» »

Würde euch das aufregen ? (Gyn)

R!lmmPp27x07


Ich finds nicht so schlimm,

manchmal ist das sogar ne Art von Dialekt in der 3. Person die Leute anzureden, kenne da auch ein paar.

Aber als Art ist das schon etwas ungeschickt ... ;-)

Die Verhütungsfrage ist wahrscheinlich schon Routine, wie bei McDonalds wenn man am Anfang sagt zum mitnehmen und ne Fanta und am Ende nochmal gefragt wird, Cola und zum hier essen ??? ]:D

Und bei der Abnehmfrage hat sie doch vollkommen Recht, Übergewicht ist für ein Großteil von Erkrankungen verantwortlich bzw. begünstigt diese stark. Ebenso gibt es das Problem, dass Frauen zwar viel Fitness machen, aber dieses 10 mal 2,5Kg rumwirbeln garnix bringt, außer vielleicht einem guten Gewissen.

Das heißt doch nur, der Arzt ist in dem Moment an der Gesundheit des Patienten interessiert.

FHlipl_Floxp


Ich solle mir nen Hund und ein Kind zulegen. Den Hund für die Bewegung und das Kind für die Hormone. :|N :|N :|N

:-o :-o Wie uebel.

Die 3. Person aerztin koennte man ja einfach auch so ansprechen ;-D

L(adxyZ


Und bei der Abnehmfrage hat sie doch vollkommen Recht, Übergewicht ist für ein Großteil von Erkrankungen verantwortlich bzw. begünstigt diese stark. Ebenso gibt es das Problem, dass Frauen zwar viel Fitness machen, aber dieses 10 mal 2,5Kg rumwirbeln garnix bringt, außer vielleicht einem guten Gewissen.

Das ist alles richtig und auch gut und schoen!

Nur stellen sich mir die Fragen: Ist die TE uebergewichtig? und Ist das eine einfuehlsame Art und Weise eine Patientin auf eine gesundheitsfoerdernde Gewichtsreduktion hinzuweisen? Letzteres kann ich beantworten: Nein ist es nicht.

Klar hat ein Arzt die Pflicht eine Patienten zur Gewichtsreduktion zu raten - aber nicht so wie es diese 3.Person Singular Aerztin getan hat. :|N

rDe<dhea5dlove


manchmal ist das sogar ne Art von Dialekt in der 3. Person die Leute anzureden, kenne da auch ein paar.

Nein, es ist kein Dialekt. Glaub mir, ich habe mich damit beschäftigt. Leute, die soetwas sagen/machen, sind einfach unhöflich.

Die 3. Person aerztin koennte man ja einfach auch so ansprechen

Geile Idee. ;-D

Und bei der Abnehmfrage hat sie doch vollkommen Recht, Übergewicht ist für ein Großteil von Erkrankungen verantwortlich bzw. begünstigt diese stark. Ebenso gibt es das Problem, dass Frauen zwar viel Fitness machen, aber dieses 10 mal 2,5Kg rumwirbeln garnix bringt, außer vielleicht einem guten Gewissen.

Kann man aber auch anders rüber bringen, nee ??? Geht auch freundlicher...

Ich rege mich auch imemr wieder über meinen Arzt auf.

Er hat fachlich schon was drauf bzw. kommt mir meistens sehr entgegen, z.B. wird bei der Halbjahresuntersuchung immer umsonst meine Brust mit abgetastet. Habe hier schon öfters gelesen, dass das durchaus nicht üblich ist.

Aber ich will nicht mehr hormonell verhüten, da viele Nebenwirkungen. Wollte deshalb die Gynefix. Tja, legt er nicht, könnte ja eine Entzündung entstehen... %-| Seiner Tochter würde er nur die Pille empfehlen... Toll, so wurde ich dann abgekanzelt... :|N

Wird dann darauf hinauslaufen, dass ich wohl nur noch mit meinem Freund mit Kondom verhüte. Dann verdient er eben nicht mehr an mir.

Außerdem darf ich manchmal fast eine Stunde im Wartezimmer warten... Privatpatienten kommen vor mir dran, obwohl sie später kommen.... Kennt jemand dieses Phänomen ???

L=eeloxo


;-D Wenn man selber betroffen ist, ist das bestimmt nicht so lustig.

Ich fänd das unheimlich und würde wechseln.

s{pinnewrs_enxd


mich würde das tierisch nerven und die frau hätte mich kein 2tes mal gesehen ;-)

g9luckxe


...ich war am Freitag auch beim meinem Gyn. Habe schon ne Menge durch....er ist allerdings ein Engel. Da gibt es solche Diskussionen nicht im geringsten. ich habe in der zweiten SS 32 Kilo zugenommen und er hat mir natürlich auch gesagt, dass ich ein wenig aufpassen sollte. Und ER hat mir auch von hormonellen Verhütungsmethode abgeraten und hat sich meine Kurven angeguckt und war sehr zufrieden...also Ärzte gibt es ja :|N

Wie gesagt, hab auch schon einiges erlebt. Einer streichte mir mal etwas zu sanft über ihr wisst schon und sagte: Mensch, sie sind aber klasse rasiert und gar keine Pickel...was nehmen sie denn da...Ja HALLO ??? Gehts noch ???

K@amikHazi081x5


Erinnert mich an "Schweigen der Lämmer": "Es reibt sich die Haut mit der Lotion ein" :|N

Ich musste auch sofort an "Schweigen der Lämmer" denken.

Vermutlich wär ich schreiend aus der Praxis gelaufen, ist ja wirklich einfach nur absurd so etwas!

Und bei der Abnehmfrage hat sie doch vollkommen Recht, Übergewicht ist für ein Großteil von Erkrankungen verantwortlich bzw. begünstigt diese stark. Ebenso gibt es das Problem, dass Frauen zwar viel Fitness machen, aber dieses 10 mal 2,5Kg rumwirbeln garnix bringt, außer vielleicht einem guten Gewissen.

Das heißt doch nur, der Arzt ist in dem Moment an der Gesundheit des Patienten interessiert.

Wenn du nackt vor einer fremden Person liegst, aufgegrätscht, wie ein Truthahn zum stopfen, ist es ein Unding, wenn da noch an Stellen rumgetätschelt wird, wo es nichts zu tätscheln gibt! Besonders noch mit dieser Information! Ist ja wie beim Tierarzt :|N

Wenn jemand übergewichtig ist und der Doc einen darauf hinweisen möchte, auf Gefahren etc. kann man das im Gespräch davor oder danach machen.

Ich hatte auch mal eine Ärztin, meine erste Gyn, die hat einen immer schon ausziehen und auf den Stuhl setzen lassen, noch bevor sie das Zimmer betrat. Die Hand hat sie einem dann über die gegrätschten Beine hinweg gegeben. Auch sehr angenehm.

Mich hat es gewundert, dass sie nicht meine Muschi an erster Stelle begrüßt hat :=o

b,ayernbxaer


wenn Euch die 3.person/anrede nervt dann bieten Ihm/Ihr das DU an,dann ist Euer Proplem gelöst!:)z

die FA machen das nicht wegen unhöfflichkeit sonder SIE ist nicht vorteilhaft bei einer untersuchung in der in erster linie eine vertrauensbasis da sein sollte. das DU können sie auch nicht von sich aus hernehmen den es,sollte vom Patienten kommen,ergo sie sprechen 3.person, da es ein besseres vertrauensverhältniß wiederspiegeln soll,es aber definitiv nicht so gesehen wird!;-)

LTaxdyZ


Einer streichte mir mal etwas zu sanft über ihr wisst schon und sagte: Mensch, sie sind aber klasse rasiert und gar keine Pickel...was nehmen sie denn da...

:-o

Ein maennlicher Arzt? :-o Boa - das ist ja heftig.

War da keine Schwester im Raum?

Ich kenne das aber - ich wurde mal waerend der Knieakkupunktur von einem Orthopaeden betatscht - richtig betatscht...der konnte gar nicht so schnell schaun, wie ihm die Nadeln um die Ohren geflogen sind und ich die Praxis verlassen habe. Der hat mich auch nie wieder gesehen.

L2adyxZ


Wenn du nackt vor einer fremden Person liegst, aufgegrätscht, wie ein Truthahn zum stopfen, ist es ein Unding, wenn da noch an Stellen rumgetätschelt wird, wo es nichts zu tätscheln gibt!

Zumal in dieser halbliegenden Position mit halb angewinkelten Beinen jedes kleinste und im aufrechtem Gang kaum sichtbare Baeuchlein wampenaehnliche Ausmasse annimmt!!!! ;-D

KzamikaLzi081x5


Zumal in dieser halbliegenden Position mit halb angewinkelten Beinen jedes kleinste und im aufrechtem Gang kaum sichtbare Baeuchlein wampenaehnliche Ausmasse annimmt!!!! ;-D

Ohja! Besonders wenn jede Delle auch noch bestens ausgeleuchtet wird. :=o

die FA machen das nicht wegen unhöfflichkeit sonder SIE ist nicht vorteilhaft bei einer untersuchung in der in erster linie eine vertrauensbasis da sein sollte. das DU können sie auch nicht von sich aus hernehmen den es,sollte vom Patienten kommen,ergo sie sprechen 3.person, da es ein besseres vertrauensverhältniß wiederspiegeln soll,es aber definitiv nicht so gesehen wird!

Also tut mir leid, aber ich wüsste nicht, seitwann die 3. Person sg. persönlicher wirken sollte, als die allgemeine Höflichkeitsanrede mit "Sie". Und ich habe bisher auch noch nie einen Arzt getroffen, bei dem es unvorteilhaft war, mit Nachnamen und "Sie" angesprochen zu werden.

In der 3. Person sg. angesprochen zu werden, ist so ziemlich das unpersönlichste, was mir bekannt ist. So redet man über Menschen, wenn sie nicht im Raum sind :)z

w;iscbhiwi-schi


Zu unsensiblen Gyns kann ich auch einiges beitragen:

Als ich schwanger war, sagte die Fr. Dr. ziemlich am anfang zu mir: Suchen Sie sich schon mal ein Spital raus, wo sie entbinden wollen - bei Ihnen dauert das länger als bei den anderen! (sollte wohl meine kritische Haltung betonen - oder so ähnlich)

Die Gebärmutter wurde mir 18 Jahre später wegen eines Tumors im Anfangsstadium entfernt. Monatelang konnte ich deshalb keinen Sport machen , da sich das so lange hinzog und ich vorher zu fertig war mit den Nerven...

Bei der Abschlussuntersuchung fragte ich den GYN, ob sich die Organe jetzt verschieben und ich BB-Gymnastik machen solle: Er antwortete: die GM war nur faustgroß, was soll sich da schon verschieben? Glauben Sie nicht alles, was Sie hören oder lesen!

Und als absolute Krönung gleich anschließend: Ihr Gewebe ist total erschlafft - Sie müssen dringend wieder Sport machen... !!! Der BB konnte es ja nicht sein - also meinte er damit, was er sonst in dieser vorteilhaften Position noch so alles gesehen hat...- hab extra nochmal gefragt, ob er das spüren konnte: Nein , das konnte er nicht spüren, das hat er gesehen!!! MIr hats die Schuhe und die Socken ausgezogen- sowas zu hören nach monatelangem Stress wegen der Diagnose.

Das war ein ganz lieber , aber an diesem Tag war er wohl sehr im Stress - und mir tat es sehr leid, dass ich ihn verlassen musste...

LIadyxZ


Also tut mir leid, aber ich wüsste nicht, seitwann die 3. Person sg. persönlicher wirken sollte, als die allgemeine Höflichkeitsanrede mit "Sie".

:)^

Fuer mich ist das kein Zeichen von Hoeflichkeit sondern von Unsicherheit. Die Person weiss einfach nicht, wie sie mich anzureden hat. Mir kommt das so vor, als ob sie gern Du sagen wuerden - es sich aber nicht trauen aber sie haben nicht die noetige (hoefliche) Distanz ein gepflegtes Sie zu verwenden.

Ich sage zu solchen Leuten dann gern: "Wir koennen gern zum Sie uebergehen!"

vpivafan^aticax5


Niemals würde ich da wieder hingehen!

Es geht die FA ja wohl rein gar nichts an, ob du ein kleines Bäuchlein hast oder nicht!! Über so etwas sollte sie sich keine Gedanken machen - und es schon gar nicht aussprechen!

Dass man während der Untersuchung Fragen stellt, ist völlig normal. Mein FA macht das auch immer so, um ins Plaudern zu kommen und um den Patientinnen die Unsicherheit zu nehmen. Aber sollte man halt vielleicht schon andere Unterhaltungen suchen, als diese..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH