» »

Zyste geplatzt

S}andKraxT3x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ich benötige dringend einen Tip :-/

Letzte Woche Sonntag auf Montag ist in mir eine Zyste am linken Eierstock geplatzt wurde ins KH eingeliefert,da ich die Schmerzen nicht aushalten konnte...Die Ärztin hat mich mehrmals Untersucht und erkannte das die Eileiter auch entzündet wahren..

Ich bekam mehrmals am Tag Infusionen(Antibiotikum) nach 2 Tagen war ich Schmerzfrei,musste aber noch 5 Tage bleiben...

Montags wurde ich endlassen,und ging gleich zu meinem Frauenarzt mit Arztbrief...

Er hielt es nicht für nötig mich zu untersuchen,alleine das fand ich nicht ok....NAJA

Er stellte mir eine Krankmeldung aus und verschrieb mir Doxi (Antibiotikum) und sagt wir sehen uns nachste Woche :(v

Nun zu meinem Problem,seit gestern Abend habe ich ein leichtes ziehen im Unterbauch..Ich bekam Angst..

Heute Morgen rief ich meinen Frauenarzt an, und er sagte ich soll ins Krankenhaus gehen,er könnte mir nicht helfen.....Schön... ??? Er wollte mich nicht einmal Untersuchen NICHTS....

Ich rief dann aus Verzweiflung im Krankenhaus an und sprach mit dem Arzt der mich behandelte,er nahm mir etwas die Angst und sprach eine Weile mit mir.

Er sagte das solle ich für mich alleine Wissen,ob ich kommen möchte oder nicht,bzw ich sollte auf meinen Körper hören.

Er machte mir klar,wenn ich komme wird eine OP gemacht...Aber es nicht versprechen kann ob ich dann Schmerzfrei sei!!!!!!:|N

Ich dachte wunderbar und jetzt ??? ??

Weiss jemand wie lange so etwas dauert bis es verheilt ist nach der aufgeplatzten Zyste,vielleicht sollte ich noch warten ??? ?

Soll ich einen anderen Frauenarzt aufsuchen ??? ??

Kann mir jemand helfen ??? ?? BITTE

LG Sandra

Antworten
Sjand2raT32


Huhu,

Niemand da,der mir vielleicht etwas weiter helfen kann ??? :-/

LG Sandra

s<ym%phonixa


Hallo Sandra,

oje, was ich da lese erinnert mich an eine schlimme Sache, die mir vor 20 Jahren passierte.

Ich hatte meinen ersten Freund sehr viel Stress und schlimme Unterleibsschmerzen. Natürlich dachte ich, iss nix, wird scho wieder...

Dann musste ich direkt von der Disse ins KH. Die haben super meine Nieren untersucht und mich am nächsten Tag als Simulantin entlassen. Doch die Schmerzen waren so schlimm, dass ich nicht mehr aufrecht gehen konnte. Also bin ich zu meinem Gyni gegangen. Habe ja auch erst mit der Pille angefangen, vielleicht kommts ja davon. Er hat dann den Bauch abgetastet und U-Schall gemacht.

Ich durfte nicht mal mehr aufstehen und wurde von ihm aus direkt in den OP gefahren. Peritonitis (Bauchfellentzündung) nach geplazter Eierstockzyste. Es war knapp. Aber man hat mir ganz einfach helfen konnen. Sehr starke Antibiose und eine Laproskopie (Bauchspiegelung). Ich glaub, nach so etwa 3 Wochen war ich wieder i.O.

Ich möchte Dir keine Angst machen!!!! Aber nimm sowas nicht auf die leichte Schulter. In den Zysten ist eine Flüssigkeit, die normalerweise nix macht. Aber manchmal sind dann doch Keime da und es entsteht eine Entzündung. Das ist bei Dir der Fall. Da diese Flüssigkeit in die gesamte Bauchhöle gelangen kann können sich die Keime toll vermehren.

Du hast das Antibiotikum wahrscheinlich nicht lang genug genommen oder es hat nicht voll gewirkt.

Daher mein Rat, geh lieber noch mal zu einem Gyn...einem anderen, denn Deiner scheint ja ein bisschen... naja!

Und wenn es Du starke Schmerzen hast, hab keine Angst und geh ins KH. Die OP ist nicht so schlimm. dommst 3 ganz kleine Schnitte (ca 1cm) Ich muss meine Narben suchen und finde sie trotzdem nicht.

Ich wünsch Dir, dass es Dir bald wieder besser geht. So oder so!!!:)* @:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH