» »

Unfreundliche/ unhöfliche Arzthelferin

C;at PNoweAr


Und die Frau ist extrem unfreundlich und unhöflich "ächzt und stöhnt immer ,als wenn sie extrem viel zutun hat

Oh da kenne ich auch so ähnliche Kanditaten, bzw. Arzthelferinnen. Wenn der Arzt auf Furie im Vorzimmer Wert legt, kannst Du nicht viel dagegen ausrichten. Wer weiß, vielleicht steht er ja auf Dominas. ;-). Aber deswegen würde ich den Arzt nicht wechseln, das wäre ja noch schöner. :(v Leider ist das halt so, dass für einen nicht immer und überall "der rote Teppich" ausgerollt wird. Unhöflichkeit oder gestresste Leute können einem überall begegnen, ändern kann man dann nur die eigene Einstellung zur Situation (dickeres Fell zulegen) :)*

dwuft;yasxmin


Ach Mädels :-) Ihr seit so süss,wenn ihr meine ganzen threads gelesen hättet,wüsstet ihre das er der erste Mann der mich angefasst hat, nachdem ich vergewaltigt wurden bin. Meine güte aber man kann schnell das Schwert über einer Person brechen :-P nicht wahr?

d$uftyaxsmin


@cat ,ich werd es ihm sagen. ich weiss bloss noch nicht wie:-P

s-chneOidexrin


Hi duftyasmin,

es ist ihr Beruf Termine zu vergeben usw. wenn ihr es nicht passt dann soll sie wo anders hingehen .

Frag sie warum sie jedesmal so unfreundlich ist du brauchst nicht so verunsichert sein das ist dein Recht sage auch dem Arzt das du es nicht ok findest das die immer so unfreundlich ist und so rumschnautz.

Liebe Grüße

schneiderin

Svchneqelipgpchen


Du hast zwei Möglichkeiten:

Wenn Du bei dem Arzt bleiben willst, sag es ihm/ihr. Wenn ich Arzt wäre und die Patienten fänden meine Sprechstundenhilfe unangenhem, wäre ich froh es zu wissen.

Jetzt wird der Arzt die Nicht von heut auf morgen rauswerfen... Sag dann, dass sie nicht bei der Untersuchung dabei sein soll. Den Rest am Telefon und bei der Anmeldung, erledigst Du durch ein dickes Fell.

B.) wechsle die Praxis.

Gruss

C$at P~oxwer


Apropos Arzthelferin

Lustig ja fast peinlich ist auch die Art von Arzthelferin: frustrierter Single

Gehe mit meinem Mann zum gleichen Arzt und da ist so eine Kanditatin, die jammert mir während der Untersuchung das Ohr voll: "Ach ja, ich hätte auch so gerne einen Freund :°(". Was geht mich ihr Privatleben an. Wie peinlich ist das denn, einem die Mitleidsblase ans Ohr zu drücken. Ich kann auch nix für ihre Situation. Jetzt soll ich meinem Mann auch noch jedesmal "Liebe Grüße" von ihr ausrichten. Der ist auch schon genervt von ihr. Als er in dort Behandlung war, hat sie ihn immer zugetextet und er hat sich dann einfach mal Kopfhörer aufgesetzt und Musik gehört ;-D. So was mitteilungsbedürftiges hab ich noch nicht erlebt, aber die anderen werden auch gut zugequakelt, natürlich über privates Zeugs. Nix gegen etwas Konversation, aber das ist schon eine Nummer zuviel. "Wer viel redet, redet meist Mist.", sagte meine Oma immer. Sie hatte mal wieder recht :-D

m/oonni<gxht


naja. das mit der karte...du weißt ja nicht ob der kartenleser oder pc gerade gesponnen hat. das siehst du ja nicht. bei uns kam das auch öfter vor, dass wir die karten nicht einlesen konnten und nach paar mal versuchen und reiben etc. ging es dann doch.

erkläre einfach dem arzt das du dich nicht sehr wohl fühlst wenn sie so mit dir spricht bzw. mit dir so umgeht. ist ja kein weltuntergang. glg @:)

C6at PRower


naja. das mit der karte...du weißt ja nicht ob der kartenleser oder pc gerade gesponnen hat. das siehst du ja nicht. bei uns kam das auch öfter vor, dass wir die karten nicht einlesen konnten und nach paar mal versuchen und reiben etc. ging es dann doch.

Dafür können die Kranken in der Praxis aber nix, dann doch eher spezielle Kurse wie Stressabbau oder PC-Schulung besuchen gehen. ;-D ]:D

dgiamoQnd2x0


ich bin selbst arzthelferin und bin immer sehr bemüht freundlich zu sein denn das ist das a und o einer guten praxis, jedoch ist mir unerklärlich was auch manche patienten für einen ton drauf haben und einem so respektlos anschnauzen (ohne grund!) man wird wirklich behandelt als wäre man ein nichts und das ist auch nicht gerade schön, dennoch muss man sich zusammenreissen und freundlich sein auch wens manchmal schwehr fällt.

mYoonnGighxt


ja, ich war auch arzthelferin. und manches mal muss man sich extrem viel von manchen patienten gefallen lassen. was mich immer gestört hat, wenn irgendwas nicht gepasst hat, dann haben die patienten uns angeschnauzt manchesmal in einem tonfall zum hammer über kopf schlagen, aber bei den ärzten haben diese leute nie den mund aufbekommen. es ist schwer immer zu lächeln und nett zu sein. aber wenn diese AH so schlimm ist, dann muss man sich halt beim chef beschweren.

@ cat Pat

das mit der karte hab ich nur so nebenbei geschrieben weil sie gesagt hat das es so lange gedauert hat mit dem einlesen. ;-)

als AH muss man sich sehr sehr viel gefallen lassen. und wir haben (hatten) eine menge arbeit. bei mir beispielsweise gab es kaum frühstücks oder mittagspausen. das strengt noch mehr an... aber wenn sie immer unfreundlich ist, dann muss sie das schon dem chef sagen.egal wie aber es muss raus egal ob sie mit dem arzt per du ist oder nicht.

C[atY PKower


@ moonnight

ja jetzt ist mir das mit der Karteneinlesung klarer. Danke für Deinen Nachtrag. Etwas Geduld und Nachsicht sollte der Patient natürlich schon mitbringen, wir sind ja alle nur Menschen @:) *:)

@ diamond

Das glaube ich sofort, dass es andersrum auch kein Honigschlecken ist. :)_ Ich hab auch schon im Öffentlichen Dienst was wegstecken müssen. Ich finde gezielte Schulungen nicht verkehrt, weil es in einem Job, der mit vielen Menschen zu tun hat, hilft einen kühlen Kopf zu behalten. Wir bekamen immer Schulungen vom Arbeitgeber (Telefontraining, PC, Konfliktbewältigung, ect..), bzw wir mussten sogar teilnehmen, ich fand´s echt hilfreich. :-)

crarDlo5x6


Ich habe es bis heute noch nie mit einem Gyn zu tun gehabt, und bin schon durch einige Wartezimmer von praktischen Ärzten gegangen, nur weil sich der ehemalig behandelnde Arzt/Ärztin aus meinem Bereich zurückzog. Unfreundliche Arzthelferinnen und Schwestern sind mir zu Hauf begegnet. Sie machen anscheinend einen Teil der Vorzimmer der deutschen Ärzteschaft aus und meinen eine Art Respektsperson zu sein. Dabei sind sie eigentlich Dienstleister und vom Salär, das der Patient zahlt, leider pauschal über die Krankenkasse, abhängig. Das sollte einigen dieser unwilligen Kreaturen mal bewusst werden. Alle in diesem Saustaat müssen für ihr Geld mehr oder weniger schuften. Und den Angestellten der Ärzteschaft täte es gut daran, sich darauf zu besinnen, dass die Patienten, die sie mehr als oft schofel behandeln, ihre Geldgeber sind!!!

DOarXuma


Ist bei meinem FA leider auch so %-|

Die 'Damen' am Emfpang sind absolut unfreundlich und ich würde sie am liebsten mal so richtig anzicken, muss mich da immer sehr zurückhalten..

OYneOn6lxy


Am meisten hasse ich den Satz "worum geht's denn"!

Darüber möchte ich mit einem / einer Arzthelfer(in) nicht sprechen! Das kommt mir so vor, als ob erst mal das Vorzimmer entscheiden muss, ob mein Problem überhaupt würdig ist, überhaupt zum Arzt zu kommen >:(

Leider sind sich immer weniger Dienstleister bewusst, wie wichtig angemessener Respekt dem Kunden gegenüber ist.

mFoon0n>ight


naja. die frage worum es geht beantwortet um was es geht ;-) wir geben die informationen dann an den arzt weiter das man sich ggf. darauf vorbereiten kann. schließlich gibt es viele untersuchungsmöglichkeiten.

das beispiel mit dem dienstleister ist ok. aber man muss auch sagen, dass viele patienten meinen, dass wir AH sklaven für sie und dem arzt sind. und sowas muss man sich nicht gefallen lassen. klar muss man immer freundlich reagieren.man sollte beidseits respektiert werden.

das thema mit den schulungen: hatten wir in der praxis auch. sehr oft sogar. aber ich finde es schade, dass die meisten ärzte es nicht für nötig halten seine mitarbeiter zu schulen. lg @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH