» »

Dauerhafte Blutung

F@rau,H hat die Diskussion gestartet


Hallo Foris!*:)

Ich hab hier mal quer gelesen und mich entschieden, mich hier zu registrieren, da ich glaube (und hoffe), hier gut aufgehoben zu sein.

Ich bin 28 Jahre jung, kinderlos und verhüte nicht hormonell.

Nun habe ich seit einiger Zeit sehr kurze Zyklen. Im Prinzip mit höchstens 1 Woche Pause zwischen den Blutungen. :-/

Seit vorgestern blute ich nun so heftig, dass selbst Tampons der Stärke "Super" dem nicht mehr standhalten und ich einen enormen Klamottenverschleiss habe. :-(

Im Blut sind auch viele Schleimhautreste (entschuldigt die Details) und ich weiss nicht mehr weiter.

Einen FA-Besuch schiebe ich schon länger vor mir her...ich schäme mich sehr dafür. Klar, die FAs haben diesen Beruf bewusst gewählt und dieses Forum ersetzt bestimmt nicht den Besuch dort, aber ich komme nicht mal trocken/ sauber dort hin.

Trotzdem bin ich inzwischen (endlich!!!) an dem Punkt angekommen, wo ich sage, dass ich zum FA **muss**!!!

Nur vielleicht gibt es hier ja Userinnen, die ähnliche Symptome hatten und schon Klärung dieser erleben durften!? Ich hoffe es so sehr.

Meine Kinderplanung ist übrigens noch nicht abgeschlossen - im Gegenteil, der Wunsch ist da und mein Mann ist langsam auch soweit.

Gruß in die Runde FrauH

Antworten
hYel^ix _pomaxtia


Ich denke, es wäre tatsächlich das Beste, erstmal beim FA abzuklären, ob es irgendwelche organischen Ursachen geben kann.

Ansonsten kannst du es mit der symptothermalen Methode zur Zyklusbeobachtung probieren. Damit lassen sich die Blutungen zwar nicht behandeln, aber man könnte sie eventuell besser in den Zyklus einordnen und dadurch eventuell gezielt behandeln.

[[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/7274637/]]

bPlümcrhexn222


Ich hab mal gehört, dass bei Kurzen Zyklen Mönchspfeffer helfen soll

Myedihxra


Ich würde erst einmal gucken, ob mit den Hormonen alles stimmt, bevor man Mönchspfeffer nimmt.

Hast du irgendwelche Probleme mit der Schilddrüse?

A`leon"or


Bloß weil MöPf pflanzlich ist heißt das nicht das man ihn ohne genaue Diagnose einfach mal draufschmeissen kann.

Gerade bei solchen Dauerblutungen würde ich definitiv erstmal zum Gyn.

FPrauH


Hast du irgendwelche Probleme mit der Schilddrüse?

Nein, die hab ich nicht. Das wurde schonmal abgeklärt (Endokrinologin).

Ich werde gleich all meinen Mut zusammennehmen und bei einer FÄ anrufen und die Symptome erklären. Ich vermute mal, dass ich dann fast sofort einen Termin bekomme.

Dann muss ich nur noch meinen (riesigen) inneren Schweinehund überwinden und auf den Stuhl des Grauens steigen.

Ich hab echt Angst!:°(

FYraucH


Kleines Update!

Ich habe gestern noch unter zittern in der von mir ausgesuchten Praxis angerufen.

Leider nehmen die gar keine Patientinnen mehr auf, weil sie nicht genug Kapazität haben.

Ich habe dann gefragt, ob die mir noch andere FÄs empfehlen könnten - ja sie konnten. Eine hat eine Homepage im www, aber die Frau war mir leider schon beim Anblick ihres Bildes unsympathisch bzw. kann ich mir nicht vorstellen, dass ich zu ihr Vertrauen fassen könnte.

Ich rief dann in der anderen Praxis an und bekam für morgen, also MI, einen Termin. Die Arzthelferin war sehr lieb am Telefon und ich hoffe, dass mein bisher positiver Eindruck sich morgen früh bitte noch verstärkt.

Irrsinnig nervöse und ängstliche Grüße. :°(

PYeHTaPxe


Das kann auch durch Eisenmangel kommen. Hatte auch starke Blutungen ne ganze Zeit lang, seit ich Eisentabletten nehme ist das vorrüber. :)

F+rauH


Das vorläufige Ergebnis:

Ich habe eine Zyste am Gebärmutterhals. An dieser Stelle haben weder die Ärztin, die mich untersuchte, noch ihre Kollegin jemals eine Zyste gesehen.

Sie ist etwa 1,5cm groß und vermutlich verantwortlich für meine Blutung.

Ich habe nun Norethisteron 5mg bekommen, nehme diese 20 Tage lang, setze sie dann ab, bekomme eine Blutung und gehe dann hoffentlich wieder in einen nahezu normalen Zyklus.

In etwa 8 Wochen soll ich wieder vorstellig werden, um zu schauen, wie der Plan funktioniert hat.

Die kommenden 20 Tage soll ich wohl auf jeden Fall Ruhe damit haben - habe vorhin auch direkt die erste Tbl. eingeworfen.

In guter Hoffnung ;-) FrauH

FRraxuH


UPDATE:

So, nun nehme ich das Gestagen seit bald 14 Tagen nicht mehr und habe nach wie vor meine Ruhe!

Die FÄ sagte mir ja, dass ich nach Absetzen der Pillen meine Mens bekommen müsste...mein Übergewicht trägt aber erfahrungsgemäss nicht zu regelmässigen Zyklen bei, aber lieber kein Blut, als wieder den Blödsinn wie vor meinem FÄ-Besuch.

Ich harre der Dinge, die da kommen und werde demnächst einen neuen Termin bei Frau Doktor machen (war so besprochen).

FWrauxH


Update:

Sie ist seit gestern da. (Ich hoffe) Die Blutung, die ich schon nach Absetzen des Gelbkörperhormons hätte bekommen sollen.

Den Folgetermin konnte ich aus diversen Gründen noch nicht vereinbaren, warte jetzt ein paar Tage ab und rufe dann in der Praxis an, wenn ich weiss, ob dies nun eine "normale" Mens ist oder wieder die Zyste, die Ärger macht.

Ich weiss nicht, kann mein Mann die Zyste beim GV so sehr gereizt haben, dass die Blutung einsetzt? So heftig sind wir ja auch nicht... ???

FPrauxH


Vorsichtig kann ich mich freuen.

Die Blutung kam zwar mit voller Wucht und war auch recht heftig, aber sie blieb nur für 4 Tage. Ich glaub, ich hatte meine Mens!:=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH