» »

Frisches Blut und heftige Krämpfe!

sEabbxs hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

Leider hab ich zu genau der Problematik noch nichts im Forum gefunden, sorry falls eine ähnliche Problematik schonmal irgendwo genannt wurde.

ich hab seit ein paar Monaten am ersten Tag der Regel stundenlang tierische Krämpfe mit Übelkeit und Kreislauf macht oft auch nicht mehr so richtig mit (Schwindel...), muss nur noch aus Klo rennen (Stuhlgang, bei mir so oft am Tag sehr ungewöhnlich... sorry für das Detail, würds auch lieber für mich behalten).

Die letzen beiden Male u.a auch heute waren so heftig wie noch nie, hab echt gedacht ich kipp gleich um, heute übertraf echt alles :°(.

Bevor ich die Pille nahm hatte ich keine Probleme, verhältnismäßig leichte Krämpfe während der Pillenzeit und mehrere Monate nach dem absetzen der Pille kamen auch keine Krämpfe.

Mittlerweile sind sie so heftig... das Problem sind nicht die Krämpfe alleine, oft kommt kurz nach den Krämpfen (während manchmal helles frisches Blut, dann aber nur kurz bis die Regel kommt) die normale Regelblutung, das letzte Mal vor dem Krämpfen und dies Mal nur frisches hellrotes bis rotes Blut, Stückchen hab ich noch nicht bemerkt. Dazu hab ich seit Monaten (würd mal sagen ein halbes Jahr, da begannen auch ungefähr die Krämpfe) öfter Krämpfe im Unterleib, war schon zweimal mit Verdacht auf Blinddarmentzündung im KH/beim Notdienst, war aber nichts bezüglich Blinddarm (Magen/Darmtrakt sind laut HA auch ok), diese Krämpfe und stechende Schmerzen hab ich so lange wie die Krämpfe immer mal wieder :-(

Im Moment warte ich auf die Regel die normalerweise schon längst da sein müsste (normalerweise kam sie kurz vorm abklingen der Krämpfe oder kurz danach, bis auf einmal da kam sie vor den Krämpfen), ist sie aber noch nicht, nur die frischen Blutungen und ziehende Schmerzen im Unterleib, Krämpfe sind fast weg. Magnesium was sonst was brachte brachte heute gar nichts :°(.

Was kann das sein und was soll ich machen (Gyn ist zur Zeit etwas schwer, werd versuchen die nächsten Tage mal eine Termin zu bekommen)?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten @:).

Antworten
s=ab*bs


Scheint so als könnt mir nniemand helfen :°(

Krämpfe sind so gut wie weg, dafür hat ich heute Nacht leicht erhöhte Temperatur (heute Morgen war sie wieder ok). Normale Regel ist noch niht da, Blutungen sind immernoch da und stärkere Schmerzen/Ziehen im Unterleib :-(

Morgen Vormittag hab ich einen Termin beim FA, hoffe ist nichts schlimmes @:)

S)zAusGza31x05


Hallo Sabbs,

hast du mal an eine Endometriose gedacht? Die Krämpfe, Übelkeit, etc. während deiner Periode deuten stark darauf hin, muss aber nicht sein, Bei der Endometriose handelt es sich um eine gutartige Erkrankung. Es können sich Zellen der Gebärmutter ablösen, durch den Körper wandern und sich an anderen Stellen anhaften. Sowas nennt man dann Endometrioseherde. Da die Zellen die gleiche Funktion der Gebärmutterschleimhaut haben, reagieren sie jeden Monat, Zyklus für Zyklus genauso wie die Gebärmutter auf den Hormonstatus. Wenn du mal etwas googlest, wirst du näheres dazu erfahren...Viel Glück!! :)*

s5aNbbs


Hi Szusza,

danke für deine Antwort @:)

Ja hab ich dran gedacht aber glaubst du der Stümper von eben der sich Frauarzt nennen darf hat mich mal irgendwas sagen lassen? Kurz Ultraschall nichts zu sehen alles ok (Abstriche etc hat er nicht gemacht, da leichte Blutungen vorhanden), die Urinergebnisse hatte er doch glatt vergessen die kamen dann später :|N Man war der entgeistert als er mich gefragt hat ob ich die und die Pille nehme (könnt ja sein das ich gewechselt hab) und ich mich tatsächlich erdreistet hab ihm zu sagen das ich es gewagt habe sie vor über einem Jahr abzustezen und seit dem Beschwerdefrei GV haben kann (und er hat mich mit sonstwas zustopfen wollen was ich aus Verzweiflung auch zugelassen habe, ohne Erfolg, nur wenige Monate nach dem Absetzen der Pille ist alles weg)... da wusst er dann auch nichts mehr zu, nur das die Pille das absolut sicherste und beste und vor allem harmloseste ist (etwas übertrieben so hat er sich nicht ausgedrückt aber seine Wortwahl und Gesichtsausdrücke sprachen Bände) was man nehmen kann, NFP was ist das? Das mit diesem Minicomputer? :-o Nein ich meinte tatsächlich das ohne... :-| ja mit Kondom zusammen könnt das vielleicht halbwegs sicher sein, aber ohne Pille weiß man nie :|N Da gerät man von einem Stümper an den nächsten >:( Die nicht gerade witzigen Nebenwirkungen von der Pille hät ich mir ersparen können wenn ich mich vorher mal richtig informiert hätte, im Nachhinein ist man schlauer :)z

Na soviel dazu, Diagnose: Gar nichts. Meine Eierstöcke arbeiten ja schließlich da die Pille die Funktion nicht unterdrückt und da kann es eben auch zu Beschwerden kommen, den Eisprung merken viele Frauen (klar und das erklärt warum ich das oft ziemlich heftige ziehen im Unterleib (andere Ärzte habens schon mit Blinddarmentzündung verwechselt, was sich aber nicht bestätigte) nicht nur zum Zeitpunkt des Eisprungs habe sondern oft ziemlich heftig auch zwischendurch)... Behandlung: Am Tag vor Beginn der Regel Ibprfen einschmeißen und gut ist (doof nur, ich nehm keine Schmerzmittel oder Medis die nicht zwingend nötig sind).

So wie es aussieht werd ich mir wohl den nächsten "Arzt" suchen, diesmal find ich hoffentlich einen der die Bezeichnung Arzt auch verdient @:)

SqzuszaK3105


Ich finde deinen Beitrag sehr interessant, denn genau heute wollte ich mit sehr ähnlichen Symptomen, die ich habe, einen neuen Faden eröffnen! :)z Ich habe die Endometriose angesprochen, weil mich eine Kollegin darauf gebracht hat! War letzte Woche genau deshalb auch bei meinem FA. Bei mir besteht, das sollte ich vielleicht noch erwähnen, seit 3 Jahren Kinderwunsch, der bis dato unerfüllt ist. Während ich die Pille nahm, hatte ich eigentlich nie Probleme mit meiner Periode. Sie war normal lang, so 4-5 Tage, und auch nur mittelstark, also so, wie es sein sollte. Dann habe ich die Pille abgesetzt und peu à peu haben auch die Schmerzen zugenommen! Ich habe wahnsinnige Unterleibsbeschwerden, wenn die Mens richtig durchkommt. Nur leider dauert das erst immer so 3-4 Tage (da habe ich die Periode super schwach). Wenn die Mens richtig anfängt, habe ich ca. 8-10 Stunden richtig dolle Schmerzen im UL und im Rücken. Da hilft nur Buscopan Plus. Dann fängt auch meine Blutung ganz stark an und das hält dann so 2 Tage, auch immer in Begleitung mit Durchfall. Und dann dauert's nochmal 2-3 Tage, bis die Mens endgültig abgeklungen ist. Habe also zeitlich gesehen auch einen Hammerzyklus von bis zu 9 Tagen! Naja, war also letzte Woche beim FA deswegen und das Einzige, was er sagen konnte, war: ist doch alles ganz normal! Auch meine Kurve bei NFP wäre okay. Hallo?? Denkst du, der wollte mich mal genauer untersuchen?? Das Einzige, was er gemacht hat, war ein Abstrich! Nix mit Vaginal-Ultraschall, um überhaupt mal zu schauen, ob ich Zysten habe oder wie meine Gebärmutter ausschaut. Nix. Auch auf meinen unerfüllten Kinderwunsch ist er nicht eingegangen! Er meinte nur, dass ja auch zu 45 % der Mann Schuld sein kann! Er hat mir noch nicht einmal Blut abgenommen oder zumindest den Versuch gemacht, meinen Hormonstatus während eines Zyklus zu untersuchen! Ich bin dann raus aus der Praxis und habe erstmal geheult! Naja, nütze ja alles nix. Hab dann in verschiedenen Praxen angerufen und eine Praxis wahr sogar bereit, mir kurzfristig einen Termin zu geben. Den hatte ich dann heute Morgen! Bei einer Ärztin! Vorne weg: ich bin hellauf begeistert!! Ich habe meinen ganzen Frust, all meine Vermutungen und Ängste von der Seele gesprochen. Sie hat mit zugehört und mich sogar für meine Kurve bei NFP gelobt ("Oh, da haben Sie sich aber Mühe gegeben!"). ich glaube, sie kannte dieses Programm auch nicht und dachte, ich habe das alles selber so gemacht! ;-) Na jedenfalls bin ich heute ZT 4, das heißt, ich habe seit 4 Tagen wieder gaaaaanz leichte Blutungen, fast nicht der Rede wert und warte quasi auf den Tag x, wo die Mens mit Pauken und Trompeten richtig losgeht! Sollte eigentlich morgen sein...Egal, trotz alledem hat sie mich komplett untersucht! Also unter anderem einen Abstrich gemacht, ebenso einen Vaginal-US. Zysten konnte sie keine entdecken. Meine Gebärmutterscheimhaut ist aber verdammt dick, 1 cm!! :-o Da bräuchte man sich gar nicht zu wundern, wenn man so Schmerzen hätte während der Mens. Hab diese Schmerzen (und den Durchfall und Übelkeit) eigentlich immer genau an dem Tag, an dem ich auch ganz starke Blutungen habe! Dann kommen auch diese Stückchen raus, die du in deinem Anfangsbericht beschrieben hast. Der Durchfall und die Übelkeit hängt mit dem Prostaglandin-Wert zusammen, wäre also nichts außergewöhnliches während der Periode. Dann habe ich natürlich auch meinen Verdacht angesprochen, dass bei mir möglicherweise Endometriose vorliegt. Sowas würde ja auch mit meinem unerfüllten Kinderwunsch zusammenpassen, da durch diese Erkrankung nicht selten Frauen unfruchtbar werden...Die Ärztin meinte, dass sich so anhand der Organe kein Verdacht bestätigen ließe, aber dass könne man nur anhand von anderen Tests wie z.B. Bauchspiegelung wirklich sehen und ausschließen. Da sowas aber immer einen operativen Eingriff bedeuten würde, wäre dies die letzte Möglichkeit. Also wird bei mir jetzt erstmal der Hormonstatus überprüft. Wenn meine Mens morgen oder übermorgen richtig losgeht, muss ich nächste Woche Montag nochmal in die Praxis und dann wird mir Blut abgenommen. Ob jetzt wirklich eine Endometriose dahinter steckt oder ich doch "nur" an einer Gelbkörperhormonschwäche leide, wird sich erst in den nächsten Wochen und Monaten zeigen...Ich hoffe, du findest schnell einen neuen Arzt, der dir auch helfen möchte und etwas kompetenter ist!! Viel Glück!! :)* :)*

dNimeCthy6lglyoxixm


Das klingt mir ein bisschen nach einem schwachen Gelbkörper - der gaaanz langsam absäuft, wegen den Tagen mit den schwachen Blutungen am Anfang.

Szzulszax3105


:)z Hat meine Frauenärztin heute auch vermutet! Aber danke!! :)^

shabbxs


Tja so wie es aussieht hab ich wieder das Problem wie letzes Mal, die Regel kam so gut (bis heute Vormittag war es ja nur hellrotes Blut ohne "Stücken", seit dem hellrot bis rot mit ein paar "Stücken" nicht richtig die Regel wie ich sie sonst hab/hatte) wie gar nicht und ist schon fast wieder vorbei :-/ Das hatte ich vorher noch nie, meine Regel war ungefähr gleichbleibend, trotz teils massivem Untergewicht und im Moment hab ich schon ein deutlich besseres Gewicht als ich mal hatte, somit würd ich das eigentlich als Ursache für das fast Ausbleiben der Regel ausschließen und die Krämpfe/Schmerzen im Unterleib würd es auch nicht erklären :-(

Eine Schwangerschaft hätte der Arzt durch Urintest und US doch eigentlich finden müssen oder? (glaub ich aber nicht dass das sein kann... ach ja der Arzt wollt mir was mit Haarissen in Kondomen weiß machen, aber ich sag mal so, wo Wasser durchgeht müsste auch Sperma durchgehen).

Einen Kinderwunsch hab ich übrigens nicht ;-) Leider kann ich mir auch nicht leisten jetzt noch ein paar Ärzte abzuklappern, werd wohl erstmal damit/ohne Diagnose leben müssen :°(

Szusza, ich wünsche dir viel Glück bei deinem Kinderwunsch @:) :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH