» »

Zwischenblutungen..., was ist nur los mit mir???

m-axiM22x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin neu hier, und mache mir sehr große Gedanken was nur los mit mir und meinem Körper ist.

Ich habe 7 Jahr die Pille Jasmin eingenommen. Ich hatte bevor ich mit der Pille begonnen habe immer einen regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen eine normale Periode und nie Probleme, das hat sich auch mit der Pille nich geändert, zumindest bis letztes Jahr August.

Im August 2008 bekam ich Zwischenblutungen und hatte ständig einen aufgeblähten Unterleib. Anfangs habe ich mir keine großen Gedanken gemacht, da ich ein paar Tage drauf eh einen Termin beim FA hatte zur halbjährlichen Kontrolle. Als ich beim FA ware habe ich das Thema angesprochen nach der Untersuchung meinte ehr ich sei völlig gesund mein rechter Eierstock sei leicht zystisch verändert das sei aber überhaupt nicht schlimm und völlig unbedenklich. Ich solle einfach abwarten. Im Folgezyklus hatte ich wieder Zwischenblutungen einen aufgetriebenen Unterleib und ich bemerkte kleine weiße Flecken auf meinen Brustwarzen sowie einen helleren und vergrößerten Brustwarzenvorhof. Ich bin dann wieder zum FA er hat nochmal eine Untersuchung durchgeführt und gemeint das alles in Ordnung sei. Er erklärt sich meine Beschwerden so, das mein Körper unbedingt schwanger werden möchte und die Pille nicht mehr einnehmen will. Die weißen Flecken auf den Brustwarzen sind Talkablagerungen das sei auch normal. Er hat mir geraten die Pille zu wechseln und ich soll beim Hausarzt zur Sicherheit ein Blutbild und eine Stuhluntersuchung machen lassen. Ich bekam die Lamuna 20 verschrieben. Blutbild, Schilddrüsenwerte und Stuhluntersuchung waren ohne Befund.

Lamuna 20 habe ich 2 Zyklen eingenommen (1. Zyklus Zwischenblutungen, keine Periode; 2. Zyklus Zwischenblutungen, Periode normal) die restlichen Beschwerden waren auch gleich.

Bin dann wieder zum FA er hat mir wieder das selbe erklärt - das mein Körper schwanger werden möchte... Und hat mir die Pille MonoStep verschieben. Die habe ich 3 Zyklen eingnommen und wieder das gleiche Zwischenblutungen ( immer in der Zyklusmitte)....Abgeschagenheit und Brustspannen kamen noch dazu.

Bin dann wieder zum Arzt, er hat mir wieder das gleiche erzählt, dass mein Körper schwanger werden möchte.....und mir geraten noch einen Versuch mit einer anderen Pille zu starten und wenn es dann auch nicht klappt soll ich die Verhütungsmethode wechseln. Habe dann die Pille Neo-Eunomin verschrieben bekommen.

Diese Pille war der Hammer Zwischenblutungen natürlich wie immer, sehr trockene Haut und Augen, wahnsinniges Brustspannen, Gewichtszuhnahme....konnte aber aus zeitgründen nicht zum Arzt gehen war mir auch nicht sicher darüber ob ich einfach so abbrechen soll mitten im Zyklus. Habe den Streifen fertig eingenommen und im Folgezyklus habe ich meine alte Pille Jasimin (hatte noch einen Streifen über) eingenommen.

Bin dann auch gleich wieder zum FA der immer noch davon überzeut war das mein Körper schwanger werden möchte und darum gegen die Pille arbeitet - darum meine Beschwerden. Wir haben dann beschlossen das ich die Pille absetzte, mein Arzt hat gemeint ich soll sie ab heute nicht mehr nehmen, es spielt keine Rolle das ich mitten im Zyklus bin das spielt sich dann schon wieder ein.

Also habe ich die Pille abgesetzt, das war im April. Mir gings dann auch gleich viel besser.

Mein Zyklus war sofort wieder regelmäßig 28 Tage und ich habe auch keine Zwischenblutungen mehr.

Das mit dem aufgetriebenen Unterleib ist zwar besser geworden aber noch nicht ganz weg immer kurz vor und während der Periode. Meine Periode ist seit dem absetzten der Pille schwächer geworden fast nur hellrotes Blut. Die vergrößertern Warzenhöfe und die Talkablagerungen auf den Brustwarzen sind noch da. Seit ich die Pille abgestzt habe habe ich sehr starken Haarausfall und ab und zu wachsen vereinzelte dunkle Haare unterhalb des Bauchnabels und am Brustwarzenvorhof. Ich hatte auch noch nie fettige Gesichtshaut, das ist jetzt außerdem noch dazu gekommen.

Ist das alles normal ??? Gibt es so etwas wirklich das mein Körper schwanger werden möchte und gegen die Pille arbeitet ???

Da mein Freund und ich seit 7 Jahren in einer Beziehung leben und für nächste Jahr eh Nachwuschs geplant hätten haben wir unter den gegebenen Umständen beschlossen wir lassen das mit der Verhütung. Ich habe zwar schon viel gelesen und auch das es nach dem Absetzen der Pille bis zu einem Jahr dauern kann bis man schwanger wird, aber ist es normal das ich noch nicht schwanger bin ??? Ich mache mir sehr große Sorgen das ich vielleich garnicht schwanger werden kann. Und doch irgendetwas mit mir nicht stimmt. Ich bin sehr verunsichert. Und warum habe ich eigentlich einen zystisch veränderten Eierstock ??? Darauf habe ich von meinem Arzt auch noch keine genaue Anwort bekommen. Habe im Internet nichts darüber gefunden, nur über Zysten ich habe meinen FA mehrmals darauf angesprochen was genau ein zystisch veränderter Eierstock ist er hat immer nur gesagt das ist was ganz anderes wie eine Zyste und nicht schlimm. Kann man mit einem zystisch veränderten Eierstock überhaupt schwanger werden ??? Ich war seit April nicht mehr beim FA komme mir langsam schon dumm vor. Mein FA weiß auch nicht das wir jetzt doch schon ein Kind planen und nicht mehr Verhüten.

So das war jetzt ganz schön lange, ich hoffe sehr das mir jemand von euch helfen kann.

Noch zu mir ich bin ansonsten vollkommen gesund bin 25 Jahre und wiege 60kg bei einer Größe von 1,75 m.

Antworten
A[lehonoxr


Der Körper "möchte" nicht schwanger werden. Er reagiert einfach auf ein Medikament mit Nebenwirkungen (die auch in der Packungsbeilage aufgeführt sind).

Wielange verhütet ihr jetzt nicht mehr?

m9axi}2B2x5


Vielen Dank für die Antwort, das habe ich mir doch gedach das die Aussage von meinem FA schwachsinn ist.

Seit 20.04.2009 verhüten wir nicht mehr.

APleoxnor


Das heißt noch gar nichts. Die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft liegt im unverhüteten Zyklus nur bei etwa 30%.

E#is[bluwmex2605


Ausserdem braucht der Körper (laut meinem FA) mindestens 6 Monate um das ganze Zeug abzubauen und sich wieder einzupendeln.

Hast du denn schon mal drüber nachgedacht ne zweite Meinung einzuholen, bei nem anderen Frauenarzt?

Lg Eisblume

m-a0xix225


Ja, habe ich, habe heute für nächsten Mittwoch einen Termin ausgemacht und mir ist ganz schön bange davor. Mir lässt das mit dem zystischen Eierstock keine Ruhe. Weist du vieleicht was das genau ist?

E>isbl}um}e2x605


Lies dir das mal durch. Ich hab gelesen das ein zystisch veränderter Eierstock als PCO Syndrom bezeichnet wird.

[[http://www.wunschkinder.net/theorie/ursachen-der-unfruchtbarkeit/hormonelle-ursachen/pco-syndrom/]]

Maoni7M


Erst mal:Keine Panik! Es ist (leider) völlig normal, dass die Periode nach dem Absetzen erst mal ausbleibt. Im Schnitt pendelt such das bei 75% der Frauen nach 6 Monaten wieder ein. Der Rest muss sogar noch länger warten.

Vor den 6 Monanten solltest du also nichts unternehmen-va nicht die Pille nehmen um "den Zyklus anzuschieben". Das machen Gyns nämlich unglaublich gerne-ist nur leider völlig unsinnig, schließlich hast du ja gerade nach dem Absetzen der Pille diese Probleme bekommen-warum dann also nochmal die Pille nehmen?

Ich würde außerdem ganz dringend zu einem Arztwechsel raten-Nebenwirkungen als "der Körper will halt schwanger werden" abzustempeln? Hat der seine Zulassung im Lotto gewonnen?

Und: Wenn dein Körper so unbedingt schwanger werden will-ja, warum bist du dann noch nicht schwanger, sowas aber auch-so ein Idiot.

Versuche dich noch etwas zu gedulden-das wird schon! Der Körper braucht nach der Pille einfach Zeit-schließlich unterdrückt die Pille die körpereigene Hormonproduktion-das muss der Körper erst wieder in Ordnung bringen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH