» »

Ich bin schwanger. Nur von wem?

A2lexa!nzdArax21 hat die Diskussion gestartet


Hallo, was denkt ihr? Ich bin ratlos... Bin def. schwanger. Und das scheinbar auch nicht erst sweit gestern, nur weiss ich nicht wer der Vater ist. Ich lebe in einer 2 1/2 jährigen Beziehung. Hatte aber vor kurzem ein one night stand. Am 13. 8. 03 nahm ich meine letzt Pille. Setze Sie ab. Am 15- 18. 9 und vorher natürlich auch (ein, zwei Wochen Rhytmus) hatte ich verkehr mit meinem Freund. Am 28/29.9. war mein one night stand. am 14. 10 machte ich einen Test. Dunkel rot. Def. schwanger. am 15 war ich beim Arzt. Keine Untersuchung. Nur US! Äusserlich. Der Arzt sah es sofort. Schwanger. 100%ig. Hatte auch schon 1 Woche vor dem Test das Gefühl einen sehr stark aufgeblähten Bauch zu haben. Wasserlassen war zu häufig. Da mein Zyklus aber, durch das Absetzen der Pille, unregelmäßig ist, ich mich also nicht auf meine fruchtbaren Tage laut Rechnung verlassen kann bin ich sehr irritiert. Durchlebe momentan die erste Woche mit all ihren Tücken. Bauchweh, Aussfluß, Brüste spannen, appetitlosigkeit usw... Nun, wer hat Erfahrung. Wenn ich von dem one nigt stand schwanger bin, wäre die Befruchtung vor ca 2 Wochen gewesen. Kann man da schon was per US sehen? Hat man da schon Beschwerden? wer kann mir weiterhelfen ??? Lt. Arzt in ich iende der 5 SSW! Zeugung, ohne Gewähr ungefähr um den 17/9 rum! Werde morgen noch einen anderen, 2ten Arzt aufsuchen. Die Frage, wer ist der Vater, ist für mich nämlich auch die Antwort auf die Frage, entscheidest Du Dich dafür, oder dagegen!?! Helft mir bitte mit euren Tipps und gebt mir Rat! Was denkt ihr?

Antworten
c_lauNdi_xd


also...

schwanger werden kann man nur an den fruchtbaren tagen. das ist um den eisprung herum ca. 14 tage nach beginn der letzten regel es gibt im internet ein paar seiten da kann man sich seine fruchtbaren tage ausrechnen. kommt auch auf deinen zyklus an. kuck ma bei http:///www.9monate.de unter interaktives rein.

AklexamnLdra2x1


Jaaa,

DANKE! Da war ich schon. Lt. diesem Kalender waren meine fruchtbaren Tage an keinem der beiden Daten. Es wird sich wohl, durch das Absetzten der koplette Zyklus inkl. Eisprung verschoben haben.... Es ist so ne doofe Situation.

colaudix_d


tja

hat der arzt ein ultraschall gemacht? der rechnet anhand der größe die jeweilige woche aus. zu zählen fängt man an ab den 1. tag der letzten regel nicht tag der befruchtung. ich hab keine ahnung in deinem fall aber 17.9. spricht doch für deinen freund. man könnte zwar eine fruchtwasseruntersuchung machen lassen. weiß aber nicht ab wann und ist wohl auch gefährlich. ansonsten bis nach der geburt warten. vielleicht verrät es ja die blutgruppe ansonsten (anonymer) vaterschaftstest...

ich würde es falsch finden das kind abzutreiben, weil es von jemandem ist, den du dir nicht als vater wünschst. das ist kein grund (ok für mich nicht). dein freund würde dir das später vielleicht übler nehmen als ein jetziges geständnis.

AQlxex:an(dr1a21


Hmmmm!

Ja, ja, ja. Da haste wohl recht. Werde den morgigen Tag noch abwarten. Vielleicht kann der Arzt morgen mir ja mehr verraten. Aber DANKE für Deine Meinung.. LG

K;ur$t


Über ONS ohne Kondom braucht man ja nicht viel zu sagen.

Manchmal habe ich das Gefühl, daß es Aids und Hepatitis nicht mehr gibt und ich habe es einfach nur nicht mitbekommen.

Sorry, aber das ist purer Leichtsinn und dann auch noch ohne Pille ... die Dummheit mußte wohl bestraft werden.

Nun hast Du die Wahl, sagst Du es Deinem Freund und stehst nachher alleine da, obwohl das Kind von ihm ist.

Oder Du sagst es ihm nicht und er findet es raus, weil der Nachwuchs niemandem in seiner oder Deiner Familie ähnlich sieht.

Welcher der beiden Möglichkeiten für Dich schlimmer ist, mußt Du selber entscheiden.

Ich habe allerdings mal einen Artikel gelesen über "Kuckucks-Kinder" und der Anteil ist wohl viel höher als man glaubt und die Männer merken es auch nicht.

Selbst ich habe nun schon mehrfach zu meinem Sohn den Spruch gehört "ganz der Vater" ... woher die den wohl kennen? ;-D

Vielleicht eine der unerklärlichen Phänomene, daß sich Hund und Herrchen aneinander "angleichen" oder auch nur so eine "Redensart", weil die Mutter muß ja nicht bestätigt werden, die Mutterschaft ist ja (meist) sicher.

Vielleicht ist deswegen ein Verschweigen und abwarten gar keine so schlechte Lösung, nur wenn es rauskommt, dann ist die Verletztung um so tiefer.

L4uck(y7x1


Den genauen Zeugungstermin deines Kindes wird dir kein Arzt sagen können und zum jetzigen Zeitpunkt schon gar nicht. Nicht selten wird nämlich bei den weiteren Ultraschalluntersuchungen der anfangs errechnete Entbindungstermin - und damit dann natürlich auch der Zeugungstermin - noch einmal umdatiert. Weil bei den späteren Messungen die mit dem Ultraschall gemacht werden rauskommt, daß du doch in einer anderen SChwangerschaftswoche bist als zunächst angenommen. In diesem frühen Stadium der Schwangerschaft wird die Woche nämlich einfach nur anhand deiner letzten Periode berechnet, mehr kann man jetzt noch nicht machen. Später kann man anhand der Größe des Babys auf dem Ultraschall feststellen, in welcher Woche du bist und der jetzt errechnete Termin wird möglicherweise nochmal korrigiert.

Gruß

A1le7xan>draJ21


Ach ja,

ich Danke für Eure Antworten. War heute wieder beim Arzt. Das Herz des Kindes schlägt. Lt. Arzt 6 SSW. Im Bezug auf das Zeugungsdatum konnte er mir auch nichts genaues sagen.

Und zu Kurt: Wie, wann, ob usw. ich verhütet habe weisst Du doch überhaupt gar nicht. Und die Anspielung im Bezug auf HIV und Hepatitis hättest Du Dir auch sparen können. Ich bin nicht von gestern. Mein Freund weiss das ALLES! Er weiss das ich ihn betrogen habe, das ich schwanger bin und weiss von wem usw. Er steht zu mir. Werde die nächste Woche nochmal abwarten. Das soll ich erneut zum Arzt kommen. 2 US! Um Vergleiche, bzw. die genaue Entwicklung des Kindes festellen zu können. Bin immer noch stark am überlegen.... Naja, natürlich bin ich dafür voll verwantwortlich, auch die Entscheidung kann mir niemand abnehmen... Demnach denke ich einfach weiter darüber nach... Vielen lieben Dank und LG

c~lwaudKix_d


vielleicht kann dein freund ja besser mit der tatsache umgehen, dass es wahrscheinlich nicht sein kind ist, als du oder er es jetzt denkt. gebt dem leben eine chanche ok! (dass du hier vorwürfe erntest war mir klar. )

kopf hoch ;-)

Lqovel#y1


.....

Du hast dich zwar darüber beschwert, daß du hier dafür angegriffen wirst, daß der ONS anscheinend ohne Verhütung stattfand, aber wirklich dazu geäußert hast du dich nicht.

Aber eins kann ich dir trotzdem ziemlich sicher sagen: Wenn du erst in der 2 SSW wärest, könnte man per US nicht erkennen, daß du schwanger bist. Man würde nur sehen, daß sehr viel Schleim in deiner Gebärmutter ist, wie kurz vor der Periode eben.

Bin mir da recht sicher, weil ich die Situation hatte, daß ich rein zufällig grad da nen Termin beim FA hatte, als meine Tage mal etwas zu spät kamen. Hab ihm das natürlich gesagt, daraufhin hat er sich den Ultraschall ganz genau angeschaut, hat aber daraufhin noch nen Schwangerschaftstest gemacht, da er meinte ich müsste ja wenn dann in der 2. SSW sein und da könnte man per Ultraschall nichts entscheiden.

Aber ist es wirklich entscheidend für deine Entscheidung das Kind zu behalten oder nicht, wer der Vater ist? Meinst du es ist weniger liebens wert, weil es von einem ONS stammt? Egal, ist wohl alles ne Frage von Moral und sowas. Aber die Frage ist wie du und dein Freund damit zurechtkommen. Ich denk nur, es ist wohl nicht entscheidend wer genetisch gesehen der Vater ist. Wenn dein Freund deine Schwangerschaft miterlebt, die Geburt, das Kind aufwachsen sieht, dann ist er wohl auch der Vater dieses Kindes.

KGurWt


@Alexandra

Ich wollte Dich nicht angreifen, wegen irgendwelcher moralischen Aspekte, ich lebe selber eine offene Beziehung, also habe damit ich auch keine Probleme.

Meine Bemerkungen zur Verhütung und Krankheiten habe ich nur gemacht, weil Du es so selbstverständlich hier hinstellst, Pille absetzten und ONS haben nun schwanger ...

Kein Wort darüber, welche "Sicherheiten" Du gegen Krankheiten hattest und ob Du verhütet hast und wie.

Da will ich das Thema unter anderem auch ansprechen, damit es anderen auch wieder in Erinnerung ist und nicht um Dich anzumachen.

Und wenn Dein Freund Bescheid weiß und zu Dir steht, wo liegt dann das Problem?

Ich bin auch Vater geworden ohne je "Erzeuger" gewesen zu sein, für mich macht das absolut keinen Unterschied.

Die Gefühle zwischen Vater und Kind beginnen sowieso erst richtig mit der Geburt und damit auch für mich, obwohl ich an der Zeugung nicht beteiligt war.

Also, nicht beleidigt sein, aber zu dem, was Du uns an Informationen gelassen hast, mußte ich das einfach hinschreiben und auch in Deinem letzen Beitrag überzeugst Du mich nicht wirklich, daß Du in dem Moment wirklich darüber nachgedacht hast.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH