» »

Unfreundliche/ unhöfliche Arzthelferin

m(oon*ni[ght


@ carlo56.

du sagst das wir abhängig sind und die patienten uns pauschal über kk zahlen? soweit schon richtig, nur mit den paar cents pro person, die auch noch aufgeteilt werden, werden wir sicherlich nicht über die runden kommen. der großteil zahlt der arzt von seiner tasche. weißt du eigentlich wieviel ein arzt über einen patienten verdient der gesetzlich versichert ist?? die paar cents eben...

und eigentlich sind wir ja auch respektspersonen. denn wir machen ja den ganzen kram in der praxis. und bei mir in der praxis haben wir AH alle untersuchungen durchgeführt. nur so nebenbei.lg

dUuftWyaxsmin


Ihr habt recht wirklich!"schön"find eich immer diese Sprüche von Ihr:

- wer sind Sie,denn?

- was soll gemacht werden?

-warum wollen sie ,grade hier nen termin?

-warum soll das gemacht werden.

ähm ja... genau,sehr unhöflich unfreundlich .. und selbstw enn sie die karte nicht einlesen kann.ich schrei ja nicht gleich sondern sie schreit gleich und zwar mICH an :-(

NEestv+ogOexl


Sie machen anscheinend einen Teil der Vorzimmer der deutschen Ärzteschaft aus und meinen eine Art Respektsperson zu sein

Möchte nicht jeder mir Respekt behandelt werden? Oder steht das den Dienstleistern nicht zu?

Das sollte einigen dieser unwilligen Kreaturen mal bewusst werden

Das ist mehr als frech.Ich weiß ja nicht in welcher Branche Du arbeitest und eigentlich interessiert mich das auch gar nicht, aber niemand hat das Recht jemand anders als unwillige Kreatur zu bezeichnen.

Wenn Du immer eine solche Art an Dir hast, solltest Du Dir mal darum Gedaken machen.

Und den Angestellten der Ärzteschaft täte es gut daran, sich darauf zu besinnen, dass die Patienten, die sie mehr als oft schofel behandeln, ihre Geldgeber sind!!!

Ja , ja..Der Standartsatz eines Unzufriedenen....Es sind immer die anderen. :°_

Das faule Pack was von Dir bezahlt wird, wird auch noch frech.Finde ich auch ziemlich unerhört.

Man selber darf sich aber alles erlauben...Respektlosigkeit, Distanzlosigkeit.....Frech darf man natürlich auch werden, man bezahlt schliesslich dafür das man sich an anderen auslassen darf.

Sorry, aber da kommt mir echt die Galle hoch!

d|uft/yasmxin


Vielleicht sollten die Menschen sich an denen auslassen die so zu Ihnen sind:ich bins nicht!Und das erwarte ich von anderen auch.

o_ros0-lxan


in einer arztpraxis ist man als kranker - so hat man als patient die erwartung auf heilung und wohl auch das recht auf (gute) behandlung. das faengt doch schon wie bei einem hotel an der rezeption an der arzttheke bei der sprechstunden -oder arztgehilfin an. also ich wuerde es auf jeden fall kund tun!!

Ceat Poxwer


Man sollte nicht alle über einen Kamm scheren, hab auch schon echt freundliche Arzthelferinnen kennengelernt. Egal wo man hingeht, es ist immer ärgerlich, wenn man eine unfreundliche und gestresste Person vor sich hat. Ist mir auf einigen Ämtern auch schon passiert, im Krankenhaus mit Ärzten+Pflegepersonal oder mit unfreundlichen Bedienungen (dann gibt´s halt kein Trinkgeld). Der Trend geht in Richtung automatisch auf den Respekt der anderen zu bestehen, ohne aber dem Gegenüber den gleichen Respekt zu zollen, den man für sich in Anspruch nimmt. Ich versuche freundlich zu sein, oft kommt dann auch Freundlichkeit zurück. Das ist dann ein Geschenk, über das ich mich jedesmal sehr freue. Wenn mein Gegenüber das nicht kappiert ist er/sie selbst schuld. ;-D

dZuftyAasmixn


da hast du Recht! nur je netter ich,zu ihr bin desto ekelhafter wird sie.sie,wird teilweise schon als richtig aggressiv beschrieben von patientinnen :-(

m\oonOnigxht


beschweren. das ist das beste was man tun kann. kennst du denn mehrere patienten die zum gleichen arzt gehen? dann geht zusammen hin.

C\aet PowQer


@ duftyasmin

je netter ich,zu ihr bin desto ekelhafter wird sie

Sie hat leider keine soziale Kompetenz, wenn sie so aggressiv auf Höflichkeit reagiert. Wahrscheinlich wird es doch Zeit, dass ihr Arzt-Chef davon mal unterrichtet wird. :)_

nEellex88


Ich habe auch schon mal ein Erlebnis mit Arzthelferin gehabt.

Ich rufe bei meiner FA an und will einen Termin. Dann fragt mich die AH was ich den für Beschwerden habe?

Ich hab dann zu ihr gesagt das ich, dass lieber mit der meiner FA erzählen will, sie: wir haben genauso Schweigepflicht wie die Ärzte! Ich hab ihr dann erzählt was ich hab! Die AH:" Das ist ein Scheidenpilz gehen sie zur Apothke und kaufen sich KadeFugin, wenn sie dann das bis zum Ende benuzt haben und es ist immer noch nicht besser, können wir immer noch einen Termin aus machen!" Ich völlig Geschockiert sag ja oky!:-o

Hab das meinen Freund erzählt, er hat dann gesagt dass ich auf einen Termin bestehen soll!

Ich habe dann einen bekommen sogar am gleichen Tag noch! Ich hab dass meiner FA erzählt und gefragt ob eine AH Diaknose am Telefon machen!?

Meine Fa hat dan gemeint das mit der AH redet, aber ich weis nicht ob sie es dann auch wirklich gemacht hat ???

Ich finde Arzthelferinen nehmen sich ganz schon was raus!

S0ünStje


ich finde die Frage worum es geht eigentlich ganz berechtigt.

Wenn ich in der Schwangerschaft bei meinem Gyn einen zusätzlichen Termin brauchte und der Arzthelferin auf ihre Frage sagt, dass ich Schmerzen ähnlich wie Wehen hatte konnte ich umgehend reinkommen und wenn ich sagte, ich hab vielleicht eine Pilzinfektion, dann ist das kein akuter Notfall und ich darf mich auf Wartezeit einstellen.

Beim Zahnarzt das Gleiche, hab ich Schmerzen muss ich zügig reinkommen, will ich nur eine professionelle Zahnreinigung darf das dauern. Über diese Frage rege ich mich also nicht auf, die finde ich berechtigt.

Und wenn du selbst freundlich bist, dann kannst du von ihr auch Freundlichkeit erwarten, ich würd sie wohl direkt drauf ansprechen.

N est9v#ogexl


Ich finde Arzthelferinen nehmen sich ganz schon was raus!

Welche?

Die eine oder alle?

d2u;ftyxasmxin


Fast alle Arzthelferinnen nehmen sich was raus. ich habe gestern einen Bericht gelesen das eine hochschwanger Frau mit Nierenbeckenentzündung von der AZ des gyns abgewiesen wurde mit den Worten"gehen sie heim und ruhen sich aus". tja das Kind ist tot.. und nun ermittelt die staatsanwaltschaft.ich finde die AZ,solltenw eniger Handlungsbefungis haben! wirklich,das sind keine Ärzte.

m!oo7nni0ght


aber der arzt ist für die AH zuständig und er haftet nötigenfalls für sie. vlt. hat sie sich mit dem arzt abgesprochen. bei uns war das immer so, wir haben mit den ärzten uns abgesprochen ob es dringender termin ist und das was er zu uns gesagt hat, haben wir gemacht. auch wenn wir den riesen anschiss von patienten bekommen haben. aber da fragt keiner nach.

@ duftyasmin

fast alle ist doch echt stark übertrieben findest du nicht? wir unterstellen auch nicht, dass z.b. fast alle friseure keine haare schneiden können :=o

das liegt vlt. daran, dass es ich es persönlich nehme...aber ich denke, dass tun viele Ah's hier wenn sie sowas hören...

m*oion|niKght


ach noch was... wir haben eigentlich kaum handelsbefugnis! wir handeln nur so, wie die ärzte es wollen. wir dürfen kaum was alleine entscheiden. bei notfällen dürfen wir (meine ehm. praxis)ohne absprache von ärzten gar nicht entscheiden

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH