja sehen wenn was vorbei läuft.

C-haoZX-KekxZii


Probieren geht über Studieren. ;-)

Zu verlieren hab ich ja Nix... So eine Tasse macht mich auch nicht ärmer und nicht reicher. Und diese probiotischen Tampons sind auch alles andere als günstig, dafür, dass da nur so wenig drin sind. :=o

ao.fisxh


Ich fand für den Anfang die Kombi mit einer (Stoff)binde praktisch. Wäre was daneben gegangen, wär es kein großes Problem gewesen.

Bei mir lief das übrigens genau andersherum – ich hab mich lange sehr vor meiner Regel geekelt. Erst seit ein, zwei Jahren bin ich da entspannter, ich glaube, weil einige Frauen in meinem Umfeld Kinder bekommen haben und sich damit irgendwie meine Sicht auf den weiblichen Körper geändert hat. Klingt komisch, ist aber so. :-D Eben die Erkenntnis, dass es kein überflüssiger "Dreck" ist, sondern seinen Sinn hat und einfach dazu gehört.

S}aidxa81


Hallo miteinander,

habe mich extra hier angemeldet, um diesem Thread zu folgen. Kenne mich auf der Hompage leider noch kein Stück aus.

Hab durch Zufall am Samstag auf einer Party von den "Tassen" erfahren (als etwas "voll ekliges") und es zu Hause gegoogelt.

Da ich geplagte Binden-Nutzerin bin (Tampons sind mir einfach zu trocken und gruselig!), wäre die Tasse für mich ein neues Lebensgefühl – vorausgesetzt es funktioniert!

So habe ich mir direkt am Samstag die Ladycup L bestellt und kann's jetzt kaum abwarten, dass sie endlich kommt (immer noch keine Versandbestätigung im Postfach :-/ ).

Ich bin übrigens 31 und habe eine Tochter (15 Monate alt).

Ich habe, wie wahrscheinlich alle Anfänger, angst, dass ich es nicht ordentlich rein und raus bekomme...

a?.fixsh


Mir ist gestern der Cup so weit hochgerutscht, dass ich ihn im Stehen nicht mehr tasten konnte. Ich dachte natürlich, das wars jetzt, alle Horrorvisionen, die ich diesbezüglich hatte, werden wahr. ;-D

Ich hab mich dann aber auf die Ratschläge hier besonnen und mit Hinhocken und ein bisschen Pressen hatte ich ihn problemlos wieder in den Fingern und dann auch in der Hand.

Von daher:

Ich habe, wie wahrscheinlich alle Anfänger, angst, dass ich es nicht ordentlich rein und raus bekomme...

Keine Angst. :-) Alles Übungssache und es kann ja nichts schlimmes passieren.

S6a2ida8x1


@ a.fish:

Hast du denn einen Stiel o.ä. dran?

E"hemalIiger N*utzerc (#2>82877)


Ich habe bei meinem Divacup den Stil komplett weggekürzt. Entfernen funktioniert aber trotzdem super.

a}.fisxh


Ja, ich hab die [[http://www.easy-days.com/WebRoot/Store5/Shops/61663232/4939/814B/78C2/18AA/74F6/C0A8/28BD/EDA6/selenestehend.jpg Lunette]]. Ich habe den Stil allerdings um die Hälfte gekürzt, weil er gepiekt hat. Keine Ahnung, warum der gestern so abgehauen ist, ich hab jetzt die zweite Periode mit Cup, ist beim letzten Mal nicht passiert, seitdem auch nich mehr. Aber nachdem ich ihn selbst da wieder rausbekommen hab, bin ich ganz entspannt. ;-D

Smai!da8x1


Mein Kopf sagt mir auch, es sollte kein Problem sein... Habe gerade gestern einer Freundin erzählt, dass ich als Teenie mal vergasse die vordere Folie vom Tampon abzuziehen. Als ich den Tampon rausnahm, war die Sitze trocken und sauber, aber keine Folie mehr da! :-o

Ich erinnere mich noch dumpf an das Panik-Gefühl. Hab mich dann aber damals instinktiv (man war ja noch nicht sooo vertraut mit seinem Körper wie heute) hingehockt und "geangelt" und natürlich irgendwann auch geschafft.

Ich bin nur so nervös, weil ich mir eben dringend wünsche, dass es gut funktioniert.

Ich könnte z.B. schwimmen während der Mens! Das wär ja der Knaller!

IZnim&ini


Ich benutze seit 8 Jahren Menstassen und bin immer noch total zufrieden damit.

Also keine Angst, einfach mal ausprobieren, ist einfach eine Gewöhnungssache, aber das war der Umgang mit Tampons ja zu Anfang auch. @:)

Syaidca81


Hab gerade die Tasse rein gemacht! :-D

Nur mit etwas Wasser befeuchtet, Punch-Down und war ganz einfach.

In mir war dann die gesamte Tasse irgendwie komplett platt gedrückt. :-S

Ich bin dann die die tiefe Hocke und konnte so einfach alles ertasten (den Muttermund, den oberen Rand des Bechers, alles). Als ich den Rand gefasst hab hat es "Ffffffpppp!" gemacht und die Tasse wurde rund. Ich konnte erspüren, dass der Muttermund nicht richtig in der Tasse war und konnte die Tasse einfach drüber schieben.

Hätt mir das vorher jemand so gesagt, hatte ich es nicht geglaubt. Konnte noch nie meinen Muttermund spüren bis jetzt! :-O Es war bis hierher super einfach! :-D

Ich glaube ich spüre den Stiel ein bisschen, aber wenn ich eh den oberen Rand der Tasse erreiche, brauch ich bestimmt auch nicht den Stil. Sonst spür ich gar nix.

Jetzt beweg ich mich noch ein bisschen (rumlaufen etc.) und dann versuche ich das Rausnehmen mal.

Eaheemali}ger lNutzer (^#32u573W1)


Ich wollte sie heute eigentlich auch getestete habe, habe ich bisher aber doch nicht. Hab im Halbschlaf heute morgen den Schwamm reingemacht.

Muss mir fast schon zum wechseln den Wecker stellen, vergesse das dauernd ;-D

Vielleicht teste ich die Tasse morgen mal ;-D

s~chpnecke~1985


Ich steige jetzt auch um, nachdem ich letztens für 16 Tampons 4(!!!) Euro bezahlen musste, außerdem krieg ich oft nach dem Einsetzen des Tampons Unterleibsschmerzen :-(

Jetzt die obligatorische Frage: welche kaufen? Ich bin 27, habe keine Kinder und völlig durchschnittlich meine Tage (5 Tage, brauche max. Tampons für normale Tage). Wär lieb, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte! :)* :)_

lTe sa4ng' rexal


Schau mal hier: [[http://meluna.eu/meluna.html]]

Unten findest du verschiedene Leitfäden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH