» »

Natürliche Hausmittel bei Zysten?

e3lis{abeCth24x61 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe nun seit ca. 1/2 Jahr eine Zyste am linken Eierstock, die ca. 4 cm groß ist... Nach einer Kontrolluntersuchung ist sie leider immer noch da, obwohl die Ärztin nicht sicher sagen kann, ob es nicht vielleicht schon eine neue ist...

Jetzt heisst es abwarten bis zu nächsten Periode und dann werde ich mich noch einmal untersuchen lassen. Ist die Zyste dann immer noch nicht weg, will die Ärztin ein Gelbkörperhormon verschreiben.

Da ich allerdings kein Fan von Medikamenten und co bin, möchte ich versuchen, bis zur nächsten Untersuchung meine Zyste mit natürlichen Hausmitteln wegzubekommen.

Habt ihr Erfahrungen damit?

Antworten
AXnkahxat


das würde mich auch interessieren...

ich hab nämlich auch eine, und meine wollen sie weg operieren, wenn sie bei der nächsten Untersuchung nicht weg ist!!!

e4lisaebeOth2461


wie groß ist deine bzw. wie lange hast du sie schon?

T^araMi!a2x7


So blöd es klingen mag: Die Lösung heisst Knoblauch und zwar nicht zu knapp. Ich hätte es auch nicht gedacht, aber es wirkt.

_rlunxa_


Essen ???

Warum sollte das helfen??

TVaraMxia27


Ich kann es dir nicht erklären. Eine Freundin von mir ist Ungarin und hatte ständig Zysten und vor allem eine Größere. Ihr Arzt hat ihr nahegelegt jeden tag Knoblauch zu essen und diesen auch einzuführen (dies würde ich aber nie im Leben machen!). Sie hat es getan und nach 3 Monaten war alles weg. Und die Alternative ist die OP.

e>lisaubeth2(461


hat sie sonst auch noch etwas getan, oder wirklich nur knoblauch ???

A'nkaxhat


Also meine Zyste ist 5 cm groß und auch am linken Eierstock!! Hab sie jetzt seit 6 Monaten und der nächste Termin beim Frauenarzt ist im August! Bis dahin muss sie weg sein, ich will nämlich nicht operiert werden!!

Aber das mit dem Konblauch ist ja abgefahren! Das ist ja wiederlich, dass kann ich meinem Freund nicht antun ... und mir auch nicht ;-)

Und essen?? Jeden Tag eine Zehe so roh essen und Runterschlucken, oder geht das auch im essen ???

TPa)raMiia2x7


Am besten roh eine Zehe, aber du kannst scheinbar auch sehr viel damit kochen, etc.

Bei ihr hat es geholfen. Der Arzt hat ihr 3 Monate Zeit gegeben das so zu versuchen und sie kam um die OP drum herum und alles war weg. Aber nebenbei: Ich bin an der Gebärmutter wegen eines bösartigen Gewächses operiert worden und es ist überhaupt nicht schlimm in diesen Regionen operiert zu werden, man hat danach keinerlei Schmerzen oder ähnliches. Also ich persönlich würde immer schnell alles entfernen lassen, bevor man sich zu sehr mit irgendwelchem Rumdoktern unter Druck setzt.

Liebe Grüße

A$nka&hat


Ja, da hast du Recht! >Ich hab auch keine Angst davor, aber ich würds halt einfach gerne verhindern, OP bleibt halt OP....

Aber sollte es gemacht werden müsse, dann wirds auch gemacht!

Und das mit dem Knoblauch ist mir zu hart!!! Kochen, ok gut! Kann man mal machen, aber so roh essen, da stinkste dann Meilen gegen den Wind... und ich wollte meine Freunde doch behalten... :-)

In diesem Sinne, schönen Tag euch noch... ich muss zur Arbeit!

nWurSotekph


also eine zyste kann gefährlich werden, wenn sie sich dreht. ich nehme an, du hast eine stielzyste? also ich würde es mit dem gelbkörperhormon versuchen, denn nach jedem eisprung bildet dein körper selber gelbkörperhormon. es ist also nix schlimmes :)_ ich hatte als teenie auch immer welche, zum teil gefährliche steilzysten u die kamen immer wieder. man nennt die auch hormonzysten, sie kommen mit der periode u gehen mit der nächsten (sinngemäß). ich hatte erst letzten august 2 stielzysten, musste bettruhe halten u habe ein medikament für 2 wochen bekommen, sie waren trotzdem da. dann hab ich einen monat lang die pille genommen u damit waren sie dann weg :-) vllt. hilft dir ein pillenzyklus?

e4li"sa?bethB2461


keine ahnung welche zyste ich genau habe. Habe allerdings überhaupt keine Beschwerden -weder Ziehen noch Stechen, noch Druckgefühl -nichts.

Habe nun seit knapp 1 Jahr die Hormonspirale und von dieser wird die Zyste auch kommen hat die Ärztin gemeint.

ngurSt1e!ph


hmm, zysten sind oft nebenwirkungen von verhütungsmitteln (hormonellen). ich würde die spirale rausnehmen lassen u auf NFP u Kondome umsteigen! zysten sind nicht gesund u mir haben sie auch nie wirklich beschwerden gemacht, außer 1, 2 mal :-( beschwerden machen sie, wenn sie sich drehen u dann wirds brenzlig! dann kommt unwohlsein, erbrechen, fieber, und dann ab zum KH, weil dein eileiter an dem die zyste hängt abgeklemmt wird u das zu unfruchtbarkeit führen kann an dieser stelle :-/ probier ruhig das mit dem GKH. es schadet nicht!

e lisabetwh2461


also ganz ehrlich, nur wegen dieser ersten Zyste werde ich nicht sofort meine Spirale rausnehmen lassen. Erstens habe ich sonst keinerlei Probleme damit (mit der Pille hatte ich allerdings ernorm große) und außerdem war es auch nicht gerade so billig.

Die Ärztin hat nur gemeint, dass das GKH zu Wassereinlagerungen führen könnte :-(

n'urSt1eph


ach, GKH können zu mehr führen, du musst dir vorstellen, das du dir ein hormon zu führst, was mit der regelblutung abbaut, wenn aber eine schwangerschaft eintritt, steigert sich dieses hormon u kann zu nebenwirkungen führen, übelkeit, müdigkeit, usw. ABER, du nimmst es ja nicht ewig u ich kenn einige frauen, die keinerlei probleme damit haben! nimm es aber vaginal, also einführen, auch wenn im beipackzettel oral steht. denn es ist erwiesen, dass die nebenwirkungen weniger sind u es auch besser wirkt, weil es da ankommt, wo es wirken soll ;-)

das mit der spirale war nur ein vorschlag, aber wenn du öfters zysten bekommst, dann solltest du über eine alternative nachdenken. gesund is sowas nun mal nicht und kann schnell dumm ausgehn!:)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH