» »

Endometriose und Pco-Syndrom

dcarkgzirlx87 hat die Diskussion gestartet


Hallo!!!

Ich wollte mal fragen,ob es hier Frauen gibt, die auch das PCO-Syndrom haben und Endometriose?

Kurz zur meiner Geschichte, muss es mir mal von der Seele schreiben:

Ich hatte meine erste Periode mit 12. Die Blutung war sehr stark und hat über Wochen angehalten. In den Untersuchungen von verschiedenen Ärzten wurde die Ursache nicht gefunden. Habe dann die Pille bekommen. Dann hörte die Blutung auf und ich bekam einen regelmäßigen Zyklus.

Mit 16 wurde dann Endometriose durch eine Bauchspiegelung festgestellt. Wurde alles weggelasert. Kann natürlich wiederkommen und es könnte schwer sein Kinder zu bekommen, sagte der Arzt. Habe die Pille dann durchgenommen (3 mon + 7 Tage Pause). Keine Probleme, Pille hab ich gut vertragen.

Dann habe ich die Pille letztens abgesetzt, wegen ständigen Zwischenblutungen. War im Ausland. Hatte dann noch nen Termin in D. beim FA gemacht. Der Ultraschall zeigte mehrere Follikel, die Blutuntersuchung zeigte erhöhte männliche Hormone. Diagnose: PCO - Syndrom. Ab gestern nehme ich wieder die Pille. Ich bin irgendwie völlig fertig... Habe mir alle Informationen durchgelesen. In der Zeit in der ich die Pille nicht mehr nahm kamen dann stärkere Behaarung in der Bikinizone und unter den Achseln dazu, mehr Pickel, mehr Haarausfall...! Meine Oberschenkel wurden dicker! Alles ja Anzeichen für PCO. Ich fühle mich jetzt so unweiblich und ekel mich vor mir selbst, die Pille nervt mich und ich habe Angst, dass wenn ich mal einen Kinderwunsch habe, es einfach nicht funktionieren wird :°(.... Ich würde mich über Beiträge von Frauen,denen es ähnlich geht, freuen!

lg

darkgirl

Antworten
NYelkcensutrax


Hallo,

PCO ist meines Wissens doch ein erhöhter Anteil männlicher Hormone? Dieses Problem habe ich auch und es äußert sich in relativ starker Körperbehaarung. Vor allem im Gesicht und an den Armen stört es mich, da die Haare hier auch sehr schwarz sind. Gott sei Dank ist es um den Mund herum und auf den Wangen ein Flaum, der durch die Sonne weitestgehend verschwindet. Aber an den Schläfen leider nicht und da sind die Haare auch ziemlich lang. Beine werden epiliert, aber wächst sehr schnell nach.

Seit einigen Monaten nehme ich die Morea Sanol, die das mit den männlichen Hormonen regeln soll. Bisher habe ich allerding noch keine Veränderung festgestellt :-(

Außerdem meinte die Frauenärztin, dass es mit einer Schwangerschaft schwirig werden könnte und ich abnehmen soll. Ich habe etwa 10kg Übergewicht, aber als ich vor zehn Jahren noch Normalgewicht hatte, hatte ich diese starke Körperbehaarung auch schon. Deshalb denke ich nicht, dass abnehmen helfen würde. Aber ich werde es trotzdem versuchen, denn schließlich will ich ja irgendwann vielleicht doch mal Kinder haben...

Alles in allem fühle ich mich mit diesem "Makel" manchmal unheimlich unattraktiv und stelle es mir schwierig vor, einem späteren Partner sagen zu müssen, dass ich wahrscheinlich keine Kinder kriegen kann :°( Natürlich wird er mich trotzdem lieben blabla, aber sowas belastet eine Beziehung unter Umständen schon.

Manchmal bin ich auch neidisch auf meine Schwester, die über 20kg Übergewicht hat, aber keine Körperbehaarung (also nur im normalen Bereich) und laut Frauenarzt sehr fruchtbar ist...

M{ade{_i]m_Spexck


Hallo ihr Lieben,

bei mir wurde PCO vor 1 1/2 Jahren festgestellt.

Das mit dem Übergewicht kann ein Grund sein, muss aber nicht. ich habe Normalgewicht und eben trotzdem das Syndrom.

Erst habe ich auch eine spezielle Pille genommen, die auch die Symptome zurückgehen ließ.

Da mein Partner und ich ein Kind möchten, nehme ich die Pille nicht mehr. Die Symptome sind alle wieder da.

Es ist nicht so, dass man keine Kinder bekommen kann. je nach Ausprägung klappt es nur mit "Unterstützung". Ich nehme derzeit Clomifen, um die Reifung eines Eis und einen Eisprung zu verursachen. Ich hoffe auch, dass es klappt....

Ihr seit nicht minderwertig. Ich habe mich am Anfang auch so gefühlt. Jetzt kämpfe ich gegen die Pickel und die Haare und hoffe auf ein Baby.

Also nicht verzweifeln! PCO ist nicht so schlimm, wie die beschreibungen überall klingen und durchaus in den Griff zu bekommen!

dtark gir&l87


Danke für eure Antworten :).

@ Nelkenstrauß

Ja ich kann dich verstehen...!! Später wenn man einen Partner hat und dann sagen muss,dass man zu viele männliche Hormone hat...wirkt ja doch eher abschreckend auf ihn und dann vllt. unfruchtbar :(...!

Hmm, ja ich denke auch das mit dem Abnehmen hilft auch nicht immer. Bin auch normalgewichtig und bevor ich mit 12 mit der Pille begann war ich auch schon voll entwickelt, habe Körbchengröße C, Rundungen usw. und habe es trotzdem :/. Ich nehme wieder die Pille seit 5 Tagen und jetzt muss ich warten bis sie auf die Auswirkungen wirkt. Momentan werden die Auswirkungen der männlichen Hormone nämlich schlimmer (mehr Behaarung, Pickel, Haarausfall). Wünsche dir viel Glück,dass dein Medikament bald hilft!!!

@ Made_Im_Speck

Danke für deinen Beitrag. Der macht mir ein wenig Mut. Was man auf einigen Seiten liest, ist ja wirklich furchtbar! Mein FA meinte auch,dass ich evtl. Hilfe in Anspruch nehmen muss, wenn ich später Kinder möchte! Ich wünsche dir viel Erfolg,dass es mit dem Baby klappt!!!!:)*

MAa|de_irm_&Speck


Naja, schwer wird es sicher und einige müssen auch auf künstliche Befruchtung zurückgreifen. Ich hoffe erstmal, dass alles doch noch klappt in den nächsten Monaten.

Bis jetzt habe ich auch keine Nebenwirkungen :-)

Übrigens hat mein Partner sehr verständisvoll reagiert und unterstützt mich, wenn ich mal wieder mental am boden bin. Wenn man den Männern das genau erklärt, verstehen die das auch!

A6leonQoxr


Direkt nach dem Absetzen der Pille sind erhöhte männliche Hormone normal.

Hormonwerte lassen sich daher erst bestimmen wenn man die Pille schon ein halbes Jahr nicht mehr genommen hat.

dharkRgirxl87


@ Made_im_Speck

Find ich super,dass dein Patner so verständnisvoll ist und dich unterstützt :)^ . So einen will ich auch!!! Keine Nebenwirkungen sind ja auch schon mal gut!!! Natürlich ist es nicht einfach, aber die Hoffnung soll man nie aufgeben!!!

Künstliche Befruchtung find ich persönlich gruselig... Dann lieber Kinder adoptieren.

@ Aleonor

Das hatte ich auch erst gedacht. Deswegen hatte ich mir anfangs auch keine Sorgen gemacht. War nur beim FA,weil ich eh mal wieder hinmusste und wegen der Zwischenblutungen als ich noch die Pille nahm. Wollte einfach wissen,ob alles in Ordnung ist. Er meinte aber,dass es mit dem Ausbleiben der Tage komisch wär, machte dann den Ultraschall und sah dann auch die Ovarien um die Eierstöcke. Dann hat er noch mal Blut abgenommen und kam zu dem Ergebnis. :-/ Sind denn auch am Anfang die Ovarien vorhanden,wenn die männlichen Hormone erhöht sind?

K;amikWazi0^815


Wann hast du denn die Pille abgesetzt? Wie lange waren denn deine Tage 'zu spät'?

Grundsätzlich werden ja sowieso für den Eisprung mehrere Follikel vorbeitet, von denen dann das größte vollständig ausreift und springt.

Je nachdem, wo du zu dem Zeitpunk in deinem Zyklus standest, könnte da auch ein recht normaler Vorgang beobachtet worden sein.

d/arRkgixrl87


Hi Kamikazi0815,

Hatte die Pille ca. 10 Wochen abgesetzt und meine Tage gar nicht bekommen. Nach der 9. Woche war ich beim Arzt. Bei der Ultraschalluntersuchung meinte der FA auch,dass fast gar kein Blut zu sehen wäre und er nicht davon ausgeht,dass ich bald meine Tage bekomme...

MRade_imm_<Specxk


Vielmehr werden dabei die Eierstöcke und die Gebärmutter (und Gebärmutterschleimhaut) untersucht.

Es lässt sich also erkennen, ob ein Ei heranwächst oder bald springt.

Ich habe beim ersten Mal 5 Monate gewartet, bis ich zum Arzt gegangen bin. Der warf mir einfach an den Kopf, das ist eben so und dann könne ich wohl keine Kinder kriegen. Das ist 6 Jahre her.

Jetzt habe ich eine FÄ die das PCO festgestellt hat und nicht nur Ultraschall gemacht hat, sondern eben auch Blutuntersuchung. Danach wurde auch ein Schilddrüsen- Ultraschall gemacht und ein Insulinresistenztest gemacht.

Gehe in jedem Fall zu einem zweiten Arzt und zu einem endokrinologen. Die kennen sich da am Besten aus.

Eine zweite Meinung ist immer gut!

dYar1kgirxl87


Danke. Na ja jetzt nehme ich ja die Pille wieder und die Hormonwerte sind dann wieder verfälscht. Außerdem bin ich ab Morgen erst mal wieder eine Weile im Ausland! Aber wenn ich dann mal Kinder haben möchte, werde ich auf jeden Fall alles noch mal untersuchen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH