» »

Menstruationstassen, ekelig oder sinnvoll?

fniliSz70


also, meine meluna sport ist mittlerweile queroval - nach 3 tagen verwendung......

HVimmels@sterxnchen


Hallo filiz70, was genau meinst du mit queroval? Nur oval ist ja nicht schlimm, kann man ja wieder in Form drücken oder das nächste mal andersrum falten und reinmachen. Hm, oder soll man das vielleicht gar nicht, weil die Tasse sich damit unserm Körper individuell anpasst? ":/

Welche Größe hast du und ist deine dicht? *:)

IanimTixni


Meine ist gegen Ende der Blutung auch eher oval weil sie sich der Körperform anpasst.

Nach der Reinigung ist sie wieder rund.

HlimmeIlsstZernchxen


Hallo Inimini, ist deine auch unten am Rand leicht schief. Schiefer Turm von Pisa trifft es bei meiner vielleicht nicht ganz. Also, durch die leicht sichelförmige Verformung am Bauch gleicht die TAsse das quasi wieder aus, so dass der Ring oben als Spitze wieder gerade steht. Schwer zu beschreiben. ;-D

Gehört sich das vielleicht so? Passt die sich der Körperform an? Wird die dadurch vielleicht noch irgendwann dicht? Oder hab ich ein Mängelexemplar, bloß dass ich im Gegensatz zu den anderen dafür bezahlt hab und es auch meine einzige Tasse ist, die ich bekommen habe. ???

I?nim;ini


Ist bei mir nicht so, ich könnte mir aber wirklich vorstellen, dass sie sich eben angepasst hat.

T/e~xxty


Meine ist auch ein bisschen oval geworden, aber eigentlich normalisiert sich das immer wieder, wenn ich sie nach bzw. vor der Mens auskoche.

Ssa*ida8x1


Ich habe auch kein Mängelexemplar bekommen... :-(

vYomixt


also ich finde dass sie in erster linie viel billiger sind als tampons. die kauft man ja nur zweimal im jahr (glaub ich zumindest) und tampons find ich sowieso schon überteuert :-D aber ich versteh dich, ich kanns mir auch wirklich nicht vorstellen mir so ein trichterförmiges teil unten rein zu schieben.

n+i_tsinaImxora


Eine Menstasse kauft man vielleicht einmal in 5 Jahren, nicht 2mal pro Jahr ;-)

Auf wessen Beitrag beziehst du deinen denn, mir fehlt hier grade die logische Verbindung ;-D

HpimmelsVsternch\en


also ich finde dass sie in erster linie viel billiger sind als tampons.

Also, aus meiner bisherigen Sicht muss ich sagen: rein wirtschaftlich lohnt sich die Anschaffung einer Menstasse nicht.

Mit den 14€ + Porto mindestens (MeLuna ist die Günstigste) is es ja nicht getan. Mir wird inzwischen klar, wie sich diese Firmen finanzieren und warum die Menstassen sich auf dem Markt noch nicht durchgesetzt haben, obwohl es sie schon seit 1937 gibt.

Häufig passt die erste nämlich nicht und man kauft eine zweite, dritte, vierte, fünfte, bevor man die Richtige hat oder eben aufgibt. Es gibt ja so viele Größen und Härtegrade. 5x 14€ sind schon 70 € + Porto. Davon kann man schon viele Tampons kaufen.

Aber damit ist es bei einer Tasse ja noch nicht getan. Manche kaufen sich noch einen Sterilisationsbecher hinzu. Die Tasse muss man auch leeren und säubern und sich selbst übrigens anschließend auch. Und nein, ich pinkele nicht über meine Tasse, weil die sonst übelst nach Pisse riecht. So käme mir die da nicht rein. |-o Der Klopapierverbrauch steigt dadurch ordentlich an, oft auch der Wasserverbrauch, wenn man nachher 2x abspülen muss, weil sich das ausgeschüttete Blut schon auf dem Boden oder am Rand (je nachdem, ob es zu Boden sinken kann oder am Klopapier an der Oberfläche hängen bleibt) festgesetzt hat. Ok, für die, die das Klopapier vom Arbeitgeber benutzen – Glück gehabt, wenn es dann nicht ständig fehlt. ;-) Das an der Uni z.B. ist eh nicht saugfähig. Also steigt auch noch der Taschentücherverbrauch. Weil häufig was daneben geht, v.a. wenn man am Anfang nicht die richtige Tasse findet oder Probleme mit der Handhabung hat, muss man sich noch Binden dazukaufen, die allein schon in etwa so viel kosten wie Tampons, wenn nicht mehr. Aber auch, wer s dann mal raus hat... ob man sich dann traut, allein nur mit Tasse aus dem Haus zu gehen, wo ja, wenn doch mal was schief läuft, wirklich gleich alles läuft, und zwar in die Hose, das Bein runter oder was weiß ich ... :-/

Also, ich muss sagen, der Spaß geht ganz schön ins Geld, wenn man das noch Spaß nennen kann. ":/

Hmimrmelsstcernckhexn


Und scheinbar damit das mit dem Mehrfachkauf auch gut klappt, bekommt man bei der Größenberatung von MeLuna einfach keine Antwort. %-|

Szaid0ax81


Himmelssternchen: Es kann auch ganz anders sein. Die bei MeLuna können auch nicht in dich schauen. Bei der Wahl von Tampons und Binden muss man auch erst seine richtige Größe finden.

So ne Sauerei beim Wechseln passiert bei mir nicht. Ich brauche exakt zwei Blatt mehr Toilettenpapier. Vorher und nachher Hände waschen musst du bei anderen Methoden genauso. DICH waschen musst du bei anderen Methoden auch. ICH war noch nie so "sauber" bei den Tagen, als jetzt mit Tasse, übrigens. Mein Blut ist mit einmaligem Spülen restlos weg.

Lediglich ein wenig Wasser und Seife zum Reinigen ist nötig, dafür kein Müll.

Außerdem muss man ja nicht rein aus finanziellen Gründen auf die Tasse umsteigen. Es gibt ja noch so viele andere Vorteile! Mein größtes Plus ist der Komfort.

Frag' bei MeLuna nochmal nach. Frank Krüger hat mir am Telefon gesagt, dass er über 200Mails am Tag hat und das schlicht etwas dauern kann mit der Beantwortung...

H]immeylss]ternchen


Frank Krüger hat mir am Telefon gesagt, dass er über 200Mails am Tag hat und das schlicht etwas dauern kann mit der Beantwortung...

Ja, ich warte ja seit letzter Woche geduldig auf eine (erste) Antwort. Anrufen traue ich mich nicht. Ist nicht so meins, mit einem Wildfremden, womöglich dann auch noch Mann über so etwas persönlich zu sprechen. |-o

wqhite0 magic


@ Geld

tj adas kann ich nicht bestätigen. ich hab jetzt 3 Tassen und alle passen. Dafür keine Binden mehr, davon min. 1 Packung 5,- Pro Periode, sind schon mal 60 Euro im Jahr. Die Tassen halten ja angeblich 5 Jahre. Da hätte ich 300 Euro für Binden ausgegeben. Und den Müll den man produziert ganz zu schweigen.

Tauschen geht genauso wie mit Tapons, also keine weiteren Änderungen. Bei den BInden ja auch nix anders. Da mus sich mich auch mehrfach abwischen bis das Blut weg ist.

@ Vorteile:

meine Überzeugungsvorteile. Ich rieche nix mehr. Vorher hab ich mich immer als stinkend gefühlt mit BInden und auch Tampons.

Saubererer Wechswle. Mein Finger sind sauberer als mit Tampons. Weniger Scham in der Sauna, da man nichts sieht oder riecht.

Billiger. Hab seit Monaten keine Tampons Binden mehr gekauft. gefühlt also billiger.

HqimmEelss4te{rncDhexn


Und noch etwas: wenn man klein, schmal (Hosengröße 34), kinderlos und stark blutend ist, scheint man für eine Menstasse nicht geeignet zu sein. Entweder ist sie zu groß und dichtet dann nicht richtig ab oder sie ist so klein, dass sie zu wenig Blut fasst und man alle halbe Stunde wechseln müsste. Einfach nur nervig. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH