» »

Ein kontrollbedürftiger Befund

TTrHaumtAaeynzexr hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Ich habe vor kurzem einen Termin Beim Gyn gehabt, war davor schon fast 2 Jahre nicht mehr dort. Er machte auch einen Abstrich und heute bekam ich einen Brief. "die Ergebnisse ihrer letzte gynäkologischen Untersuchung haben einen kontrollbedürftigern Befund ergeben. Es besteht jedoch kein Grund zur Besorgnis."

Ich soll jetzt innerhalb eines MOnats nochmal zur Kontrolle kommen. Hab heute keinen mehr dort erreicht und jetzt muss ich das ganze WE warten und mach mir natürlich nen Kopf. Dazu kommt noch, das ich am MIttwoch nach etwas härterem Sex aus der Scheide geblutet habe.

Was wird denn bei so einem Abstrich alles getestet? was könnte also nicht stimmen??

Bin jetzt schon irgendwie beunruhigt...

Danke für Antworten!

Antworten
b\uzddlexia


Hallo Traumtänzer,

untersucht werden abgestrichene Zellen vom Muttermund.

Eine Kontrolle kann nun aus verschiedenen Gründen empfohlen werden: die Zellen waren verändert/ es waren nicht ausreichend Zellen zur Bewertung da/ der Abstrich war verunreinigt (z.B. mit Blut) und daher nicht auszuwerten.

Wenn du jetzt so beunruhigt bist, ruf beim Gyn an und lass dir erklären, welche PAP- Stufe gefunden wurde, hiernach werden die Abstriche eingeordnet.

Meist sind aber auch veränderte Zellen nicht dramatisch, sondern eben kontrollbedürftig.

Erstmal,

BqluebSella


Hallo, mach Dir mal keine Sorgen. Das gibt es sehr sehr oft. Wenn es etwas Schlimmes wäre - so wie bei mir damals, dann ruft Dich sogar der Arzt persönlich zuhause an und Du kannst Deinen Klinikkoffer packen! Ich hatte Pap 4 D und es hieß bei mir wären am Gebärmutterhals entartete Zellen festgestellt worden. Zur Vorsorge hat man dann "erst" einen kleinen Kegel (Konisation) aus dem Gebärmutterhals geschnitten und untersucht. Das Ergebnis war auch ok - es waren halt nur "entartete Zellen" warum auch immer? Also - kein Krebs - es gibt auch andere Zellen! Es ist aber alles ok und das seit schon 5 Jahren danach. Bei Dir heißt das - noch mal einen Kontrollabstrich machen, sollte der auch nicht so gut sein, wird entweder noch mal einer nach kürzerer Zeit gemacht - sollte erst dann ein dringlicher Befund vorliegen, wird Dein Gyn. alles nötige veranlassen. Solche Dinge passieren ganz ganz oft und sehr oft ist der Test danach wieder vollkommen in Ordnung. Manchmal hängt es auch mit Bakterien zusammen die sich eingeschleppt haben durch Verkehr o.ä. Darüber brauchste dir wirklich jetzt keinen Kopf machen. Glaub mir. Lies doch noch mal durch: "Du sollst innerhalb eines Monats nochmal zur Kontrolle kommen!" Überlege doch mal, wenn der Arzt - was er so ja auch garnicht kann - was Schlimmeres festgestellt hätte, dann wärst hättest du sofort in die Praxis gemusst und wärest ins KKH weitergeleitet worden. Da wartet kein Arzt einen Monat lang! Das geht heute ganz schnell - wenn etwas abgeklärt werden muss. Aber bei Dir jetzt - das ist alles normal im Leben einer Frau! Wird alles gut - liebe Grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH